20.07.06 18:41 Uhr
 548
 

Verwirrung um WM 2014: Kolumbien will Brasilien Konkurrenz machen

Ein Sprecher des CONMEBOL, des Kontinentalverbands der nationalen Fußballverbände Südamerikas, hat erst kürzlich bestätigt, dass Ex-Weltmeister Brasilien der favorisierte Kandidat für die Ausrichtung der Fußball-WM 2014 wäre.

Jetzt hat jedoch der kolumbianische Vize-Staatspräsident Francisco Santos angekündigt, mit Vertretern des CONMEBOL zu sprechen, um die WM nach Kolumbien zu holen. 1986 konnte Kolumbien die WM aus Kostengründen nicht durchführen.

Nach dem von der FIFA eingeführten Rotationsprinzip für die Ausrichtung der Weltmeisterschaften wird 2014 auf jeden Fall ein südamerikanisches Land der Gastgeber der WM sein.


WebReporter: Gucky
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Brasilien, Konkurrenz, Kolumbien, Verwirrung
Quelle: de.sports.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Fußball: WM-Teilnehmer Peru droht Ausschluss - Rückt dann Italien nach?
Turnen: Ex-US-Teamarzt gibt vor Gericht sexuellen Missbrauch zu

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2006 18:27 Uhr von Gucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, da bin ich mal gespannt wie die Sache ausgeht. Hat den eigentlich Brasilien schon einmal die WM ausgerichtet?
Kommentar ansehen
20.07.2006 19:26 Uhr von *50cent*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: jo, 1950 war die wm mal in brasilien
Kommentar ansehen
20.07.2006 19:58 Uhr von delauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Ja vor 56 Jahren im Jahre 1950 war die WM in Brasilien und Weltmeister war Uruguay, die Brasilien mit 1:2 im Finale geschlagen haben!


Was ich nicht alles weiß!?! :D
Kommentar ansehen
21.07.2006 00:07 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
delauer: und? die torschützen?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorsperren sollen Weichnachtsmärkte sicherer machen
Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?