22.07.06 17:19 Uhr
 266
 

Potsdam: 12.000 Menschen wegen Bombenfund evakuiert

Am Donnerstag wurde in Potsdam, unweit des Hauptbahnhofes, eine Fünf-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg freigelegt. 12.000 Menschen mussten darum am Freitagvormittag vorsorglich aus dem Sperrgebiet evakuiert werden.

Neben vielen Anwohnern und Angestellten der umliegenden Büros hatten auch hunderte Mitarbeiter der Brandenburger Landesregierung gestern "bombenfrei". S-Bahn- und Regionalverkehr mussten für die Zeit der Sprengung gänzlich eingestellt werden.

Mit mehrstündiger Verspätung konnte dann gegen 13:30 Uhr Entwarnung gegeben werden. Viele der Evakuierten nutzten ihren freien Tag übrigens um Baden zu gehen.


WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mensch, Bombe, Potsdam
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
USA: Mann lebt zusammen mit 55 toten Katzen in Wohnung
USA: Lebenslang für Deutschen, der 13-Jährige kaufen und foltern wollte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2006 17:23 Uhr von weebl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: Meine Professorin hat das gestern am eigenem Leibe erfahren... sie kam in die Polizeirechtsvorlesung und erwähnte, dass sie diesmal wegen einer Evakuierung schon früher in die Uni kam... ihre erste Frage war, was die Polizei denn hätte tun können, sollte sie sich weigern ihre Wohnung zu verlassen
Kommentar ansehen
22.07.2006 23:12 Uhr von divadrebew
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
weebl: "ihre erste Frage war, was die Polizei denn hätte tun können, sollte sie sich weigern ihre Wohnung zu verlassen"

Und, gabs ne Antwort drauf?
Kommentar ansehen
23.07.2006 07:31 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre Potsdam: in die Luft geflogen, wäre das ein Terroranschlag... Mich würde interessieren, um was für eine Bombe es sich gehandelt hat, zumal ja rund um Berlin die heftigsten Kämpfe stattgefunden haben. Abgesehen davon, daß es noch viele Blindgänger gibt und wir auf einem Pulverfaß leben. So ein Krieg hat schon was...

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte
Düsseldorf/ Tischtennis-WM: 13-Jähriger im Achtelfinale
Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?