23.07.06 17:40 Uhr
 78
 

Berlin: 450.000 feierten Christopher Street Day

Wie der Veranstalter mitteilte, kamen rund 450.000 Menschen zum Berliner Christopher Street Day.

Die Menschen zogen aufwändige Abendkleider, was aufgrund der Hitze möglich war, an.

Bei hochsommerlichen Temperaturen warben so die Schwulen und Lesben für das Motto der Veranstaltung "Verschiedenheit und Recht und Freiheit".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Berlin, Christ
Quelle: www.seite.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt
Bildung: Menschen mit Migrationshintergrund genauso oft mit Abitur wie Einheimische
Oktoberfestportal gibt Homosexuellen diskriminierenden Ratschlag für das Fest

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.07.2006 22:36 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, wenn ich die Bilder im TV analysiere, waren das doch bestimmt weniger Besucher, aber egal.....
Kommentar ansehen
24.07.2006 10:37 Uhr von Rebecca Bock
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@stellung69: Hei,

ich war da und kann sagen, daß ich denke, daß es
sogar noch mehr waren, als 450.000, da etliche
nach dem Beginn der Demo von den 6 Km nur
kurz mitliefen, während andere dazu kamen und
wiederum andere zur Abschlußveranstaltung gingen.

Wenn man das ganze Kommen und Gehen mal zählt
und jeden Teilnehmer, der auch nur ein Stück mitging
oder allein zur Abschlußveranstaltung zählt, kommt
man auf gut über eine Million.

Liebe Grüße,

Rebecca
Kommentar ansehen
25.07.2006 07:15 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zu meiner Bewertung. Die Quelle ist ja auch nicht besonders ausführlich oder gut formuliert aber diesen Stil hättest du nicht unbedingt in deine News übernehmen müssen!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?