20.07.06 12:26 Uhr
 125
 

Indien: Regierung verbietet Zugang zu 17 Blog-Websites

153 indische Internet Service Provider (ISP) wurden aufgefordert, ihren Kunden den Zugang zu 17 Websites, darunter auch Googles Blogger.com, zu sperren. Über die Hintergründe wird spekuliert.

Bestätigt wurde von Seiten des Ministeriums für Telekommunkation, dass zwei Tage nach den Explosionen in Mumbai eine Liste mit Websites übermittelt worden sei, die im Interesse der Sicherheit blockiert werden sollten.

Indische Blogger treten für das Recht auf freie Meinungsäußerung ein und teilen ihren Lesern bereits mit, wie man die Sperre umgehen kann. Weiterführende Informationen dazu sind auf Bloggers Collective und im Censorship Wiki zu finden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: traveler25
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Indien, Regie, Website, Blog, Zugang
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.07.2006 11:37 Uhr von traveler25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bin gespannt, was unter dem Stichwort "Sicherheit" in Zukunft noch alles für Aktionen gestartet werden. Ich bin hier ganz klar für das Recht auf freie Meinungsäußerung!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?