21.07.06 13:28 Uhr
 1.775
 

Besitzer von MP3-Playern werden eher unter Schwerhörigkeit leiden

Wie eine englische Studie nun aufgezeigt hat, leiden Personen, die dem Hörgenuss aus dem portablen Musikgeräten fröhnen, früher unter Hörproblemen als die älteren Generationen dies taten.

Die sogenannte iPod-Generation wird laut dem Institut Deafness Research schon ab dem 40. Lebensjahr Probleme mit Taubheit bekommen können.

Bei den britischen Kids im Alter zwischen 16 und 24 Jahren hören mehr als 50 Prozent täglich über eine Stunde Musik mit dem MP3-Player.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zenon
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Player, MP3, Besitzer, Besitz, MP3-Player
Quelle: portale.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Smarter Lautsprecher Google Home auch bald in Deutschland verfügbar
Nintendo kriegt viel Kritik für seinen neuen Online-Dienst der Switch
Deutsche Bahn/ICE: Sicherheitsmängel im WLAN

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2006 13:14 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann mit schon gut vorstellen, daß das über kurz oder lang zu Problemen führt - aber gleich Taub?
Kommentar ansehen
21.07.2006 13:32 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Neues Gerät, alter Hut! Diese Warnung kam schon bei Walkman, Diskman, usw... Nichts neues.
Kommentar ansehen
21.07.2006 13:33 Uhr von Jimyp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Kommt darauf an wie laut man hört! Auf Dauer sind bereits 85 dB schädlich.
Kommentar ansehen
21.07.2006 13:45 Uhr von Danielka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bin mal gespannt ich "verfolge" mal, welches "Expertenteam" sich in 10 Jahren dran macht, die nächsten Gerätschaften und deren Auswirkungen aufs Gehör unter die Lupe zu nehmen :-D
Kommentar ansehen
21.07.2006 13:49 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Iss doch scheissegal: Hat doch auch seine Vorteile schwerhörig zu sein.
Man muss sich den gequirlten Mist die unsere Herren Volksvertreter im Bundestag von sich geben nicht mehr anhören.

Ausserdem beschweren sie sich nicht über zu laute Musik Kinder oder ähnliches. :-)))

Mfg jp
Kommentar ansehen
21.07.2006 14:40 Uhr von lukim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erscheint mir als sehr wenig.

also hier in deutschland ist es doch bei den 16-24 jährigen so dass bestimmt 90% über eine stunde täglich mp3 hören?

also ich kenn so gut wie niemanden ohne mp3 player -.-
Kommentar ansehen
21.07.2006 15:07 Uhr von radiojohn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aha: Laut dieser news führt also bereits der Besitz eines tragbaren Musikabspielgeräts zur Schwerhörigkeit?
Demzufolge muss ich also auch als Besitzer einer Friteuse mit weitflächigen Verbrennungen dritten Grades am ganzen Körper rechnen?
Oder, diejenigen, welche eine Badewanne zu Hause haben, werden höchstwarscheinlich ertrinken?

Diese absurden Schlussfolgerungen sind an den Haaren herbeigezogen und nicht einmal als Statistik verwertbar.
"Jimyp" sowie "JustMe27" haben absolut recht und ich schliesse mich ihren Aussagen an.

Gruss r.j.
Kommentar ansehen
21.07.2006 15:28 Uhr von Ozora
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oha: das kommt mir auch irgenwie bekannt vor, laute musik im Auto , inner Disse(verzeihung das nennt sich ja jetzt Club) , Baby schreien ,Flugzeuglärm ,Walkmans , Ghettoblaster und nun auch die pösen Mp3-player,oder auch ipods genannt - jaja das is alles schon durch Studien belegt worden ,das man davon schwere Hörschäden davonträgt. Aber wie einem das geräusch von den Fischen im Aquarium (wenn se rumblubbern ;P ) beeinträchtigen bzw. in den Wahnsinn treiben kann , darüber hat noch keiner ne Studie gemacht um bei der Presse zu posen.
aber egal , zum Glück hat mal jemand Ohropax erfunden ;))
Kommentar ansehen
21.07.2006 15:53 Uhr von Pitbullowner576
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wobei: Ohropax auch Ohrenschädlich sind..

ich benutze seit jahren mobile abspielgeräte

erst nen Walkman, dann nen CD-Walkman, dann nen MD-Walkman und jetzt ne Mp3-Walkman (jaja alles Sony) und mein gehör ist noch halbwegs in ordnung, der Tinitus kommt hingegen von Konzerten..
Kommentar ansehen
21.07.2006 17:43 Uhr von Tyfoon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Überschrift: ist so ja wohl nicht ganz korrekt. Ich glaube kaum dass der Besitz solcher oder ähnlicher Geräte Hörprobleme bereiten kann sondern, wie in der News selber erwähnt, deren Gebrauch. Das ist auch der Grund für meine Bewertung.
Kommentar ansehen
21.07.2006 17:46 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was denn das für ein Blödsinn: Ich hab in den 80ern und 90ern fleißig Walkman gehört. Seit den letzten Jahren sind es die MP3 Player. Und mein Gehör funktioniert Tadellos.
Es liegt eindeutig an der Lautstärke, nicht an den MP3 Playern.
Auch diese Studie kann man getrost vergessen.
Kommentar ansehen
21.07.2006 18:50 Uhr von Da Remix-World
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde sagen die Walkmanhandys sind sehr schädlich auch wen man eins nur besitzt, denn ein Handy oder Funktelefon senden Signale und diese Sequenzbereiche sind für das Gehör und für unsere Gesundheit sehr schädlich. Aber ganz normale MP Player oder Walkmans etc. sind keines wegs so gefährlich wie erleutert wird.

Es sei denn man dreht die Lautstärke auf MAXIMUM und hört permanent so Musik.

Ahja noch was : Viele Menschen werden so oder so schon aus arbeitstechnischen Gründen schwerhörig und die Lautstärke die im Straßenverkehr und auf Baustellen ensteht ist sowieso höher als das was man verträgt von daher ist es ja egal wo von man schwerhörig wird.. Schade ist aber so.
Kommentar ansehen
21.07.2006 19:35 Uhr von Das allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Witz des Jahres: Studie: Generation Creative Zen oder IPod schon mit 40 schwerhörig!
TEST: WIE GUT HÖREN SIE EIGENTLICH?
http://www.rtl.de/...

Also da sind Fragen bei die nicht unbedingt auf Schwerhörigkeit zurückzuführen sind bzw. eine Verbindung damit besteht.

So und zur News, ja ich konnte die kaum lesen, liegt das auch daran, dass ich zu laut "Zen" höre. Ne, glaub nicht dass das so ganz stimmt, also es kommt wohl auch bestimmt auf das Gerät an und nicht nur die Lautstärke (ist meine Meinung), denn anders kann ich mir meine "nicht" Schwerhörigkeit erklären. Also das der DRM schei* Ohrenkrebs verursacht ist ja schon klar, wie auch Qualitativ schlechte Musik oder Player auch (will hier keinen Namen nennen, alles unter 100 Punkte für Sound ist meiner Meinung nach misst, hab ich mich auch immer dran gehalten) also da kann ich mir dass auch gut vorstellen, dass es in Schwerhörigkeit übergeht. Also Fazit, immer gut schaun, was ihr hört und womit. Damit ihr noch lange und kraftvoll zuhören könnt. :-)
Kommentar ansehen
21.07.2006 21:53 Uhr von MartinKoehler
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
enny hat Recht: mp3-Player sind nur deswegen schädlicher, weil die Musik lauter gehört wird. mp3-Player sind nämlich lauter als Kasettenspieler. Man sollte die Geräte einfach leiser stellen um den Körper zu schonen. Allerdings kann ich die Wissenschaftler verstehen, dass sie solche Berichte herausbringen. mp3-Player sind sehr populär. Wenn man sie schleht macht, bekommt man gleich Aufmerksamkeit. Ich höre auch gern mp3s allerdings lieber leise. Ich hatte erst letztes Wochennede gewaltig Tinnitus vom Party gehen...
Kommentar ansehen
22.07.2006 03:48 Uhr von muhschie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
WAASS? ICH VERSTEH DIESEN BLÖDSINN NICHT...
Kommentar ansehen
22.07.2006 09:32 Uhr von Pitbullowner576
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MartinKoehler: stimmt absolut nicht, mein alter Walkman ging deutlich lauter als mein Mp3 Walkman, der Sony Walkman ist nämlich standartlautstärkebegrenzt

blöd nur das ich nen verstärker hab, der ist nur nen paar cm groß und erhöht die lautstärke um 100%, und mein gehört funktioniert noch..
Kommentar ansehen
22.07.2006 13:22 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Gleiche: hieß es damals bei den ersten Walk-Man, dann bei den ersten tragbaren CD-Spielern. Immer das Gleiche. Viel Schlimmer ist die Lärmberieselung in Discos oder um banal zu sein, die Belästigung in der Umwelt. Autos, Tiefflieger, Baustellen usw usf.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt
Münchner Amoklauf: Am Jahrestag wird Opfern gedacht und Mahnmal übergeben
Chester Bennington: Neue Informationen über seinen Selbstmord


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?