20.07.06 16:47 Uhr
 212
 

Zehn Millionen Euro für die Opfer in Libanon von der EU

Der Präsident der EU-Kommission, José Manuel Barroso, teilte mit, dass zehn Millionen Euro für die Opfer der israelischen Angriffe zur Verfügung gestellt werden.

Dies sei ein Ausdruck der Solidarität mit den Menschen, die unter dem Nahostkonflikt leiden müssen. Das Geld werde den Menschen zur Verfügung gestellt, die dringend Hilfe brauchen.


WebReporter: Esperanzo
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Million, EU, Opfer, Libanon
Quelle: de.rian.ru

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump verteidigt seine Tweets so: Er könne "bing bing bing" reagieren
FDP möchte internationale Unternehmen wie Apple höher besteuern
Bundesanwaltschaft: Zahl der Terrorverfahren steigt deutlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2006 17:14 Uhr von wixbubi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das heisst? Israel ballert hier und da was weg, und die Opfer bekommen von uns Geld?
Kommentar ansehen
20.07.2006 17:19 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das als Ersatz für die humanitäre Hilfe der: Hisbollah an der Bevölkerung?
Kommentar ansehen
20.07.2006 17:20 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Natürlich: Würde gern wissen, in welche Kanäle die Gelder gelangen und wer sich davon wieder modernere Waffen kauft. Bin ja mal gespannt, wer der EU in einer Krise hilft.
Kommentar ansehen
20.07.2006 17:31 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lonni: Das Prinzip ist anders!

Die können jetzt für 10 Mio. Lebensmittel und Medikamente kaufen. Dafür bleibt "zufällig" dieselbe - nicht die gleiche - Summe mehr über für Waffen!
Kommentar ansehen
20.07.2006 22:13 Uhr von digitainer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Große Gelder an Israel für den Bombenterror?: Große Gelder an Israel für den Bombenterror?
Weiterhin fließen heutzutage noch große Gelder an Israel, aus einem Bundeshaushalt, der eigentlich (Neuverschuldung ca. 60 Mrd.) pleite ist. Geld fehlt heute andererseits für Kinder, die Alten, Kranken, Notleidenden in aller Welt...Aber für "Wiedergutmachung, Waffenhilfe, usw." für Israel und die anderen "Waffenbrüder" haben wir´s immer noch dicke. Finanzieren wir heute also den aktuellen Bombenterror der Israelis im Libanon insgeheim und großzügig mit unseren knappen Geldern?
PS.: Vor noch nicht allzu langer Zeit waren wir selbst noch Opfer des amerikanischen/englischen Bombenterrors über Dresden, Hamburg, Köln, Pforzhein, Berlin, Ludwigshafen.... Haben wir alles schon vergessen??? ...oder sind wir doch zu reich??? Oder doch Barbaren/Hunnen und haben nichts dazugelernt???
Kommentar ansehen
20.07.2006 23:50 Uhr von swald
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
digitainer: "Weiterhin fließen heutzutage noch große Gelder an Israel, aus einem Bundeshaushalt,(...)Aber für "Wiedergutmachung, Waffenhilfe, usw.""

Von welchen Geldern zur Wiedergutmachung sprichst du?
Kommentar ansehen
21.07.2006 03:11 Uhr von Hated_one
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn: das so wieter geht werden die 10 mios an die überlbenden bezahlt, und da es wohl nicht allzu viele sein werden nach dem wunsch von israel und den usa, werden ein paar leute sher reich werden! /ironieoff
Kommentar ansehen
21.07.2006 10:54 Uhr von nonetro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Super: Geld an beide. Wir finanzieren den schwachsinn da unten und keiner schreitet ein.

ich liebe die wirren unserer politik.
aber wir haben ja eh zuviel geld. warum sollten wir es dann nicht verschenken?!
Kommentar ansehen
21.07.2006 11:47 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schadensersatz von Israel sollte die EU fordern für ihre zerstörten Projekte in Palästina und Libanon.
Kommentar ansehen
22.07.2006 10:21 Uhr von Clochard
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
..denk´ ich an Deutschland in der Nacht Also Leute - das ist doch für Deutschland kein Problem !
Unser Haushalt ächzt zwar unter der Last der Diäten und Zuschläge unserer "Größen", aber da soll doch nicht verhindern, das man da noch al schnell fast 600 Mio. nach Israel veschiebt ( weil Israel nämlich sein Existenzrecht wahren muß )
Und außerdem verlagert es den Krieg in Regionen, wo wir weit weg sind !
Und den Haushalt - ? - den bekommen wir schon in den Griff. Haben wir doch Hartz IV und die Einsparungen im Gesundheits-und Sozialwesen - und die das bekloppte deutsche Volk, welches alles mit sich machen lässt.

Hierzu mal ein Zitat von Stalin ( ich mag den Mann auch nicht besonders - aber hier hat er was sinnliches in die Welt gesetzt )"Deutschland und eine Revolution ? - unmöglich ! - dazu müßteman den Rasen betreten....
Kommentar ansehen
22.07.2006 20:35 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
traurig haette man vorher eingegriffen und nicht die amerikanische poltik verfolgt dann haette man sich das geld sparen koennen und die armen hier in europa zu unterstuetzen.
Kommentar ansehen
23.07.2006 01:45 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie wäre es wenn Europa endlich mal das: von ihnen selbst verschuldete Problem lösen würde, statt Gelder in alle Länder in NahOst zu pumpen während die sich gegenseitig verheizen !!!


Ich rede nicht von der Kollektivschuld, denn das ist Blödsinn.
Sondern von dem was die Briten damals angeleiert haben, mit Hilfe aller anderen Europäer.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD klagt gegen Weltkunstausstellung "Documenta" in Kasse
Fußball: Thomas Müller fällt wegen Muskelbündelriss bei FC Bayern aus
Maßschuhe für die Baustelle?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?