23.07.06 19:22 Uhr
 510
 

Israel: Gesundheitszustand von Ariel Sharon dramatisch verschlechtert

Die Ärzte im Sheba Hospital in Tel Hashomer teilten am Sonntagabend mit, dass sich der Gesundheitszustand des Ex-Premierministers in den letzten Tagen verschlechtert hat und dass Ariel Sharon in Lebensgefahr schwebe.

Nach Angaben der Ärzte versagen Sharons Nieren und es würden sich Flüssigkeiten im Körper ansammeln. Außerdem würde sich der Hirnschaden weiter verschlimmern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ciaoextra
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Israel, Gesundheit
Quelle: www.jpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner
Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2006 19:20 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hintergrund: Ariel Sharon liegt seit dem 4. Januar 2006 in einem Koma, nachdem er einen Schlaganfall erlitt (ssn berichtete). Mehr News gibt es derzeit nicht - die Nachricht kam erst vor 10 Minuten raus.
Kommentar ansehen
23.07.2006 21:06 Uhr von tobi-89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was würde Ariel selbst wohl dazu sagen „Durch die Vergewaltigung von arabischen Mädchen wollte ich meine Soldaten ermutigen, denn die palästinensischen Frauen sind Sklavinnen für die Juden. Wir machen mit ihnen, was wir wollen und niemand sagt uns, was wir zu tun haben. Wir sagen den anderen, was sie zu tun haben.”
(Ariel Scharon, 1956)
Kommentar ansehen
23.07.2006 21:57 Uhr von Sumayah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sharon: In Anbetracht der tatsache, daß sich Sharon im Yom-Kippur-Krieg durch grausamste Folterungen und Ermordung von ägyptischen Soldaten hervorgetan hat, wünsche ich ihm alles erdenklich Schlechte!
Kommentar ansehen
23.07.2006 22:04 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Sumayah: Alles erdenklich Schlechte ? So wie du es allen Israelis wünscht ?

Wer so denkt hat keinen Frieden verdient.
Kommentar ansehen
23.07.2006 22:05 Uhr von Jurij1980
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ariel Sharon: Ja, dieser mutmaßliche israelische Kriegsverbrecher will und will nicht in die Hölle, aber letztlich wird der Teufel doch gewinnen!
Kommentar ansehen
23.07.2006 22:37 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der Teufel holt sich nicht selber!
Kommentar ansehen
23.07.2006 23:33 Uhr von Sumayah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jesse_james: Ich wünsche nicht allen Juden alles Schlechte, aber es muß doch erlaubt sein Israels Politik sowie die Verbrechen von Ariel Sharon zu kritisieren.
Kommentar ansehen
23.07.2006 23:41 Uhr von jurij1980
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Sumayah: Ich wünsche nicht allen Juden alles Schlechte, aber es muß doch erlaubt sein Israels Politik sowie die Verbrechen von Ariel Sharon zu kritisieren.

Sumayah

-----------------------------------------------------------------------

Menschen mit Rückgrat machen dieses auch und lassen sich von sogenannten Gutmenschen(Schleimern in fremden Interessen) nicht davon abhalten. Der Ariel Sharon ist nun einmal ein mutmaßlicher Kriegsverbrecher der übelsten Sorte und kann auch als solcher tituliert werden!
Kommentar ansehen
24.07.2006 02:51 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll sich da noch verschlimmern. Die sollen ihn doch einfach sterben lassen. Was er da fristen muss, ist doch kein Leben.
Kommentar ansehen
24.07.2006 07:53 Uhr von rollhome
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
viel blut wie an seinen händen klebt. er ist kein mutmaßlicher kriegsverbrecher sondern bewiesener weise ein richtiger. gott ist sehr gnädig mit ihm.er muß nicht so leiden wie seine opfer. er darf ohne schmerzen sterben. wenn es einen gerechten gott gibt, dan freut sich die hölle auf diesen schlächter
Kommentar ansehen
24.07.2006 11:02 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mikebison: warum? ein kriegsverbrecher wie sharon isses nicht wert.
Kommentar ansehen
24.07.2006 11:17 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rollhome: Woher willst du wissen, dass er keine Schmerzen hat? Außerdem: Würde irgend ein Schmerz, den er empfände, das Leid seiner Opfer aufwiegen oder erleichtern?

Ich wünsche ihm, dass es möglichst schnell zuende geht, es scheint einer der Fälle zu sein, in dem die Apparate unsinnigerweise das Ableben hinauszögern.
Kommentar ansehen
24.07.2006 17:26 Uhr von lsdangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wacht wohl nicht mehr auf: Von daher: Friede seiner Asche.

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?