20.07.06 14:15 Uhr
 940
 

Microsoft Internet Explorer mit 17 neuen Schwachstellen

Jeden Tag einen Fehler finden, das war das Ziel von H.D. Moore und dies ist ihm bisher gelungen. Im Month of Browser Bugs im Juli hat er 20 neue Schwachstellen in 20 Tagen aufgedeckt.

Die meisten Fehler lassen sich allerdings nur für DoS (Denial-of-Service) -Attacken ausnutzen, aber in den neusten gefunden Fehlern kann man auch Schadcode in das betroffene System einschleusen.

Bisher hat Microsoft noch keine Patches für die Sicherheitslücken herausgegeben, obwohl Moore auf einige Fehler schon im März hingewiesen hat.


WebReporter: LMS-LastManStanding
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Microsoft, Internet Explorer, Explorer, Schwachstelle
Quelle: www.heise.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2006 14:43 Uhr von tutnix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht ganz korrekt: es sind nur 17 schwachstellen im ie, jeweils eine geht an firefox, safari und konqueror.
Kommentar ansehen
20.07.2006 15:09 Uhr von paintermicha
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sicherheitslücken im IE wird es jemals eine 100%ige Sicherheit geben?

ich glaube ja nicht.

glaube auch das es noch wesentlich mehr Lücken im IE gibt und auch in jedem anderen Explorer.
Der Mensch ist nicht perfekt und somit kann auch Software nicht perfekt werden.
Kommentar ansehen
20.07.2006 16:13 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Lieber den IE mit 500 Krücken als Opera und Firefox und Konsorten, die ich von der Bedienung her sehr ungelungen finde.

Ich hab hier einen ordentlich geschützen Internetzugang über einen Server, da darf der IE, mit seiner konfartblen Bedienung ruhig 500 Lücken haben.
Kommentar ansehen
20.07.2006 16:54 Uhr von Last-Prophet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Thomas: ich weiss ja nicht, wann Du zuletzt Dir den Firefox angeschaut hast, die Version die ich habe ist jedenfalls min. genauso übersichtlich wie ein IE. Ich war jedenfalls von Anfang an begeistert vom Firefox.
Kommentar ansehen
20.07.2006 16:58 Uhr von Netsukka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ThomasHambrecht: Was soll denn an den anderen Browsern weniger komfortabel sein? Das Tabbed Browsing, veränderbare Skins, irgendwelche Plugins??

Der einzige Vorteil am IE ist, dass er bei Windoof gleich dabei ist und man nichts mehr zu installiern braucht. Damit hört es aber auch schon auf.
Kommentar ansehen
20.07.2006 16:58 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"wir haben sie gehört!": "der neue Internet Explorer, neuer, noch toller, noch sicherer"

so ähnlich klang doch die Werbung von Mikroschrott ;)

ich schmeiss mich weg vor lachen!
Kommentar ansehen
20.07.2006 17:00 Uhr von KillA SharK
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Wil: kuck mal hier:

http://www.spiegel.de/...

fremdwörter verwenden, die man nicht schreiben kann ist total peinlich...
Kommentar ansehen
20.07.2006 17:37 Uhr von wounds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der IE ist genau so (un)sicher wie alle anderen: nur wird beim IE viel intensiver danach gesucht.

Wenn man beim Firefox, bei Opera und Konsorten genauso intensiv suchen würde, würde man genauso viele finden.
Kommentar ansehen
20.07.2006 22:15 Uhr von unimatrixMC
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Den Browser Maxthon nehm ich gern. Der ist eine gute Erweiterung zum Internet Explorer. Besser gesagt macht er den IE erst vernünftig benutzbar. Firefox ist auch nicht übel, mit vielen Plugins kann er aber schnell etwas unübersichtlich werden. Mal testen ob die neue Betaversion 2.0 was taugt. Bei "zweifelhaften" oder potenziell verseuchten Seiten hat sich Opera bewährt. Kennt noch jemand einen anderen guten Browser, wo sich ein Test lohnt (keine IE-Klone wie Crazy Browser o.Maxthon) ?
Wenigstens hat Microsoft im IE 7 endlich "tabbed browsing" implementiert, wurd auch Zeit.
Kommentar ansehen
20.07.2006 23:14 Uhr von phalancs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
egal: ich find den trotzdem gut. Ausserdem interpretiert er auch schadhaften html code, das machen die anderen browser nicht. Ausserdem wird´s ncie nen perfekten Browser geben. Und wie ein Vorredner schon sagte, wird beim IE einfach mehr danach gesucht.

Logisch begründen kann ich es nicht, aber dieser Rebell "Feuerfuchs" - irgendwie mag cih mich nicht an den gewöhnen.
Vll. ja der neue Opera, der hat nen Content Blocker, was eine der vielversprechendsten Innovationen der letzten Jahre ist (im Browsersegment). Damit lassen sich bestimmte Bereiche einer Seite (z.B. Werbung langfristig blockieren/ entfernen).

MFKG
Kommentar ansehen
21.07.2006 01:03 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lücken: wird es immer geben solange irgendwelche kaputten nichts anders zu tun haben, als viren würmer und sonstwas zu produzieren.
Kommentar ansehen
21.07.2006 01:14 Uhr von Lustikus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich: benutze IE eigenlich gar nicht mehr seitdem ich mit Firefox zufrieden bin (denke so 1 Jahr). Früher hatte ich immer Netscape aber achnee dat is auch nix wahres mehr! Firefox is gut und wenn ich manchmal sehe, was der IE eben noch NICHT kann bleibe ich auch dabei!
Kommentar ansehen
21.07.2006 12:52 Uhr von paintermicha
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
re: Lieber den IE mit 500 Krücken ...: stimme dir mal zu Thomas
Lieber den IE mit 500 Krücken ...

... als Opera und Firefox und Konsorten, die ich von der Bedienung her sehr ungelungen finde.

außerdem haben Opera und Firefox und div. andere auch ihre Lücken, die mit Sicherheit nur noch keiner so richtig gefunden oder festgestellt hat.
Kommentar ansehen
21.07.2006 14:57 Uhr von Johannes Fuß
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@KillA SharK: schön gebissen der Hai - drei Respektpunkte dafür.
Kommentar ansehen
21.07.2006 15:53 Uhr von traveler25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
100%ige Sicherheit wird es nie geben jedoch find ich Firefox am besten!
Kommentar ansehen
31.07.2006 13:18 Uhr von jensalik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Thomas: Flock verwenden das unterstützt sogar das Blogging.

Mal eine Frage - was ist bei Firefox unpraktisch? Das komfortable Öffnen von Seiten in Tabs, oder die wesentlich einfachere Handhabung von Links?
Bitte um Antwort hätte nämlich gerne was zu lachen.
Kommentar ansehen
31.07.2006 13:28 Uhr von jensalik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klar Schwachstellen in Firefox und Opera: wirds sicher auch genug geben. Aber erstens wie sollte man die ausnützen wenn die Programme nicht mal alle Windows-User haben (ok, der eine oder andere wird auch keinen IE haben aber mal ehrlich die kann man doch an einer Hand abzählen)

Zeitens beim IE ist es so als würden 100 Tore offenstehen und jeder weiß davon, warum sollte man versuchen Firefox zu mißbrauchen wo es vielleicht das eine oder andere versteckte Hintertürchen gibt.

20 Fehler mal Millionen Benutzern macht einmal ein paar Millionen potentieller Möglichkeiten etwas anzustellen.
Aus dem gleichen Grund gibt es so wenig Linux-Viren. Weil der durchschnittliche Hacker eben kein Programmierer mit hervorragenden Systemkenntnissen ist, sondern ein dummer Junge der mit Microsoft rumspielt.
Kommentar ansehen
31.07.2006 13:32 Uhr von jensalik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@KillA SharK: Wenn man einen Scherz nicht versteht sollte man nicht darüber lästern, das läßt einen eher ziemlich dumm dastehen als intelligent aussehen.

Also zur Erklärung: User wird ausgesprochen wie das "oser" von Loser deshalb (L)user

Naja - wenn man halt zur Masse der User gehört ist das halt nicht so klar...
Kommentar ansehen
31.07.2006 19:22 Uhr von Johannes Fuß
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jensalik: wenn der Scherz keiner ist kann man auch nicht darüber lachen.


PS das ist jetzt ernst gemeint ..... muß ich dazusetzen bei Deiner Auffassung von _Humor.
Kommentar ansehen
01.08.2006 07:40 Uhr von jensalik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Johannes Fuß: Also erstens ist es nicht mein Humor, sondern der eines anderen Posters und zweitens ist es ok etwas lustig oder nicht lustig zu finden. Das ist die Entscheidung jedes Einzelnen.

Aber auch wenn es ein dummer Scherz ist, ist es noch dümmer ihn als Schreibfehler hinzustellen und auf den Spiegel zu verweisen. Am Ende fühlt sich der ursprüngliche Schreiber noch im Recht weil es als Scherz gemeint war...

P.S.: Ich erlaube mir auch kein Urteil über deinen Humor anhand deiner Kommentare.

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?