21.07.06 18:21 Uhr
 974
 

Betrunkener landet fast in einer Papierpresse

In Zwiesel, Bayern, legte sich in der Nacht ein betrunkener 23-jähriger Mann auf dem Weg von einer Party nach Hause in einen Altpapiercontainer und schlief ein.

Am nächsten Morgen wurde der Container mitsamt dem schlafenden 23-Jährigen geleert. Als der Inhalt des LKW in eine Papierpresse entladen wurde, bemerkte der Fahrer des LKW die Schmerzensschreie des Mannes.

Dieser war bereits mit dem Bein in die Presse geraten. Der LKW-Fahrer betätigte sofort den Notschalter. Mit Quetschungen am Bein wurde der Mann sodann ins Krankenhaus gebracht.


WebReporter: ottokar VI
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Trunkenheit, Papier
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2006 17:37 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was für eine unfassbares Glück dieser Mann doch hatte. Allerdings auch ganz schön blöd, sich in einen Papiercontainer zu legen. Der muß ganz schön stramm gewesen sein...
Kommentar ansehen
21.07.2006 18:32 Uhr von ferrari2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte der nicht: was anderes gequetscht bekommen können? -> Darwin Award.
Mal ehrlich, wer so stramm ist, sich in einen Papiercontainer zu legen, der hats nicht anders verdient.
Man wird ja nicht gezwungen, sich so dichtzusaufen -> selbst schuld
Kommentar ansehen
21.07.2006 20:03 Uhr von plopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So eine Pappnase: Wie ist der überhaupt so betrunken in die Tonne gekommen. Muss ja Stunden gedauert haben *g*
Kommentar ansehen
21.07.2006 20:25 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Gute: wollte doch nur, daß ihm wegen seiner Ollen der Alkohol ausgequetscht wird. Konnte im suff doch nicht wissen, daß die Presse schmerzhafter ist, als das bayrische Nudelholz...
Kommentar ansehen
21.07.2006 20:54 Uhr von delauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: Möcht mal wissen, was der so alles gesoffen hat. Wenn man es nicht mehr bis nach Hause schafft, muss das schocn sehr viel sein^^
Kommentar ansehen
21.07.2006 21:06 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"So eine Pappnase" Ja eben nicht.
Ist ja nur bis zum Bein gekommen. Sonst hätten sie wirklich eine Pappnase aus ihm gemacht.
Kommentar ansehen
22.07.2006 15:10 Uhr von dare_13
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und wollen wir wetten, dass der sich trotzdem wieder besäuft? Nichtmal solche Erlebnisse halten die meisten vom Saufen ab... Schade aber naja, Alkohol ist zwar eine Droge und eine der schlimmsten, sie macht süchtig und wird unterschätzt und sie beeinträchtigt die Entscheidungsfähigkeit und die Reflexe. Schade nur, dass von allen Seiten der Alkohol immer verharmlost wird.
Kommentar ansehen
22.07.2006 19:55 Uhr von Floyd Fuchs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verständnis: Ich vermag schon etwas mehr Verständnis für einen Vollrausch aufzubringen, wie meine Vorredner.
aber unabhängig vom Verständnis ist es ein Unding, so einen Unglücksfall zu befürworten. Auch wenn jemand selber Schuld hat, ist es schlimm !!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?