22.07.06 15:09 Uhr
 176
 

Israel rückt in den Libanon vor

Nach tagelanger Bombardierung, hat die Israelische Armee nun das erste libanesische Dorf unter Kontrolle gebracht. Die Soldaten seien am Samstag Morgen in das Dorf Marun al Ras vorgerückt.

Des Weiteren werden zur Stunde immer mehr israelische Soldaten an der Grenze des Libanons zusammengezogen um eine großangelegte Invasion vorzubereiten.

Um den Widerstand der Hisbollah für die kommende Offensive zu verringern, weitet Israel unterdessen die Raketen- und Bombenangriffe auf den Südlibanon aus.


WebReporter: Tigerdrag0n
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Israel, Libanon
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2006 15:28 Uhr von delauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ähmmm Ob die das Dorf wirklich besetzt haben, weiß man nicht. Das sind eigene Angaben, der Israelis.
Außerdem....wieso erwähnst du nichts davon, dass man auf Sendeanlagen Bomben schmeißt?
Ist irgendwie der Hintergrund deiner Quelle!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär
Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?