19.07.06 12:59 Uhr
 457
 

Bad Schandau: Suchaktion nach einer 19-Jährigen läuft weiter

Im sächsischen Bad Schandau ereignete sich am gestrigen Dienstag ein Bootsunfall auf der Elbe. Zwei junge Frauen stießen mit ihrem Kanu gegen ein Schiff, welches festgemacht war, daraufhin kenterte das Kanu.

Während eine der jungen Frauen gerettet werden konnte, fehlt von einer 19-Jährigen jede Spur. Die Polizei sucht intensiv nach der jungen Frau.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: alexolaf
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bad
Quelle: www.mdr.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Noch immer hält der Islamische Staat 3.000 Frauen als Sexsklavinnen gefangen
Wegen G7-Gipfel: Odyssee eines Rettungsschiffes mit Flüchtlingen
Meerbusch: Schamverletzer an Badebereich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2006 13:33 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die wird: wohl ertrunken sein. Utopie zu glauben, man findet sie lebend...
Kommentar ansehen
19.07.2006 13:35 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na ja ich befürchte beeilen müssen die sich nicht: mehr mit der suche

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Noch immer hält der Islamische Staat 3.000 Frauen als Sexsklavinnen gefangen
Margot Käßmann: Zwei deutsche Eltern, vier deutsche Großeltern ist brauner Wind
Australien: Bei Ben&Jerry´s nicht mehr zwei Eiskugeln derselben Sorte bestellbar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?