21.07.06 15:32 Uhr
 119
 

Fußball: Ailton bald beim FC Thun?

Besiktas Istanbul verlangt nun nicht mehr eine Million Euro Ablöse für den 33-jährigen Ailton.

Der Verein teilte mit, dass Ailton oder der Verein, der ihn kauft, 850.000 Euro zahlen muss, dann könnte Ailton Besiktas verlassen. Ailton könnte nun zu dem Schweizer Verein FC Thun wechseln und dort künftig stürmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Ailton
Quelle: www.bild.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Pokal-Kracher in zweiter Runde - Bayern trifft auf Leipzig
Gewichtheber Welitschko Tscholakow im Alter von nur 35 Jahren verstorben
Fußball: Borussia Dortmund setzt in Ousmane-Dembélé-Poker Barcelona Ultimatum

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.07.2006 17:24 Uhr von Martin Schenkemeyer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre er nur Bremer geblieben hätte sich Ailton eine Menge Ärger erspart und wäre sportlich erfolgreich geblieben. Schalke wäre auch besser als Istanbul oder Thun, Pech gehabt, Geld ist nicht alles Herr Ailton!
Kommentar ansehen
23.07.2006 01:01 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist damals nicht Klose nach Bremen gewechselt für ein Vielfaches des Geldes was Ailton verdient hat - als Grünschnabel ohne große Verdienste - während Ailton die 1 war bei Bremen?

Soweit ich mitbekommen habe fühlte er sich verarscht - was ich unter diesen Umständen nachvollziehen könnte. Jahrein Jahraus der beste Stürmer der Liga bzw. Bremen und dann verdient ein Nobody gleich mal mehr als man selber - aus Vertragspoker und Geschick heraus.


Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?