19.07.06 18:59 Uhr
 127
 

Bundesregierung stellt Portal zu Familienplanung ins Netz

Unter http://www.familienplanung.de können sich zukünftig interessierte Bürger über Themen wie Schwangerschaft und Empfängnis informieren. Die Seite soll laut Bundesfamilienministerin von der Leyen Ängste vor dem Thema abbauen.

Die Direktorin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA), Pott, sagte, dass sich repräsentativen Umfrageergebnissen zufolge bereits 40% aller Frauen Wissen und Rat bezüglich derartiger Themen im Internet einholen.

Des Weiteren bietet das Portal eine Kartei aller Schwangeren-Beratungsstellen in Deutschland, die in Krisensituationen als lokaler Ansprechpartner dienen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DorianArcher
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Familie, Netz, Bundesregierung, Portal, Porta
Quelle: www.aerzteblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump kippt Verbot von Plastifkflaschen in US-Nationalparks
Melania und Donald Trump gehen nicht zu traditioneller Künstler-Gala
USA: Demokratin beantragt, Donald Trumps Geisteszustand medizinisch zu prüfen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2006 18:53 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sehr guter Ansatz auch, dass das Portal Väter mit einbezieht. Mittlerweile kümmern sich ja auch immer mehr Männer um Aufzucht und Brutpflege als früher ;-) Aktiv an der Schwangerschaft nicht nur bei der Zeugung teilzunehmen, muss bestimmt ein tolles Erlebnis sein.
Kommentar ansehen
19.07.2006 19:53 Uhr von Lienna
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gute Sache: aber sowas findet man doch schon zu Hauf im Internet. Ist ja gut, dass sich der Staat darum auch bemüht, aber etwas überflüssig dennoch.
Bspw.: http://www.eltern.de/

Aber ich fand auf dieser Seite die Statistik zum Thema Kaiserschnitt dennoch interessant, die besagt, dass überhaupt nicht erkennbar ist, dass Frauen zu solch einer Entbindung freiwillig tendieren. Hätte ich anders vermutet.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel: Experten warnen vor Heinz Ketchup
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch
Anzahl der Schmetterlinge in Deutschland sinkt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?