22.07.06 13:35 Uhr
 592
 

Lettland: Betrunkener schnitt sich seinen Penis ab - der wurde wieder angenäht

Bei einer Wette um 1.400 Euro zwischen zwei Freunden hatte sich ein schwer angetrunkener Mann seinen Penis abgeschnitten und das abgeschnittene Stück danach in einer Plastiktüte ins Krankenhaus gebracht.

Nach mehr als drei Stunden hatten die Ärzte das Glied wieder an seinen ursprünglichen Platz angenäht. Der Mikrochirurg Aivars Tihonovs war über den Patienten verärgert, dass der sich so etwas angetan hatte.

Der Arzt konnte noch nicht sagen, ob der Penis wieder voll funktionstüchtig sein werde. Dazu müssen erst etwa sechs Monate vergehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Penis, Trunkenheit, Lettland
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rechte Gewalt: Immer mehr Rechtsextreme in Deutschland greifen Muslime an
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2006 09:09 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Wette zwischen „Freunden“ bei der sich einer selbst verstümmelt? Auch wenn das Teil wieder funktionieren sollte - ob diese "Freunde" das hinterher noch lustig finden?
Kommentar ansehen
22.07.2006 14:39 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Nach mehr als drei Stunden hatten die Ärzte das Glied wieder an seinen ursprünglichen Platz angenäht."
Da kann der Wettgewinner sich glücklich preisen, daß die Ärzte das Glied nicht woanders angenäht haben, so als bleibende Erinnerung am dämlichen Verhalten.....
Die 1400 Euro sollten an die Ärzte gehen!
Kommentar ansehen
22.07.2006 16:40 Uhr von Brolly89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Betrunkene Auf was für Ideen manche Betrunkene Leute kommen. Unglaublich! Auf so eine Idee muss erst einmal jemand kommen und dazu auch noch einverstanden zu sein o___0
Kommentar ansehen
23.07.2006 13:02 Uhr von terrordave
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich dachte immer dass man dann stirbt wenn man so nen blödsinn veranstaltet. hab noch nie gehört, dass man den wieder annähen kann...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Autonome Rollstühle sollen Pflegepersonal ersetzen
Förderprogramme zum Breitbandausbau werden nur zögerlich abgerufen
Ladestationen in Tiefgaragen für E-Autos sind von der Regierung abgelehnt worden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?