19.07.06 19:59 Uhr
 510
 

Türkei: Journalisten droht Haftstrafe wegen Interviews mit Wehrdienstverweigerern

Zwei Journalisten müssen in der Türkei mit Haftstrafen von bis zu 36 Monaten rechnen, da sie 2005 ein Interview mit einem Wehrdienstverweigerer veröffentlicht haben.

In der Türkei gibt es keine Alternative zum Wehrdienst, bereits im Jahre 2004 hat die EU die Türkei aufgefordert, das Recht auf Kriegsdienstverweigerung einzuführen.

Durch das neue Anti-Terror-Gesetz (ssn berichtete) kann bereits "die Entfremdung vom Militärdienst" als terroristische Straftat angesehen werden und wird mit hohen Haftstrafen belegt.


WebReporter: Esperanzo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Türkei, Interview, Türke, Journalist, Haftstrafe, Wehrdienst
Quelle: www.heute.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Mannheim: 14-Jähriger mit vier Identitäten von Polizei gefasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2006 19:55 Uhr von Esperanzo
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Soviel zur Meinungsfreiheit in der Türkei. Es ist schlichtweg falsch, einen Menschen wegen seiner Meinung für Monate und Jahre ins Gefängnis zu sperren. Unter dem Deckmantel des Terrorismus versuchen hier Militärs ihre eigenen Interessen durchzusetzen.
Kommentar ansehen
19.07.2006 20:03 Uhr von Python44
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So Länder: brauchen wir gaaaaanz dringend in der EU !!!
Kommentar ansehen
19.07.2006 20:46 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fazit: Sie treten nicht bei. Punkt.
Kommentar ansehen
19.07.2006 21:03 Uhr von Esperanzo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
EU-Beitritt: Von einem Eu-Beitritt kann man sich eine Schwächung des Militärs und eine deutliche Verbesserung der Menschen in der Türkei erhoffen.

Ranghohe Miltärs, rechtsradikale Parteien (MHP,Graue Wölfe) und Islamisten wollen ja nicht ohne Grund den EU-Beitritt verhindern.
Kommentar ansehen
19.07.2006 21:16 Uhr von Atatuerk1881
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und sowas will in die EU....

LOL...
Kommentar ansehen
19.07.2006 21:19 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: <<Unter dem Deckmantel des Terrorismus versuchen hier Militärs ihre eigenen Interessen durchzusetzen.>>
Ja, nur welche Interessen sind das?
Kommentar ansehen
19.07.2006 21:25 Uhr von Esperanzo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@stellung69: Unter eigenen Interessen ist die absolute Vormacht im Staat gedacht.

Durch die Wehrplicht hat das Militär die Macht über jeden einzelnen männlichen Bürger. Diejenigen, die aus wirtschaftlichen Gründen nicht die Wehrpflicht erfüllen können, sind dazu gezwungen unterzutauchen. Schließlich müssen manche Menschen eine ganze Familie ernähren.
Dies betrifft hundertausende Menschen, das Miliär verbreitet somit einen allegegenwärtigen Zustand der Angst.

Wie du am Artikel erkennen kannst, wird selbst die freie Meinungsäußerung als "Vaterlandsverrat" bezeichnet, und das obwohl so viele Menschen davon betroffen sind.
Kommentar ansehen
20.07.2006 00:15 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: was will man von einem land erwarten in dem auch noch gefoltert wird. nix für ungut, nix EU für türkei.
Kommentar ansehen
20.07.2006 01:04 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schlimm: dass die man überhaupt einen gedanken daran verschwendet, die türkei in die eu aufzunehmen. wirklich schlimm...
Kommentar ansehen
20.07.2006 14:23 Uhr von isoerk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ All: Naja, Ihr habt ja z.T.recht, aber dass Millitaer hat nicht mehr so viel zu sagen wie vor 10 Jahren. Da ich in Istanbul lebe und dadurch die türkischen Medien hier verfolge, habe ich dies bezüglich nichts mit bekommen. Auch Freunde von mir (Journalisten bei Hürriyet und Sabah) konnten mir dass nicht bestaetigen.
Was den EU Beitritt angeht. Die Türkei bezüglich dem EU Beitritt seit 40 Jahren verarscht. Ich möchte auch nicht den EU Beitritt der Türkei, da die Türkei einfach noch nicht dafür bereit ist. Dauert sicher noch 20 Jahre.
Kommentar ansehen
20.07.2006 14:57 Uhr von evil_weed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dass hier im einigkeit und recht und freiheit deutschland zwangsdienstverweigerern eine haftstrafe droht ist aberauch nicht viel zivilisierter...

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt
In Dortmund gibt es bundesweit erstes Bordell mit Sexpuppen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?