21.07.06 13:21 Uhr
 378
 

Fußball: Kluivert nicht zum HSV - Zweifel bei Baros

Bundesligist Hamburger SV wird Patrick Kluivert vom FC Valencia definitiv nicht verpflichten, dies gab Sportdirektor Dietmar Beiersdorfer am Freitag bekannt: "Wir werden Patrick Kluivert nicht verpflichten. Der Transfer ist uns zu risikobehaftet."

Zu den Hauptgründen der Absage an Kluivert zählen seine Verletzungsanfälligkeit sowie sein wildes Privatleben.

Noch im Rennen um eine Verpflichtung bei den Hanseaten ist Milan Baros von Aston Villa, auch wenn hinter seinem Wechsel ein großes Fragezeichen steht. Die Stürmersuche bei den Norddeutschen geht also weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Martin Schenkemeyer
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Hamburger SV, Zweifel
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hamburger SV verbannt drei Profis aus dem Kader
Fußball: FC Bayern München schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV schlägt Bayer 04 Leverkusen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.07.2006 12:59 Uhr von Martin Schenkemeyer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig so HSV!
Patrick Kluivert hat in der Vergangenheit desöfteren bewiesen, dass seine Berufsauffassung alles andere als professionell ist und das er als Stürmer nicht mehr gewünschte Leistungen bringt.
Milan Baros ist eine geeignete Alternative, die allerdings höchstwarscheinlich auch nicht nach Hamburg kommt, sodass Benjamin Lauth und Guerrero die Rolle der Torjäger alleine übernehmen müssen.
Kommentar ansehen
21.07.2006 15:35 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da hat man beim HSV: aus der Geschichte mit Ailton doch was gelernt...
Am besten läßt man Lauth und Guerrero spielen und kauft als Reserve einen billigeren Stürmer.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Hamburger SV verbannt drei Profis aus dem Kader
Fußball: FC Bayern München schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
1. Fußball-Bundesliga: Hamburger SV schlägt Bayer 04 Leverkusen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?