20.07.06 13:06 Uhr
 14.516
 

Schüler stellte gefakte Lehrer-Pornobilder ins Intranet - Freispruch vor Gericht

Ein 15-jähriger Schüler aus St. Gallen erlaubte sich einen derben Scherz, und stellte Fotomontagen her, die seine Lehrer nackt und in pornografischen Posen zeigten. Diese stellte er dann im Sommer 2004 ins Intranet seiner Schule.

Als die Tat aufflog, wurde der Ertappte von der Schule ausgeschlossen und musste auf eine kostenpflichtige Privatschule gehen. Hiergegen legten die Eltern Einspruch ein. Am 31.05.2006 wurde den Eltern vor dem Schweizer Bundesgericht Recht gegeben.

Demnach handelte es sich um eine Ersttat, zwar seien die Persönlichkeitsrechte der Lehrer verletzt worden, gleichwohl sei ein Schulausschluss nicht gerechtfertigt. Die Behörden hätten den Besuch einer anderen unentgeltlichen Schule ermöglichen müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rudi2
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Schüler, Porno, Lehrer, Freispruch
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kos: Seebeben erschreckt Touristen
Frankreich: Tabakhändler verhüllen aus Protest hunderte Radarfallen
Nach verheerenden Waldbränden: Eukalyptus-Anbau in Portugal in Kritik

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2006 13:42 Uhr von Knight_Killer87
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die allseitsbeliebte BILD-Zeitung derbeste Fotomontagen von Frau Simonis abdruckt, die dann leider Millionen von Menschen betrachten können und wollen interessiert das scheinbar keine Sau.

Daher: Entweder man zieht bei allen durch oder bei niemanden.
Besser wäre allerdings alle zu bestrafen. So wie diese Lehrer möchte bestimmt niemand behandelt werden.
Kommentar ansehen
20.07.2006 14:03 Uhr von Klofrau Melissengeis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sch**ß´ auch auf die deutsche Sprache... "gefakte"...
Kommentar ansehen
20.07.2006 14:14 Uhr von Ho.B
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hatte ich auch mal vor :o) Allerdings hätte ich mich nicht erwischen lassen :D
Kommentar ansehen
20.07.2006 14:35 Uhr von Xp0sed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Knight_Killer87: mit dem unterschied das frau simonis wie prominente ebenfalls eine person des öffentlichen lebens ist(hatte jetzt kein bock nochmal zu googlen ob das genau so heißt^^) wo eben (manche) sachen wie harmlose fotomontagen usw. legal sind. jedoch kommts ja auch immerwieder vor das promis zeitungen verklagen wegen verleumdung usw.

naja whatever, aber wenn man sich bei sowas erwischen lässt dann find ichs eigentlich ok wenn derjenige der schule verwiesen wird!
Kommentar ansehen
20.07.2006 14:44 Uhr von rudi2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ciaoextra wg. Bewertung: Also, da hast Du mitnichten Recht- ich habe gefakt richtig geschrieben, wie Du auch unter "Duden.de" nachlesen kannst:

fa|ken <sw. V.; hat> [engl. to fake, ? Fake] (ugs.): fälschen; vortäuschen: gefakte Informationen; Zeitgemäß ...

das ist bei englischen Wörtern so, wenn sie eingedeutscht werden- bitte demnächst erst vorher schlau machen, bevor Du mich der Schlechtschreibung bezichtigst !!!!
Kommentar ansehen
20.07.2006 14:57 Uhr von Güllepumpe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fakte: Oh mein Gott, ´faken´ ist eingedeutscht?

Ist ja ekelhaft! Ich würd mich nicht mehr aufn Duden verlassen! Die akzeptieren ja sogar gucken, wenn es "kucken" geschrieben wird!
Kommentar ansehen
20.07.2006 15:30 Uhr von emte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie inkonsequent Unglaublich, da wird der Typ wirklich freigesprochen... wenn ein Lehrer das mit dem Schüler gemacht hätte, wäre er dafür öffentlich gesteinigt worden. Bei einem Kindchen gilt das bestimmt mal wieder als missverstandener Witz - das ist die Tat aber auf keinen Fall. Mit den gefakten PORNObildern (!) ist das Persönlichkeitsrecht und di Würde eines Menschen massiv verletzt worden. Der Täter ist m.E. zurecht der Schule verwiesen worden. Mit 15 Jahren sollte man sich der Tragweite seines Tun bewußt sein. Ich hoffe, dass der Lehrer den Schüler noch zivilrechtlich verklagt hat - ich zumindest würde das tun!
Kommentar ansehen
20.07.2006 15:32 Uhr von lukim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
geile aktion: *photoshop anmach*

muahahahaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa wie geil =)
Kommentar ansehen
20.07.2006 15:37 Uhr von emte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ lukim du bekommst doch die Einschläge nicht mehr mit, oder? Stell dir mal vor, du würdest morgen ein Fake in der Lokalzeitung finden, dass deine Mutter beim Sexualakt mit dem Bürgermeister zeigt... geil??? Das veröffentlichen derartiger Fakes ist alles andere als geil... das ist Beleidigung in der extremsten Form! Wer das geil findet, hat offenkundig ein deutlich verschobenes Rechtsempfinden.
Kommentar ansehen
20.07.2006 15:55 Uhr von isoerk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht schlecht! Ich haette es aber nicht mit den Lehrern aus meiner Schule gemacht!

Echt lustig!
Kommentar ansehen
20.07.2006 16:33 Uhr von dickerdelfin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
riesentheater Ein Schulstreich eben, was die Bemühung dieser ganzen Gerichte alleine gekostet hat.
Wenn die Lehrer etwas lässiger
gewesen wären, hätten sie es bei einem Monat
Schulhof fegen oder eine Stunde in der Aula laut aufsagen, "ich soll keine pornographischen
Bildverfälschungen meiner Lehrer erstellen"
bewenden lassen.
Kommentar ansehen
20.07.2006 16:45 Uhr von Runeblade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sogar "googlen" steht mittlerweile drin, genauso wie einige andere Wörter, die in der Internet-Szene durchaus gebräuchlich sind. Warum auch nicht? Die deutsche, genauso wie alle anderen Sprachen, unterziehen sich einem stetigen Wandel. Das ist normal und sogar erwünscht. Übertriebener Patriotismus ist hier fehl am Platze, du würdest heute wahrscheinlich nichtmal mehr die Hälfte von dem verstehen, was Deutsche im 15. - 16. Jahrhundert von sich gegeben haben. Das Einzige, das ich wirklich anprangere ist, die Sprache im Allgemeinen zu ver-türkischen. Nichts gegen Türken, ich will damit nur aussagen, dieses "Yo, yo, Alter, isch bin de konkredest Checker von de Welt"-Getue regt mich nicht nur tierisch auf, es ist eine absolute Kampfansage an jegliche Bildung in unserer Welt. Tut mir leid, ich bin in dem Punkt etwas empfindlich, das eine ist Entwicklung, das andere, also der Checker-Style ist reine Faulheit und mangelnde Schul- bzw. Elternhaus-Bildung.
Kommentar ansehen
20.07.2006 17:37 Uhr von Ali_Mente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Güllepumpe: Wir haben in der Schule noch "gucken" gelernt ("gucken" konnte ich auch vorher, ich mein natürlich die Schreibweise ;) )

"Kucken" ist mir wiederum neu, scheint aber heutzutage beides akzeptiert zu werden.

Da sei natürlich auch noch die Sendung von Kaya Yanar erwähnt: "Was guckst du?!" ;)
Kommentar ansehen
20.07.2006 19:54 Uhr von eisefr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gefaket? Was ist denn DAS für ein Deutsch/Englisch?

Sollte es nicht gefaked heißen? :-))
Kommentar ansehen
20.07.2006 20:31 Uhr von Zipstah
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Yes yes yoa: Müsste ich auch mal machen. Scheiß Lehrer. So. Jetzt hatet mich.
Kommentar ansehen
20.07.2006 21:18 Uhr von eisefr
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@rudi2: ZITAT:
Also, da hast Du mitnichten Recht- ich habe gefakt richtig geschrieben, wie Du auch unter "Duden.de" nachlesen kannst:
ZITAT ENDE

Hast Du eben nicht nur falsch geschrieben, sondern auch noch falsch kontrolliert.
GEFAKED muss es heißen. WENN schon dann richtig.

unter gefaket bringt http://www.duden.de nämlich AUCH NULL Treffer.

Gefaked hingegen bringt EINEN Treffer, nämlich DEN auf dein gemeintes Wort.

Ich denke Du solltest noch eine Englisch-Kurs for beginners belegen!
:-)
Because you don´t know it!
Kommentar ansehen
20.07.2006 22:16 Uhr von pfrosch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@eisefr: Wenn du das Wort bei duden.de aber so eingibst, wie rudi2 das geschrieben hat -gefakt- und nicht gefaket, landet man auch einen Treffer. Seine Schreibweise ist durchaus korrekt. Übel find ich das Wort im Deutschen trotzdem ;)
Kommentar ansehen
21.07.2006 10:07 Uhr von rudi2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@eisefr: Also- ich denke mein Vorredner hat das schon richtig gestellt- es scheinen wohl beide Schreibweisen gültig zu sein.

Einen Englischkurs für Beginner muss ich wohl nicht belegen- was sollen diese Beleidigungen, schade dass es hier immer solch oberlehrerhafte Typen geben muss........viele sich dann aber eher als allwissende Müllhalde entpuppen.
Kommentar ansehen
21.07.2006 10:08 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dickerdelfin: Nette Idee, nur leider nicht umsetzbar. Lass den Schüler einmal fegen, und du hast - schwupps - eine Anzeige wegen Zwangsarbeit an der Backe.

Allerdings finde ich auch, dass es den Lehrern nicht unbedingt zuzumuten ist, den Burschen weiter zu unterrichten. Auch wenn natürlich seitens der Schule Versäumnisse vorliegen, wie z.B. die Vergabe der Upload-Rechte an den Schlingel. Außerdem wundert es mich, dass er auf eine Privatschule gehen "musste". Normalerweise müsste es doch auch in der Schweiz in zumutbarer Entfernung genügend viele Schulen gleicher Schulart geben, die den Delinquenten aufnehmen könnten.
Kommentar ansehen
21.07.2006 12:35 Uhr von Vogelblume
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was hat der Schüler denn im Kopf?

nichts....als......

LGV Vogelblume
Kommentar ansehen
21.07.2006 18:01 Uhr von jokkmokk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
scheinen ja viele: lehrer hier unterwegs zu sein oder was regt ihr euch so auf ;)
99% der lehrer die ich kenne verdienen heftigeres
Kommentar ansehen
22.07.2006 12:29 Uhr von Drogenbaron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe: hatt ein freund von mir auch mal gemacht, dürfte auch so mit 15, 16 gewesen sein, aber hatt sich nicht erwischen lassen

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?