21.07.06 16:06 Uhr
 6.890
 

Berlin: Achtjährige Anastasia Bierkamp tot geborgen

Die achtjährige Anastasia Bierkamp wurde heute morgen tot aus einem Seitenarm des Tegeler Kanals geborgen. Der Vater des in Oranienburg lebenden Mädchens ist mit ihr am Dienstagnachmittag am Tegeler Hafen Schwimmen gewesen (ssn berichtete).

Nachdem der Vater seine Tochter aus den Augen verlor und zunächst selbst nach ihr suchte, verständigte er die Polizei, die mit einem Großaufgebot an Beamten nach dem Mädchen suchte. So waren Helikopter, Spürhunde und Taucher im Einsatz.

Mitarbeiter der Berliner Wasserbetriebe hatten den Tegeler Kanal, der stark mit Wasserpflanzen zugewachsen ist, mit Spezialkameras durchleuchtet und konnten so das Mädchen finden. Nähere Angaben will die Polizei momentan aber nicht machen.


WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Berlin
Quelle: www.morgenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-Paralympics-Star Oscar Pistorius wurde bei Gefängnisschlägerei verletzt
Moskau: Russischer Geheimdienst vereitelt angeblich Terroranschlag zu Neujahr
Österreich: Gasstation-Explosion fordert einen Toten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2006 16:27 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aha: nähere angaben als den namen zu nennen wollen se wohl nich machen... finde es nicht gut, dass man den namen nennt, er sollte stets abgekürzt werden...
Kommentar ansehen
21.07.2006 16:34 Uhr von derSchmu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
indem Fall wohl eher sinnlos @blazebalg. Die Eltern standen schon vor laufenden Kameras und nannten ihren Namen.

Nur traurig, dass wieder ein Leben nach so kurzer Zeit abrupt beendet wurde.
Mein Beileid fuer die Eltern, der Vater wird sich nun wohl fragen, ob er nicht richtig aufgepasst hat.
Ich glaube aber eher, dass einfach nur ein trauriger Unfall war.
Kommentar ansehen
21.07.2006 16:41 Uhr von xerox-18
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch mein beileid den eltern.

Ich hoffe nur das die Eltern das verarbeiten können.


=(
Kommentar ansehen
21.07.2006 17:10 Uhr von spockus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
selber schuld: was geh der auch im tegeler hafen mit seiner tochter schwimmen
Kommentar ansehen
21.07.2006 17:21 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@spockus: jau, echt coole Reaktion, unmöglich so was.
Kommentar ansehen
21.07.2006 18:39 Uhr von eisefr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja so schlimm das auch ist.. aber der Vater hat definitiv seine Aufsichtspflicht verletzt.
Wenn ich mit meinem Kind schwimmen gehe lass ich es NICHT aus den Augen!
Kommentar ansehen
21.07.2006 18:55 Uhr von matze319
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kenne die stelle und sowiet ich mich erinner kann darf man da nicht mal baden. der see hat 3 badestelle wo baden erlaubt ist.

also teilweise wirklich selber schuld. zumal da von strömungen die rede war...da kann ich mir bei besten willen nicht vorstellen das es erlaubt sein soll.

trozdem mein beileid an die familie
Kommentar ansehen
21.07.2006 19:15 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist grauenhaft! Immer, wenn ich höre, daß ein Kind ums Leben gekommen ist, bekomme ich eine Gänsehaut! Die News ist nicht genau wiedergegeben, als Ursache wird ein Unfall angenommen, aber das ist ja noch nicht bewiesen.

Ich selbst beschäftige mich seit 2001 mit vermißten und mißbrauchten Kindern und versuche dabei immer wieder, den Blick der Menschen dafür zu schärfen. Wer keine Kinder hat, hat auch keine Ahnung davon, wie schnell Kinder einem trotz aller Vorsicht aus den Augen verschwinden! Der Vater ist nicht alleine schuld,sondern alle, die zu dem Zeitpunkt dort anwesend waren!

Gerade habe ich zum Thema eine nagelneue Homepage ins Netz gestellt, nämlich den Fall der seit dem 1. Januar 2001 vermißten Katrin Konert aus dem Wendland. Hier sieht es auch so aus, als hätte keiner so richtig etwas gesehen. Mit einer Privataktion haben wir den Fall jetzt völlig und polizeiunabhängig neu ins Rollen gebracht und sind dabei auf zwei mögliche Täter gestoßen, von denen vorher nie die Rede war. Mal sehen...

Ausnahmsweise mal der Link, ansonsten über meine VK: http://www.katrin-konert.de.vu

UND IMMER SCHÖN HINSEHEN! Bevor es wieder mal zu vorschnelle Urteilen kommt. Keiner von uns war dabei und kennt die genauen Umstände!
Kommentar ansehen
21.07.2006 20:32 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich ist es eine traurige Sache. Aber ich habe den ersten Fernsehbericht gesehen, wo sie dann die Stelle zeigten, wo der Vater und ein kleiner Junge das Mädchen zuletzt gesehen hatten. Ich hätte meine achtjährige Tochter dort in diesem schmalen Kanal eh nicht baden lassen. Das sieht ja eher aus wie ein Abwasserkanal.
Kommentar ansehen
21.07.2006 21:02 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Name? Muss der Name wirklich auftauchen, tut´s nicht auch B.? Tut mir leid, finde nicht, dass das besonders seriöser Journalismus ist, wenn´s auch nur ssn ist...
Kommentar ansehen
21.07.2006 21:16 Uhr von MartinKoehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gefahren unterschätzt: Ich denke, dass zu viele Eltern die Gerfahr, die von Badeseen und Flüssen ausgehen. Solche Badeunfälle passieren, weil die Eltern ihre Aufsichtsplicht nicht ernst genug genommen werden.
Kommentar ansehen
21.07.2006 22:03 Uhr von derschwätzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tragisches Elternversagen auch der zweite Todesfall gestern in Berlin, eine 8jährige ertrank in der Krummen Lanke, zeigt, dass mit der jetzigen Elterngeneration etwas nicht stimmt. Hier durfte das Kind, welches nicht schwimmen konnte, am schnell abfallenden Ufer baden, na toll. Es heißt, die Mutter habe sich nur _kurz_ _zur 2jährigen Schwester umgedreht. Ja sicher,nur kurz...früher hatten die Kleinen Schwimmflügel um, ist ja heute sicher uncool. :)ds
Kommentar ansehen
21.07.2006 22:20 Uhr von MartinKoehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schwätzer: Ich zweifle auch an den Fähigkeiten der heutigen Eltern-Generation. NIcht nur das unbeaufsichtigte Baden, sondern er teilweise unfreundliche Umgang mit dem Nachwuchs zeitgt mir, dass die heutigen Eltern einiges flasch machen...
Kommentar ansehen
21.07.2006 22:34 Uhr von Zeroslammer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
traurig: echt traurig sowas... kein vater sollte sein kind zu grabe tragen...hoffe das die irgendwann mal wieder gut zurecht kommen
Kommentar ansehen
22.07.2006 00:17 Uhr von brinalein83
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke ich möchte hiermit allen danken, die hier ihr Beileid bekundet haben... auch im Namen meiner Familie.
Wie ich bereits in dem Kommentar zu dem anderen Bericht geschrieben habe, ist... nein, war... Anastasia meine Großcousine...

Der Name ist bereits einen Tag nach ihrem Verschwinden von der Polizei bekannt gegeben worden um sie dadurch besser finden zu können!
Kommentar ansehen
22.07.2006 01:31 Uhr von SyntaxError
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in Libanon und im Irak sterben hunderte von Kindern täglich durch Bomben der Israelis und Amis.
Aber das ist ja euch egal.... Hauptsache der Arsch bleibt warm vor dem Monitor.
Kommentar ansehen
22.07.2006 12:03 Uhr von Ali_Mente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@SyntaxError: Wenn man nichts sinnvolles zu sagen hat sollte man in diesem Thread besser die Schnauze halten, Vollidiot!

Ansonsten mein Beileid den Eltern!
Kommentar ansehen
22.07.2006 12:22 Uhr von HolyLord99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ali_Mente: Wenn man nichts sinnvolles zu sagen hat sollte man in diesem Thread besser die Schnauze halten, Vollidiot!
Kommentar ansehen
22.07.2006 21:49 Uhr von elvira11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mein Beileid: das war ja klar , Mein Beileid an die Eltern .
Aber einige Komentare hier sind echt unnötig , wir haben auch 3 Kinder mit denen gehen wir regelmäßig an verschidene seen , an einem der eigentlich als nicht Gefählich galt , weil die Kinder da bis fast zur mitte hin im Wasser stehen können , ist meine Tochter beinahe ertrunken , weil in dem Sand ein tiefes Loch gewesen ist und ich hatte Sie im Auge sonnst wäre sie heute nicht mehr da , ich denke das es sich nicht immer um Aufsichts plicht verletzung handelt es geht meist so schnell alles .
Kommentar ansehen
24.07.2006 11:58 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@HolyLord: Ali hat wenigstens noch den Eltern sein Beileid ausgesprochen, du raunzt ihn nur an. Why? Weil er zufällig mit seiner Kritik an Syntax Error (auch von mir: Vollidiot!) Recht hat?
Kommentar ansehen
24.07.2006 12:00 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: on topic: Mein Beileid den Eltern.
Wenn man keine Kinder hat, kann mich sich gar nicht vorstellen, wie schnell die irgendwo landen, wo sie nicht hin sollen, da kann man noch so vorsichtig sein. Ob im vorliegenden Fall Leichtsinn des Vaters vorliegt, kann ich nicht sagen, da ich den See nicht kenne. Jedenfalls wird sich der Mann bis ans Ende seiner Tage Vorwürfe machen...
Kommentar ansehen
21.11.2007 21:46 Uhr von steven33
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Idiot (selber schuld): stell dir vor du hast lust in der nähe von dir schwimmen zu gehen ja und da der tegeler see nun mal nah genug war ist das doch logisch das man diesen auch bevorzugt.
man kömmte fast denken das du was damit zu tun haben könntest spockos oder wie auch immer -.- echt denk ma nach bevor du was schreiben tust.

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?