22.07.06 18:26 Uhr
 619
 

Greenpeace: Gefährlicher Ozonsmog im Norden Deutschlands ist kein Naturphänomen

Die anhaltende Hitze in Deutschland treibt gerade im Norden Deutschlands die Ozonwerte auf Spitzenhöhen. So wurden im Emsland des Landes Niedersachsen sogar 244 Mikrogramm Ozon pro Kubikmeter Luft festgestellt.

Nach Angaben von der Umweltorganisation Greenpeace sind diese hohen Ozonwerte kein Naturphänomen, sondern beruhen größtenteils auf den von den Menschen verursachten Autoabgasen. Diese können für den Menschen und seine Umwelt gefährlich werden.

Während das Umweltministerium den Bürgern in den betroffenen Gebieten empfiehlt, den "Wagen stehen zu lassen", geht Greenpeace dieser Schritt nicht weit genug und fordert stattdessen ein Fahrverbot.


WebReporter: Gucky
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Natur, Greenpeace
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Rauchen macht unattraktiv
Erstmals überlebt Baby, das mit Herzen außerhalb der Brust geboren wird
4-D-Aufnahme zeigt verzweifelte Reaktion in Bauch von rauchender Schwangeren

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2006 17:57 Uhr von Gucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, wer hat denn schon Lust bei dem Wetter noch Auto zu fahren. Aber ein Fahrverbot hielte ich wohl nur für noch höhere Werte gerechtfertigt...
Kommentar ansehen
22.07.2006 18:58 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Scheiss Autofahrer: Nehmt mir die Luft zum atmen.

Mögen alle Autofahrer an fiesen Lungenkrankheiten erkranken.
Verdient hätten sie es.

Ich hasse Autos nur elektobetriebene nicht.

Mfg jp
Kommentar ansehen
22.07.2006 19:59 Uhr von Der_Bestrafer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@666leslie666: Jop, genau...seh ich auch so.

Schlimm sind auch diese Roller u.ä., die ganze Wege mit ihrem Gestank verseuchen.
Kommentar ansehen
22.07.2006 21:07 Uhr von Lisa^^
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und ihr fahrt selber kein Auto oder wie?? "Scheiss Autofahrer" also sorry aber wenn ihr kein Auto fahrt, was ich mir schwer vorstellen kann, dann bus oder so und das is auch nicht viel besser oder??? Ich finde da sind wir alle dran schuld und nicht immer nur die anderen!
Kommentar ansehen
23.07.2006 01:49 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@elektrobetriebene Autos ???? klar elektrobetriebene Autos - wie es einige im Kommentar erwähnen:
Da muss man nur Strom erzeugen - also Kohle verbrennen - , sprich die Umweltbelastung ist 3mal schlimmer, sie entsteht nur eben ein paar Kilometer woanders.
Der Wirkungsgrad von Benzin ist eben höher als bei der Kohleverbrennung oder beim Atomstrom. Und Strom lässt sich ja auch in hihen Mengen verlustfrei in Akkus lagern (!!!).

Aber wahrscheinlich haben einige noch Hühner, Kühe und einen Brunnen vor dem Haus und brauchen deshalb auch keine LKWs die Nahrung in den Laden bringen.
Wahrscheinlich arbeitet ihr auch noch bei einer Firma, die Pferde behuft. Und Eure PCs habt ihr per Fahrrad in Taiwan abgeholt.

Die Firmen hören halt mit arbeiten auf - wenn man die Ware nicht mehr zum Kunden bringen kann.
Kommentar ansehen
23.07.2006 08:17 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: @ Lisa^^ Ich fahre tatsächlich kein Auto hab noch nicht einmal einen Führerschein. ;-)))
Radfahren rulezzz
80% aller Autofahrten in Städten sind überflüssig.

Beispiel.::Der Mensch der zu faul ist mal eben 500 Meter zum Bäcker zu gehen:
Wahrscheinlich schleppt er noch so n Brauereigeschwür mit sich rum das es nicht verwunderlich ist.

@ ThomasHambrecht Gibt ja auch Solarzellen.
Ich hab hier auffm Rechner sogar n Film da fährt ein Auto nur mit Wasser.

Tja das mit der Nahrung vor der Tür.
Funktionierte in der DDR dank Mangelwirtschaft hervorragend.
Und unsere momentane Situation wo wir Nahrungsmittel
um den halben Globus karren ist auch nicht all zu dolle.
Liegt aber mal wieder an der Bequemlichkeit der Menschen.
Kranke Menschen bringen ein krankes System hervor.

Die Kuh wird in Schleswig Holstein grossgezogen dann lebend in die Niederlande transportiert wo se dann zu Wurst verarbeitet wird.
Und diese kommt dann zu uns zurüch.
N bisschen dämlich aber halt profitabel,denn Geld regiert die Welt.

http://www.themeatrix.com/...

Willkommen in der Meatrix.

Mfg jp
Kommentar ansehen
23.07.2006 15:19 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich ist das so: aber wie immer...die bevölkerung ist zu keiner Zeit einer Gefahr ausgesetzt (heißt es doch immer)
Kommentar ansehen
26.07.2006 12:56 Uhr von Tyfoon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@666leslie666: 1. kann niemand von uns etwas dafür dass Du zu dämlich bist oder es Dir einfach nur nicht leisten kannst einen Führerschein zu machen.

2. gibt es auch bis heute kein Fahrzeug dass ausschließlich mit Wasser fährt, es gehört immernoch ein Zusatzstoff mit hinein und auch dann birgt dieser Motor noch einige Nachteile und

3. hatte in der DDR wohl kaum jeder eine Kuh und alle sonst noch benötigten Lebensmittel vor der eigenen Haustür rumzulaufen -stehen -hängen ... was auch immer. Keine Ahnung aus welchem Märchenbuch Du das hast und

4. gäbe es diesen ganzen Wohlstand nicht ohne Auto´s (egal in welcher Form). Diese Entwicklung begann vor über 100 Jahren und ist wohl kaum die Schuld der ganzen kranken Menschen heutezutage die zum überwiegenden Teil auf das Auto angewiesen sind. Oder möchtest Du allen Ernstes verlangen dass die ganzen Pendler lieber täglich mit dem Rad zur Arbeit fahren sollen? Dein Vorschlag mit den Solarzellen ist ja im Grunde nicht verkehrt, zur Zeit aber vom rein technischen Standpunkt (noch) nicht effizient und massentauglich einsetzbar.

Im übrigen ist es mit Deiner Rechtschreibung auch nicht weit her aber das hat mit dem Thema hier nix zu tun und sollte nurmal am Rande erwähnt sein. :)
Kommentar ansehen
26.07.2006 13:01 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Frechheit!! Sollen sie gefälligst die Grenzwerte raufsetzen, dann stimmts wieder *g*

Das Thema "Auto" ist tabu in diesem Land.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
USA: Mann lebt zusammen mit 55 toten Katzen in Wohnung
Eiskunstlauf: Deutsches Paar Savchenko/Massot erhält Weltrekord-Wertung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?