20.07.06 13:23 Uhr
 102
 

Schwerin: 40 Personen wegen Gasgeruchs evakuiert

Schreck für etwa 40 Anwohner in Schwerin am frühen Donnerstagmorgen: Nachdem Anwohner die Feuerwehr wegen Gasgeruchs gerufen hatten, mussten etwa 40 Personen ihre Wohnungen verlassen.

Zudem wurden für kurze Zeit Teile der Innenstadt gesperrt und die Oberleitungen der Straßenbahn abgeschaltet.

Allerdings stellte sich das Ganze als blinder Alarm heraus, da kein Gas ausgetreten war. Der gasähnliche Geruch kam durch ein defektes unterirdisches Stromkabel, das schmorte.


WebReporter: urxl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Person, Schwerin
Quelle: www.kn-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2006 13:11 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erstaunlich, dass man den Geruch eines schmorenden Kabels und den von austretendem Gas so verwechseln kann.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"
Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen
Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?