20.07.06 15:58 Uhr
 11.366
 

Déjà-vu-Erlebnis - Psychologen können dieses Gefühl jetzt erklären

Wissenschaftler haben es geschafft, Déjà-vu-Erlebnisse bei Versuchspersonen herbeizuführen. Sie fanden heraus, dass es sich dabei um entkoppelte Gedächtnisvorgänge handelt, die dieses Gefühl hervorrufen, bei dem Neues als vertraut empfunden wird.

Die hypnotisierten Probanden bekamen Worte in rotem oder grünem Rahmen gezeigt. Bei den roten bekamen sie den Hinweis, dass sie ihnen später bekannt vorkämen. Nach dem Aufwachen empfanden 10 von 18 Personen neue rot umrahmte Worte als vertraut.

Fünf Personen sprachen gar von einem "Déjà vu". Das Gedächtnis erkennt Objekte in zwei Vorgängen. In Erinnerungen suchen und dann das Neue damit vergleichen und erkennen. Im Versuch konnten diese Prozesse getrennt und der erste ausgelassen werden.


WebReporter: Thothema
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Psycho, Gefühl, Psychologe, Erlebnis
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2006 15:52 Uhr von Thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich muss gestehen, dass ich selbst etwas verwirrt bin. Wird im Versuch nicht auch "rotes" Wort im ersten Prozess in der Erinnerung gesucht und dann in einem zweiten Schritt verglichen? Vielleicht muss man Psychologe sein, um ganz durchzusteigen. Ich habs trotzdem geschrieben, weil das Gefühl ja fast jedem vertraut ist
Kommentar ansehen
20.07.2006 16:40 Uhr von Gregor Deisen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich meine Ich meine, ich hätte die News schon mal gesehen...
Kommentar ansehen
20.07.2006 16:47 Uhr von Aurinko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das kam schon vor Monaten im Fernsehen. Da haben sie diesen Prozess ganz genau erklärt.
Das Gehirn spielt uns dabei einfach nur einen Streich... das ist alles. ;)
Kommentar ansehen
20.07.2006 16:49 Uhr von Thothema
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Gregor: die Inhalte sind verschieden und außerdem sind es andere Wissenschaftler wie in der News, die schon mal über Déjà-vu drin war.
Kommentar ansehen
20.07.2006 16:50 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, da muss einer der Wissenschaftler ein déjà-vu gehabt haben... Das gabs doch schon mal? :p

(ne die news hier ist genauso neu wie die andere)
Kommentar ansehen
20.07.2006 17:02 Uhr von MasterFX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alt würde ich sagen: Also ich habe es schon vor vielen Jahren gesehen bzw. gelesen (weiss ich selber nicht mehr so lange ist das schon her), naja vielleicht wirds mal wieder Zeit für ein Déjà-vu
Kommentar ansehen
20.07.2006 17:03 Uhr von dakarl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das hat schon vor 100 Jahren Sigmund Freud herausgefunden, konnte es damals nur nicht beweisen da ihm nicht die Möglichkeit offen stand, derartige Versuchsreihen durchzuführen ;)
Kommentar ansehen
20.07.2006 17:18 Uhr von jens3001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm: Nur 10 von 18 Personen? Knapp 60%... das ist nicht wirklich viel.
So ein Ergebnis kann alles oder auch gar nix bedeuten.
Im Prinzp gehts ja darum das das Gehirn sozusagen 2 Anhaltspunkte hat (in dem Beispiel das Wort und den Rahmen).
Und wenn man etwas ähnliches sieht, dann vergleicht das Gehirn gespeicherte Informationen. Und wenn ein besonders prägnantes (in dem Fall wohl der Rahmen) dabei auffällt hat man das Gefühl das komplette Bild schon gesehen zu haben.

Am Beispiel Matrix wäre es wohl das man einen sehr ähnlichen Treppenaufgang schonmal raufgegangen ist aber beim 2. Mal halt die Katze da war *g*

Aber ob Hypnose dabei ein so zuverlässiges Mittel ist? Hypnose ist ja auch nur eine bestimmte Form (bzw. Phase) des Schlafens in die man mehr oder weniger künstlich versetzt wird.
Und jemand der hypnotisiert ist wird niemals etwas tun was er nicht auch so tun würde. Denn das Denken ist nur bis zu einem gewissen Grad ausgeschalten.
Und inwiefern dann dieses "Bewusstsein" mit in die Tests rein"pfuscht" ist wahrscheinlich auch nicht klar.
Kommentar ansehen
20.07.2006 17:26 Uhr von amor06
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hypnose: Man suggeriert mir in Hypnose das ich ein rotes Schild als schon mal Erlebt erkenne.
Naja, Zitronen sind auch so lecker wie Pfirsiche
Schlecht ist das Erfolgsresultat.
Kommentar ansehen
20.07.2006 18:16 Uhr von Runeblade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
amor106: blubb, mehr sag ich zu deinem kommentar nicht... vielleicht muss man ja studiert haben, um das zu kapieren. egal, mir wurde auf jeden fall mal beigebracht, dass das linke auge von der rechten gehirnhälfte gesteuert und dessen signale verarbeitet werden und umgekehrt. es wurde auch behauptet, ein deja vu (scheiss auf die akzente ;)) entstände durch eine kurzzeitige desynchronisation der beiden gehirnhälften, wobei das eine auge theoretisch ein bild "schneller sieht" als das andere. daher käme der prinzipiell falsche eindruck des Deja-Vu (des schonmal gesehenen)... gute erklärung, wie ich finde. naja, die wissenschaftler wissen es wohl besser.
Kommentar ansehen
20.07.2006 18:55 Uhr von Gregor Deisen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Thothema: Ich zitiere mich nochmal:
"Ich meine, ich hätte die News schon mal gesehen..."

Die Betonung soll hier auf ´schon mal gesehen´ liegen!
Jetzt noch schnell ins Französisch-Wörterbuch geschaut was ´schon´ und ´sehen´ heisst.

Aber vielleicht häte ich doch besser ein augenzwinkerndes Smiley hinter meinen Kommentar geschrieben.
Kommentar ansehen
20.07.2006 20:25 Uhr von Spectator.ch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unter Hypnose So weit ich mich selbst erinnern kann, ist mir das mindestens 3 mal in meinem schon längeren Leben passiert.
Aber eines ist sicher ich war weder hypnotisiert noch betrunken und Drogen habe ich nie im Leben auch nur versucht.
Es gibt eben einfach Dinge zwischen Himmel und Erde die nicht erklärbar sind, zum Glück auch nicht von den Seelenklempnern.
Wie man aus den vielen diskutablen psychiatrischen Gutachten von Verbrechern leicht schliesen könnte sind da einige Scharlatane am werkeln.
Kommentar ansehen
20.07.2006 22:17 Uhr von sc38
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typischer Fall von Fehler in der Matrix !!
Kommentar ansehen
20.07.2006 22:26 Uhr von Kid Rob
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wahrträume: einige Forscher gehen davon aus das der Menschliche Geist sich durch mehrere Dimensionen ausbreitet und während des Schlafs die Grenzen von Raum und Zeit überspringen kann.
Das heisst, das man "Visionen" hat, durch die man Errinerungsmuster anlegt, die man später (bei dem ´gesehenen Event´) aber nicht mehr richtig zuordnen kann, da man sich Träume schliesslich nicht behält.
Kommentar ansehen
20.07.2006 22:31 Uhr von Salisanra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und was ist das: ich träume nachts manchmal komische sachen .letztens von ein unfall mit blechschaden ein blauer bmw und roter ford, wo ich dran vorbeifuhr. daran hab ich mich frühs erinnert wo ich aufgewacht bin und nachmittags auf den heimweg stand da ein blauer bmw und ein roter ford mit blechschaden an der gleichen stelle wie in mein traum
Kommentar ansehen
20.07.2006 23:53 Uhr von Timmer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Streiche spielt mir mein Gehirn? Also ich hab oft von vielen verschiedenen Sachen ein Dejavu und ich hab sie auch voher schon einmal erlebt. Das beste, es passiert auch öfters bei einer gleichen Sache. Nur manchmal hab ich ein Dejavu, dass nicht stimmen kann. Z.B. anfang dieses Schuljahres hat ich eins was aber nich sein kann, da ich zum ersten mal in dieser neuen Klasse war...

Also ich weiß, dass mein Kopf mir NICHT bei jeden Dejavu streiche spielt^^
Kommentar ansehen
21.07.2006 00:45 Uhr von AEquilibrium
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Siegmund Freud war weder Psychologe (er war Arzt, er hat außerdem einen Literaturnobelpreis gewonnen - vermutlich, weil sein Märchenbuch zur Traumdeutung so abenteuerlich ausgefallen ist), noch hat er Versuchsreihen mit wissenschaftlichem Aussagegehalt durchgeführt, noch hat er das Fehlassoziationsphänomen genauer betrachtet.

Langsam sollte der Mythos auch zerstreut sein, Freud hätte auch nur irgwendwas mit der wissenschaftlichen Psychologie zu tun gehabt. Psychoanalyse ist eine Religion nach allen Kriterien der Religionswissenschaft. Nicht mehr und nicht weniger.

Zur Meldung selbst ist nur zu sagen, dass der Prozess selbst schon lange so gedeutet wurde, aber die empirische Erfahrungswerte mit verläßlichen Daten bislang eher dünn war.
Kommentar ansehen
21.07.2006 01:45 Uhr von D4redevil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm...: schlechtester Versuchsablauf!!! Schlechteste Resultate... solche Leute kriegen auch noch Geld für sowas... oh man...

Ne, wie einige hier schon sagten, Deja Vu ist was anderes... ich glaube nur, dass sie von Person zu Person unterschiedlich stark und unterschiedlich oft auftreten können und ich glaube auch daran, dass es mehrere unterschiedliche Arten von Deja Vu´s gibt, die oben angesprochenen, wo man etwas gesehenes nochmal (ähnlich) erlebt (hatte ich erst letztens), aber es gibt auch diese Träume wo man sich sagt, man war der Traum real und Tage, Wochen, Monate später, passiert auf einmal was man in dem Traum geträumt hat.

Das Universum ist aus dem Nichts entstanden!
Wir sind Lebewesen, die aus mehreren anderen Lebewesen bestehen (z.b. Blutkörperchen, Abwehrmechanismen)... Es gibt Dinge, die können wir (noch) nicht erklären, aber ich glaube, es gibt Fragen zu denen wir bereits die Antworten kennen!

Und wenn man dann solche schwachsinnigen Tests liest....Hypnose, die das Ergebnis quasi vorschreibt und dann doch nur zu 60% erfüllt wird...
Kommentar ansehen
21.07.2006 01:48 Uhr von D4redevil
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hui schlechtes Deutsch im letzten Beitrag ;)
ich geh ins Bett, nur bin ich gerade nochmal philosophisch geworden ;-)
Kommentar ansehen
21.07.2006 01:59 Uhr von bom86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: ich kann mich runeblade teilweise anschliessen
ich hab irgendwo mal gelesen das ein deja vue daran liegt dass das gehirn eine information zweimal abspeichert. normalerweise speichert das gehirn dinge wie zeit, gefühl, bild usw ab
Dies passiert beim ersten abspeichern bei einem deja vue nicht aber beim zweiten mal. Sofort wird die zweite mit der ersten verglichen daher hat man das gefühl das man dies schon mal irgendwie erlebt hat aber nicht zuordnen kann wann.
Kommentar ansehen
21.07.2006 03:48 Uhr von Alexander Cain
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Blödsinn! Das kann nur Wissenschaftlern einfallen... Genauso kann ich paranormale Phänomene "erklären" indem ich zeige, dass es mit Trick auch geht. Mit Hypnose bringe ich jeden dazu, dass er ein Déjà vu-Erlebnis hat. Das schlechte Ergebnis deutet nur auf die miese Qualifikation des Hypnotiseurs hin. Das erklärt rein gar nichts betreffend des Déjà vu-Erlebnisses. Es zeigt nur auf, dass Hypnose funktioniert.
Als ich das gelesen habe, musste ich erst einmal laut lachen. Unsere Prüflinge, die gerade im Moment die Prüfung zum diplomierten Hypnosetherapeuten machen, haben nur noch mit dem Kopf geschüttelt. Zu Recht!
Kommentar ansehen
21.07.2006 11:14 Uhr von JQ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geträumt
Hmmm, ich hatte schon mal ein sehr extremes Deja vu Erlebnis:

In einem Traum hatte ich ein Deja vu. Monate später hatte ich genau diese Situation, in der mir bewußt war, dass ich das schonmal geträumt hatte und eben im Traum das Deja vu hatte! Also Doppelgemoppelt. Sonst hab ich eben mir die "normalen" Deja vu´s! Geht ja noch, oder? ;-)



Wi
Kommentar ansehen
21.07.2006 14:10 Uhr von Kurtofski
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das hatte ich auch schon mal...wenn nicht sogar öfter...

Aber Deja-Vu´s sind doch was tolles!
Kommentar ansehen
21.07.2006 15:06 Uhr von ari99
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dejavu - Vertrautheit ? eine Dejavus haben nix mit Vertrautheit - eher erschreckendes wiedererkennen , wissen was gleich folgt und die Machtlosigkeit irgendetwas zu ändern .

Es ist fast unmöglich etwas zu ändern, irgendetwas an den kommenden zu verändern oder auch nur wegzugehen.

Angeblich ist dies im Gehirn vorausberechnet.
Ich hoffe mein Gehirn berechnet mal die Quote für 6 Richtige vorraus - aber bisher...


Um so jünger man ist um so häufiger treten Dejavus auf, ich hatte seit sehr langer Zeit keins und bin darüber nicht unglücklich.

Zum Thema:
Unter Hypnose erklärt das sei Vertraut.Und anschließend war es vertraut.
Mir wurde unter Hypnose erklärt Eis ist kalt. Das glaube ich noch heute...

Ernsthaft, ich kann das schon nachvollziehen aber setze ein Gefühl der Vertrautheit nicht mit einem Dejavu gleich.
Kommentar ansehen
21.07.2006 15:53 Uhr von Andi-IN-DA-CLUB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade,... :(: Schade das es nur ein Streich von unserem Mr. Brain ist,... den wenn ich ehrlich bin ist so ein Déjà-vu-Erlebnis ein tolles gefühl,... zwar verwirrent aber irgentwie spannend :) Es ging bei mir sogar mal schon so weit das ich ein 10 Minuten Déjà-vu hatte... Ich sachte die ganze Zeit "Ich wusste das das passiert..." *hehe*. Ich dachte immer ich hätte diese Ereignisse wirklich schon irgentwann mal Geträumt.... Habe sogar in Erwägung gezogen das übersinnliche Kräfte in mir Schlummern.... Leider ist es wohl nicht so :(

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Entschädigung für falsches Hotel
Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden
Fahrdienst-Vermittler Uber verschwieg Diebstahl von 50 Millionen Kundendaten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?