20.07.06 16:20 Uhr
 5.388
 

FIFA-Urteil: Sperren und Geldstrafen für Materazzi und Zidane

Die FIFA hat den Fall abgeschlossen: Für den Kopfstoß im WM-Finale gegen Marco Materazzi wird Zidane bestraft. Er wird für drei Spiele gesperrt und muss 4.800 Euro Strafe zahlen. Auch Materazzi wurde für die vorangegangenen Provokationen verurteilt.

Er ist für zwei Spiele gesperrt und wurde mit einer Geldstrafe von 3.200 Euro belegt. Zidane wird freiwillig noch zusätzlich gemeinnützige Arbeit leisten. Beide Spieler erklärten, dass die Beleidigungen Materazzis keinen rassistischen Inhalt hatten.

Ebenfalls hatten beide Spieler einvernehmlich geäußert, den Zwischenfall zu bedauern und sich ausdrücklich entschuldigt. Für Zidane war diese rote Karte der 14. Platzverweis seiner Karriere.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sluebbers
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Urteil, Sperre, Geldstrafe
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Manuel Neuer fällt wegen Mittelfuß-Haarriss komplette Hinrunde aus
Fußball: Iranischer Verband verbietet Frauen auch weiterhin Stadionbesuch
Bundesliga: Fan erhält Stadionverbot, weil er Oralsex mit Eis imitierte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

39 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2006 16:15 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es war zu erwarten dass das urteil recht mild ausfallen wird. eine sperre für einen spieler der die karriere beendet hat ist natürlich toll. aber zidane hatte das ja schonmal zumindest für das nationalteam angekündigt und kam dann doch wieder.
Kommentar ansehen
20.07.2006 16:52 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: dafür dass dem kopfstoss "nur" eine beleidigung gegenüber steht, finde ich materazzis strafe zu hoch.
Kommentar ansehen
20.07.2006 16:56 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich auch: .
Kommentar ansehen
20.07.2006 17:18 Uhr von Yukon2000
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Strafen sind richtig: Denkt mal daran, das dies auch eine ABSCHRECKUNG für diejenigen sein soll - die ebenfalls Woche für Woche Ihren Gegenspieler auf das übelste beleidigen.

So etwas hat im Sport nichts zu suchen und ich finde es gut, das da auch hart bestraft wird.
Kommentar ansehen
20.07.2006 17:28 Uhr von carry-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@yukon2000: dann ist zidanes strafe eben zu niedrig.
Kommentar ansehen
20.07.2006 17:29 Uhr von huck0r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
er spielt doch garnicht mehr: wieso wird zidane für 3 spiele gesperrt, wenn er eh keine profispiele mehr absolviert?
Kommentar ansehen
20.07.2006 17:36 Uhr von kantonanton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade: materazzi ist somit bei der EM Qualifikation am 6.September in Paris gegen Frankreich nicht mehr dabei woh ihn Galles eine auf die Schauze geben wollte.
Kommentar ansehen
20.07.2006 17:36 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zidane könnte doch: als Ziegenbock zum 1.FC Köln gehen!
Kommentar ansehen
20.07.2006 17:41 Uhr von kantonanton
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@carry: du hast yukos nicht verstanden. Zidanes Strafe ist zu hoch. Beide hätten die dleiche Strafe erhalten müssen.

Ob man verbal Gewalt zufügt oder physisch , das spielt keine Rolle.
Kommentar ansehen
20.07.2006 17:51 Uhr von D4v3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@yukon: <Denkt mal daran, das dies auch eine ABSCHRECKUNG für diejenigen sein soll - die ebenfalls Woche für Woche Ihren Gegenspieler auf das übelste beleidigen.>

die strafen sind eher lächerlich...
die sperre ok, ist natürlich ärgerlich, aber das geld...das verdienen die beiden am tag und wahrscheinlich sogar mehr, das juckt die mal garnicht.

ich wusste garnicht, dass zidane ein so unfairer spieler war. ich denke 14 platzverweise sind viel oder?
Kommentar ansehen
20.07.2006 17:51 Uhr von Spectator.ch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na also Na also..... wo sind sie jetzt alle die schlechten Verlierer die Matarssi verdammt und vorverurteilt haben mit dem unverdauten Rauswurf gegen die Italiener?
Ist doch komisch stille hier drinn.
Zidane 14 rote Karten alle für ähnliche Aktionen....
Alle Achtung!!!
Matarassi keine!!!
èbrigens Fussballspiele sind keine Ringelreihen im Kindergarten..... Dies für die Puristen, die Gutmenschen.
Kommentar ansehen
20.07.2006 18:05 Uhr von Spectator.ch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar doch....d4v3: Klar doch.....d4v3... Der Matarassi ist seiner aufgabe als Verteidiger vorbildlich nachgekommen und hat den Zidane während des ganzen Spiels so hautnahe abgedeckt, dass dieser nicht ins Spiel kommen konnte! Das muss ihn bis aufs Blut gereizt haben. Die verbale Attake von Matarassi war doch gerade der willkommene Tropfen der.....
Übrigens "Hurensohn" ist zwar kein sehr schöner Auspruch aber auf dem Platz einer der harmlosesten wenn man liest was Spieler dazu sagen.
Kommentar ansehen
20.07.2006 18:07 Uhr von Basti-86-HE
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Spectator.ch: Du willst wissen wo die schlechten Verlierer hin sind die Materazzi ver(vor)urteilt haben? Hier, ich bin einer davon. Aber ich würde genauso über diesen Typen reden, wenn Deutschland Weltmeister geworden wäre. Aber ich sag mal "Lieber Dritter, als Petze!".

Die 14 roten Karten von Zidane, waren zum großen Teil einfach nur Karten für Aktionen die fast jeder Spieler macht.

Und 14 rote Karten in einer 17-jährigen Profi-Fußballerkarriere sind nicht wirklich viel.
Kommentar ansehen
20.07.2006 18:40 Uhr von ferry73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alles im affekt wären die strafen noch 8 wochen später gefällt worden wären diese noch milder oder gar mit einer verwarnung ausgefallen.
ist aber schon ok, keiner von beiden wollte das eigentlich, zidane hat im affekt gehandelt und wer weis was für ein teufel den materazzi geritten hat.
ende gut alles gut.
freue mich schon auf die bundesliga.
mainz rules
Kommentar ansehen
20.07.2006 18:43 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ferry73: Mainz rules????

Schade, die hätten wir gerne wieder aus dem Pokal geworfen! Na ja, Unterhaching tuts auch!
Kommentar ansehen
20.07.2006 18:48 Uhr von michi k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Spectator.ch: er hat ihn nicht als hu**nso** beleidigt sondern seine schwester als hu*e und seine mutter beleidigt (die mutter kam gerade paar tage vorher ins krankenhaus mit irgendwas ernstem)
also ich wäre da auch ausgetickt
Kommentar ansehen
20.07.2006 19:08 Uhr von glob3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@spectator.ch: "Ist doch komisch stille hier drinn.
Zidane 14 rote Karten alle für ähnliche Aktionen....
Alle Achtung!!!
Matarassi keine!!!
èbrigens Fussballspiele sind keine Ringelreihen im Kindergarten..... Dies für die Puristen, die Gutmenschen."

1. Glaube ich nicht, dass du dich auch nur an mehr als 3 rote Karten von Zidane erinnern kannst.
Von daher kann keine Rede sein, von ähnlichen Aktionen.
2. Heißt er Matarazzi und hat allein in der WM schon ne rote Karte gesehen, wieviel der in seiner Karriere bisher hatte, keine Ahnung. Aber auf jedenfall mehr als 1 und nicht wir du sagst "keine".
---
3. Das Urteil steht meiner Meinung nach schon im richtigen Verhältnis, da man ja nicht genau wissen kann was Matarazzi wirklich gesagt hat.
Kommentar ansehen
20.07.2006 19:39 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
michi: aber net so richtig bös ausgetickt wie die ultrafiesen gangs aus frankfurt city über die du dich gestern noch aufgeregt hast a la "man traut sich ja noch kaum vor die Tür abends"?
Kommentar ansehen
20.07.2006 20:03 Uhr von michi k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Davor: ich erkenn gerade nicht den zusammenhang ?
die gangs laufen da nachts mit waffen rum um dich auszurauben hier ging es um beleidigungen
was meinst du meinst ?
Kommentar ansehen
20.07.2006 20:16 Uhr von D4v3
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Spectator.ch: also ich denke nicht dass du alle karten vom MATERAZZI (so heißt er und nicht anders) kennst.
und dann noch zu deinem beitrag über meinen:
in welchem zusammenhang steht der? also ich erkenne keinen inhaltlichen zusammenhang. ist das "klar doch" eine zustimmung oder widersprichst du mir?
Kommentar ansehen
20.07.2006 20:17 Uhr von Davor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
michi: Thema: "Gewalt"

egal von wem odda?
Kommentar ansehen
20.07.2006 20:36 Uhr von Martin Schenkemeyer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Strafe für Zidane! Sozialstunden? Es ist keine Strafe für einen Profi wie Zidane, der seine Karriere bereits beendet hat, ihn für Spiele zu sperren und ihm sein 30-Minuten Gehalt aus der Tasche zu ziehen.
Warum keine Sozialstunden für derart krasse Rotsünder wie Zidane?
Kommentar ansehen
20.07.2006 20:51 Uhr von Spectator.ch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
D4v3: Zustimmung!!!
Der Schreibfehler ist ziemlich peinlich!!!
Im übrigen stütze ich mich auf Notes von Sportjournalisten, allerdings nicht deutschen.
Einige Szenen wie MATERAZZI den Zidane abgedeckt hat wurden heute auf einem TV-Sender gezeigt. Er hat dem Zidane wirklich keinen Raum gelassen. Die Strafe finde ich für beide angemessen. Die Bussen sind für die zwei Millionäre lächerlich.
Der FIFA-Berg hat eine Maus geboren!
Kommentar ansehen
20.07.2006 21:16 Uhr von api
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Einigung der Fifa: "Toll", dass sich die FIFA so geeinigt hat und klar feststellt, dass Materazzi keine rassistischen Sprüche gemacht hat. Hätte mich auch gewundert, wenn an dieser Weltmeisterschaft, wo Freunde bei Freunden ganz öffentlich auf dem Rasen, vor vielen Zuschauern und Kameras 90 Minuten lang aufeinander feige losprügeln und dabei unverholen vor jeweiligem Beginn der Massenschlägerei mit Ball noch ein Transparent gegen Rassismus zeigen.
NEIN, da passt sicherlich kein Rassismus rein , das würde dem Marketing der Fifa zuviel schaden ...sind auch Dummköpfe diese beiden Spitzenfussballer ..arbeiten für das gleiche Unternehmen und zeigen derart Schwäche ...z.z.z.z.z.
Kommentar ansehen
20.07.2006 21:34 Uhr von Susi Sorglos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Spectator.ch: Der Kerl heißt Materazzi und hier mal ein Beispiel für seine "Fairness" http://www.youtube.com/... . Zidane ist sicherlich kein Unschuldlamm aber soweit ich weiß spielt er auch wesentlich länger im Internationalen Fußball als Materazzi und wenn dieser Materazzi so weitermacht wie in der Ital. Liga bzw. seiner verbalen Gewalt dann kommt er schon noch auf ein ansehnliches Arsenal Platzverweise. Denn irgendwann wird aus verbaler, physische Gewalt.

Refresh |<-- <-   1-25/39   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?