22.07.06 12:08 Uhr
 2.668
 

Ministerpräsident Carstensen: Deutsche sollen am Auto und Urlaub sparen

Der Ministerpräsident Schleswig-Holsteins, Peter Harry Carstensen (CDU), der als Bundesratspräsident in Berlin einen 7er BMW fährt und als Ministerpräsident einen Audi A8, gab dem "Hamburger Abendblatt" ein Interview.

In dem Interview sagte er, dass die Bundesbürger die Mehrwertsteuererhöhung tragen könnten, indem sie beim Autokauf nicht das teuere, sondern das günstigere Auto nähmen.

Zudem ergänzte Carstensen, dass die Deutschen auch beim Urlaub sparen oder ihn ganz ausfallen lassen müssten. Im Landtag von Schleswig-Holstein sorgten diese Äußerungen für Empörung.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Auto, Urlaub, Minister, Ministerpräsident
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen
Bundestag: Viele künftige AfD-Abgeordnete wären rechts
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2006 12:19 Uhr von gatito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es gibt schon genügend: die am auto, oder am urlaub sparen, weil sie sich das nicht mehr so leisten können! naja aber man erkennt schon an der news, das es typisch bild ist!!!!
Kommentar ansehen
22.07.2006 12:25 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Daß Carstensen: selber in teuren Autos unterwegs ist, ist janicht releavant, da er wegen seines Postens wohl sehr auf sein Auto angewiesen ist. Außerdem wird er sich sein Audi leisten können. Seine Ratschöläge waren wohl eher für die gemeint, die am Hungertuch nagen, sich aber trotzdem ein teures Auto leisten.....
Kommentar ansehen
22.07.2006 12:30 Uhr von WkaloA
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Sache mit den Autos und der Bild: Der erste und der letzte Absatz, klingt typisch für die Bild.

Das mit den Autos. Ja man kann, um die Steuererhöhung erträglicher zu machen, statt des teuren, das billige Auto kaufen. Oder man macht es wie der Herr Politiker, und kauft es sich BEVOR die Mehrwertsteuer erhöht wurde.

Ausserdem, Carstensen (http://www.abendblatt.de/...
nicht die Quelle von Bild, sondern ein "Folgeartikel")
sagt: "...wenn ich in einer Familie kein Geld mehr habe, dann werde ich im nächsten Jahr den Auslandsurlaub verkürzen oder ganz auf ihn verzichten müssen. Und beim Kauf eines Autos kann man eben nicht mehr ein teures Modell, sondern ein preiswertes." Was ja auch stimmt, wenn eine Familie kein Geld mehr hat.
Kommentar ansehen
22.07.2006 12:56 Uhr von Peter13779
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutschland soll an seinen Politikern sparen: Gehaltsmaximum 10000 € im Monat wobei Sie bitte alle Annehmlichkeiten aus eigenen Tasche zu bezahlen haben. Desweiteren gibt es wie bei größeren Unternehmen üblich, eine Art Erfolgsbeteiligung. Wenn Sie Mist bauen gibts dann natürlich auch keine Rente ^^ Bleibt nur die Frage wie diese Erfolgsbeteiligung ermittelt wird. Ich bin ja für ne Volksumfrage ...
Kommentar ansehen
22.07.2006 13:19 Uhr von grimpi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alle politiker: innen hungerturm und schlüssel wegschmeissen *grrrr*
Kommentar ansehen
22.07.2006 13:42 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ein Eimer: Ich habe kein Auto und schon das siebente Jahr keinen Urlaub gemacht, weil es zu teuer ist. Mal von ein paar Tagen wandern gehen ohne Hotelunterkunft abgesehen. Was soll man denn auch machen, wenn man nach den festen Kosten grade noch das Geld für Essen, Trinken, Waschpulver, Fahrgeld, Briefmarken und Klopapier übrig hat und sogar monatelang warten muss, um sich mal eine neue Hose kaufen zu können?

Neulich wurde ich in einer Umfrage unter anderem in einem Punkt über mein jährliches Nettoeinkommen befragt, da waren so mehrere Möglichkeiten angeführt. Die niedrigste war: "bis zu 45.000 Euro". Also man sieht, selbst die Meinungsforscher haben schon den Bezug zur Realität verloren. Ich kenne persönlich überhaupt keinen, der ein Jahreseinkommen von 45.000 Euro hat oder haben könnte. Selbst wenn ich ALG II und Wohnkosten zusammenrechne, komme ich nur auf rund 6.800 Euro...
Kommentar ansehen
22.07.2006 14:30 Uhr von julegirl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sparen fängt bei der Politik an!!!! Hallo,
also dieser Beitrag is ja die Höhe. Ständig wird man von irgendwelchen Politikern davon aufgefordert an irgendwelchen Ecken und Kanten zu sparen und andererseits sollen wir kaufen damit die Wirtschaft angekurbelt wird. Soll doch Herr Carstensen sich ein billigeres Auto anschaffen z.B. nen Opel und Fiat etc., da würden auch mehr Geld da sein. Dieser Politiker soll sich mal überlegen was er mit seinem Statement anrichten könnte. Würden wir anfangen noch mehr zu sparen und keine teuren Autos kaufen, dann wird die Produktion zu teuer und ins Ausland verlegt. Er solle sich auch mal überlegen was passiert wenn die Deutschen nicht mehr in Urlaub gehen würden dann könnten die Pensionen, Hotels, Restaurants usw. an Nord- und Ostsee zumachen und zum Staat gehen und dort das Geld holen, was bedeuten würde noch mehr kosten und dazu noch schädlich für den Staat. So jetzt würde mich mal eure Meinung interessieren.

LG
Eine Bewohnerin aus der Bananenrepublik Deutschland!
Kommentar ansehen
22.07.2006 14:44 Uhr von summersunset
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch Bild - Kein Bezug: Das Peter Harry Carstensen in seiner Position die entsprechenden Dienstwagen fährt, ist doch verständlich. Nur sieht man doch oft genug Menschen, die nun wirklich nicht Top Verdiener sind aber denoch über Leasingverträge den größten Teil ihres Geldes in einen Audi A6 oder eine E-Klasse stecken. Bloß weil es eben ein Statussymbol ist.
Sowas kann ich nicht verstehen.
Man Vater verdient an sich auch genug, fährt aber lieber mit einem alten Audi 80 herum, weil er sagt, dass er mit dem Auto nur zur Arbeit muss und wieder zurück. Es ist ein reiner Gebrauchsgegestand.
Ich würde mich auch nie für irgendsoeinen SUV verschulden.
Kommentar ansehen
22.07.2006 15:31 Uhr von rasputin0964
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ministerpräsident Carstensen: Deutsche sollen am A: wir können ja auch umsonst arbeiten gehen oder unserem staat unser erspartes schenken.verbrecher gehören hinter gitter,politiker sind verbrecher.aber soviel zellen haben wir nicht
Kommentar ansehen
22.07.2006 15:43 Uhr von DaRealEik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn motzen, dann bitte richtig 100% tiger Bildbeitrag...
Erst mal zu dem was Peter13779 gesagt hat: "Gehaltsmaximum 10000 € im Monat wobei Sie bitte alle Annehmlichkeiten aus eigenen Tasche zu bezahlen haben. "

->Es gibt verschiedne Politiker, vom kleinen Bundestagsabgeordneten bis zur Bundeskanzlerin. Ein normaler Abgeordneter bekommt monatlich ein steuerpflichtiges „Gehalt“ von 7.009 Euro brutto. Von welchen weiteren Annehmlichkeiten gehst du aus?? (http://www.olafscholz.de/...)

Außerdem habe ich gelesen "Der solle sich ein billigeres Auto holen!" Warum sollte er?? Wenn ich die Möglichkeit hätte, solche Autos als Dienstwagen zu bekommen, würde ich die Autos auch nehmen. Wenn Leute wenig verdienen und sich trotzdem einen teuren Wagen kaufen, um sich toll zu fühlen, dann sollten sie sich nicht wundern wenn sie nicht auskommen. Unser Land steckt nun mal im Schuldenloch, da muss jeder etwas sparen... Wenn man sich mal wieder über die aufregt die mehr verdienen, sollte man sich mal überlegen, dass diese teilweise 40-50% Steuern zahlen müssen. Ob das gerecht ist , ist fraglich.

Mfg
Kommentar ansehen
22.07.2006 15:57 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@DaRealEik: Es ist schon in Ordnung, dass die, die mehr verdienen, auch mehr Steuern bezahlen. Sicherlich könnte man das Steuersystem noch mehr vereinfachen, da gibt es in anderen Ländern schon gute Modelle, um zu noch mehr Steuergerechtigkeit zu kommen.

Ein Gehalt als Bundestagsabgeordneter von über 7.000 Euro ist eine Schande, zumal so gut wie alle noch Nebenverdienste haben und in Aufsichtsräten und Vorständen sitzen, wo sie noch Gelder bekommen. Mit welchem Recht?

In meinen bestbezahlten Zeiten musste ich so gut wie jederzeit verfügbar sein und habe auch nicht nur 32 Stunden gearbeitet, wie es im Arbeitsvertrag stand, sondern manchmal 50 oder 60, um auf gerade mal brutto 3.200 DM, also in heutigem Geld rund 1.600 Euro, zu kommen.

Und heute darf ich mit 336 Euro und freier Wohngelegenheit über die Runden kommen und soll mich noch von so einem Schnösel, der auch nix wesentlich anderes gelernt hat, und der bestimmt als Ministerpräsident nicht nur ein Abgeordnetengehalt hat, belehren lassen, dass ich doch sparen könne, wenn ich ein kleineres Auto fahre und mal keinen Urlaub mache.

Entweder solche Leute haben den Bezug zur Realität verloren oder sie wollen uns zusätzlich zu unseren täglichen Problemen auch noch verhöhnen. Wie diese Kaiserin, die mal gesagt hat: "Was, die Leute gehen auf die Straße, weil sie kein Brot haben? Dann sollen sie doch Kuchen essen!"
Kommentar ansehen
22.07.2006 17:37 Uhr von eXeRay
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Steht auf gegen BLIND! Bitte keine BLIND news mehr - danke

jeder weitere Gedanke darüber ist Zeitverschwendung.
Kommentar ansehen
22.07.2006 17:42 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
typisch diese volksverräter: nur leider fällt es in den meisten fällen garnicht auf .
Kommentar ansehen
22.07.2006 18:00 Uhr von lsdangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
BILD als Quelle: Wirklich toll.

http://www.bildblog.de
Kommentar ansehen
22.07.2006 18:13 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Anstiftung zu Armutsgedanken sparen, sparen, sparen, überall sparen, das ist die devise der deutschen politiker.

kein wunder wenn solche armutpropagandisten die stimmung hier zu lande noch mehr miserabler machen als das es schon ist.

anstatt hoffnung nur noch negative stimmnung machen.

lol*

mfg

Deniz1008

Kommentar ansehen
22.07.2006 18:13 Uhr von Luzifers Hammer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal ganz nebenbei: Das die Quelle Bild ist.
Mach ich doch schon.
Habe kein Auto und mein Jahresurlaub beschränkte sich dieses Jahr auf 5 Tage Berlin(LP)
Das ist doch vollkommen ausreichend für einen Sozial-Schmarotzer und 1€ Jobber wie mich.

Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger,Versicherungsvertreter verkaufen Versicherungen und Volksvertreter verkaufen das Volk.
Kommentar ansehen
22.07.2006 18:26 Uhr von Stiba441
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@daRealEik: "Unser Land steckt nun mal im Schuldenloch, da muss jeder etwas sparen.."

etaws sparen?? schon wieder wunderschön...
bist du dir eingentlich über die größe des Schludenlochs bewusst??
Wunderbar alle sparn einfach nen bisschen wir erhön die Mehrwehrtsteuer um 2 %, kaufen keine teuren Autos mehr, machen keinen Urlaub mehr und machen hier und da noch nen paar kleine faxen reförmchen! Schon sind wir aussem Schuldenloch raus??!!

Kein derzeitiger Politiker hat nen ernsthaft zukunftorientierten Plan um das "kleine Schludenloch" mal anzupacken!

Alles Realitäsfremd...
Kommentar ansehen
22.07.2006 18:55 Uhr von Thank_you1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für mich müßte die News heißen: Deutschen MÜSSEN am Auto und am Urlaub sparen !!!!!


.....aber sie machen es nicht

wozu auch??

Bank gibt doch noch ein Kredit !!!!

Kein Problem und wenn sie nicht mehr bezahlen können, dann gibt es ja noch die Privatinsolvenz!!!!!!!!


// eigentlich wollte ich jetzt "ironie off" schreiben.....nur irgendwie.......findet das ja alles schon in 10.000`sen Haushalten in Deutschland statt..


ich geh lieber
Kommentar ansehen
22.07.2006 19:08 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Stiba441: Von 16% bis 19% sind es meines Erachtens 3%.
Kommentar ansehen
22.07.2006 19:17 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso wir die politiker sollten mal als erstes bei sich anfangen und ihre gehaelter kuerzen um uns zu zeigen das sie auch sparen.
Kommentar ansehen
22.07.2006 19:25 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da ich wie viele anderen auch kein vertrauen zur BILD Zeitung habe, da diese Infotaiment betreibt, bitte ich höflich um eine Sperre dieser Quellen!

Die Bild sieht es als Aufgabe Zeitungen zu verkaufen und nicht die Bürger zu informieren!

Wenn ich nach Unterhaltung suche dann gibt es aber ganz andere Websites ausser SSN! [Obwohl bei den User Kommentaren ;-) ]

Also bitte sperrt ALLE Klatschpressen!

Danke

Euer P. Panzer

Kommentar ansehen
24.07.2006 22:54 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da hat der gute Harry Peter Bierkastensen doch völlig recht.....

es sollte eigentlich mal ein Gesetz rauskommen, dass alle Bundesbürger dazu verpflichtet, das gesamte monatlich erwirtschaftete Geld an den Staat abzuführen......

dann kann sich keiner mehr was leisten - ausgenommen Staatsdiener:-)

/Scheißhausmodus aus
Kommentar ansehen
25.07.2006 19:28 Uhr von ZDRAVKO-1957
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auferstanden aus Ruinen!: Am besten gleich wieder Trabis und Wartburgs einführen...!
hi hi hiUnd Politiker gehen mit gutem Beispiel vorran!

Angela wird wohl keine Probleme mit der Umstellung haben ;-.)
billig, billig, billig...!
Kommentar ansehen
18.08.2006 16:35 Uhr von BigBadBoyFL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dieser Heuchler: Ja Ja immer schön mit den großen Wölfen heulen. Selber Urlaub machen und dicke Autos fahren, während das Volk kaum noch was haben sollte. (2 Klassen Gesellschaft)
Wir Schleswig-Holsteiner haben eh schon wenig freie gesetzliche oder Kirchliche feiertage. Kein anderes Bundesland hat so wenig. und dann auch (wie geplant) 2 Urlaubstage streichen?? Ja warum sagt die Politik nicht gleich Volk höre zu.. Alle Arbeiter, Angestellten usw (Außer natürlich wir von der Politik und Höhere Chefs) haben keinen Urlaub mehr, Ihr bekommt 1€ die Stunde egal welche Arbeit, Für Krankenkasse, Alter usw. kommt ihr selbst auf. Und vergesst nicht euch das Schild Sklave umzuhängen.. So sehe ich das.. Die machen es systematisch da sie bei einem solchen Aufruf sofort einen Bürgerkrieg heraufbeschwören würden deshalb schön langsam und in kleinene dosen..(wie war das in dem einen Song von Herbert Grönemeyer .. Wie eine Horde Kühe schauen wir kurz auf und grasen dann gemütlich weiter ..)
Kommentar ansehen
18.08.2006 18:36 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
S P A R E N: Ich gehe mal davon aus, daß die Wähler in Schleswig-Holstein bei der nächsten Wahl bei ihren Stimmen für Herrn Carstensen und seiner Christlich (Un)Demokratischen Union sparen werden.

Dasselbe wird dann wohl auch Herr Steinbrück und seiner (Un)Sozialdemokratischen Partei in NRW passieren.

Immer wenn "unsere" (nicht meine) Politiker davon reden, daß die Gürtel enger geschnallt werden müssen, sind sie mit ihren Fingern an meinem Gürtel; ihre Gürtel (Diäten usw) werden immer weiter geschnallt.

Aber irgendwann schnallt der Bürger dieses verlogene Gerede der Politiker auch. Leider müssen diese Volksverdummer dann nicht von Hartz IV leben, sondern werden von der Wirtschaftslobby dankbar aufgefangen!

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?