23.07.06 18:33 Uhr
 81
 

"Rolling Stones"-Konzerte bringen im ersten Halbjahr 2006 147 Millionen Dollar

Die Rockband "Rolling Stones" hat bei ihrer Tournee "A Bigger Bang" insgesamt 147 Millionen Dollar in der ersten Hälfte dieses Jahres verdient. Dies berichtet das Musikmagazin "Billboard" in den USA.

Zuletzt musste die Europa-Tour um sechs Wochen verschoben werden, da Keith Richards sich verletzt hatte.

Auf dem zweiten Platz der Top-Verdiener durch Konzerte liegt die Band "U2" mit 73 Millionen Dollar. Dritter ist "Bon Jovi", die im ersten Halbjahr 2006 65 Millionen Dollar verdienten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Million, Dollar, Konzert, Rolling Stones
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Überrascht war ich nicht": "Rolling Stones"-Gitarrist Ron Wood hatte Lungenkrebs
"Rolling Stones"-Ron Wood wird mit 68 Jahren noch einmal Vater von Zwillingen
Ex-Rolling-Stones-Bassist Bill Wyman an Prostatakrebs erkrankt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Überrascht war ich nicht": "Rolling Stones"-Gitarrist Ron Wood hatte Lungenkrebs
"Rolling Stones"-Ron Wood wird mit 68 Jahren noch einmal Vater von Zwillingen
Ex-Rolling-Stones-Bassist Bill Wyman an Prostatakrebs erkrankt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?