18.07.06 18:38 Uhr
 736
 

Iran: Krieg zur Befreiung Palästinas erst am Anfang

Der iranische Parlamentspräsident Gholam-Hossein Hadad-Adel teilte mit, dass der Krieg gegen Israel erst begonnen habe. Weiter sagte er, dass die Zeit gekommen sei, Palästina zu befreien.

Der iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad, der bereits den Holocaust als "Märchen" bezeichnete, sagte nun, dass er die Zahl der beim Holocaust ermordeten Juden bezweifle.

Weiter fordete Hadad-Adel, dass die Israelis in ihre "Ursprungsländer" zurückkehren und der Westen seine Unterstützung aufgibt, da es sonst nie Frieden mit den Muslimen geben könne.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Iran, Krieg, Palästina, Anfang, Befreiung
Quelle: portale.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden
Türkei: Islamische Rechtsgelehrte dürfen künftig zivile Ehen schließen
AfD: Abgeordneter wegen Körperverletzung zu Haft auf Bewährung verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2006 19:24 Uhr von Atatuerk1881
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und ich sage einfach, er hat recht. wo juden vor 4000 jahren waren spielt heute und jetzt keine Rolle mehr.Sollen se back to mama also größtenteils Deutschland. und das würde sogar deutschland gut tun. dann würden die juden in Deutschland investieren ^^
Kommentar ansehen
18.07.2006 19:32 Uhr von Curse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und warum gehen nicht die Palästinenser weg? ;>

Oder warum nehmt ihr Araber sie nicht auf, wo sie doch eure Brüder und Schwestern sind?

Ihr seid so scheisse scheinheilig... nunja, wenn der Krieg dort unten warm wird gibt es mit Sicherheit die westliche Welt als Sieger...
Kommentar ansehen
18.07.2006 19:37 Uhr von ÞÞÞÞÞÞ
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Atatuerk: Ich denke, dir ist der Award "Dümmster Kommentar 2006" sicher. Deutschland ist eigentlich das Land der Heiden, bevor die Römer hier den Katholismus den deutschen Völkern aufdrängten. Juden waren schon immer überall unerwünscht, deshalb sind sie vergleichbar mit "Zigeunern". Ich will das nicht näher ausführen, kann jeder überall nachlesen.
Kommentar ansehen
18.07.2006 19:39 Uhr von denksport
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da es sonst nie Frieden mit den Muslimen geben kö: "... da es sonst nie Frieden mit den Muslimen geben könne." tja, und hier in Deutschland würden sich dann die Muslime mit den Israelis vertragen?
Kommentar ansehen
18.07.2006 19:44 Uhr von kavidos
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Propaganda .....
Kommentar ansehen
18.07.2006 20:26 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Curse: Hallo,
Du kennst Dich in Geschichte nicht so gut aus, oder?
War wohl das Fach, das Du in der Schule immer verschnarcht hast? :-) (nicht bös gemeint)

Aber zum Thema Ahmadinedschad.
Der Mann macht einen Fehler. Er begeht eine unverzeihliche Dummheit: er zweifelt die exakte Zahl der 6 Millionen ermordeten Juden an. Das rüttelt an den Grundfesten der Israeli!
Aber mein Senf dazu: ich glaube zwar auch nicht an die exakte Zahl 6 Mio. Doch ist es vom moralischen her nicht gleichgültig, ob es 3 Mio oder 6 Mio oder 9 Mio waren?
Ist ein "kleiner" Mord zu verzeiehen, ein großer weniger?
GTrüße
Bibip
Kommentar ansehen
18.07.2006 20:51 Uhr von Jigsaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Atatuerk: "Sollen se back to mama also größtenteils Deutschland. und das würde sogar deutschland gut tun"

Wenn ihr dafür dann von hier verschwindet,sehr gerne!
Kommentar ansehen
18.07.2006 20:53 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Curse: Die einen sagen die Israelis bzw. Juden müssen dort unten weg, DU sagst die Palästinenser könnten doch gehen.


Weder das eine noch das andere löst das Problem.


Erst wenn die Palästinenser und die Israelis gemeinsam und friedlich ihre Probleme zu einer für beide Seiten annehmbare Lösung gebracht haben wird dort Frieden herrschen.


Dummerweise sind beide Seiten nicht bereit genau das zu tun, zumindest nicht in dem Rahmen, das die Lösung für beide Seiten annehmbar ist.
Und ihre Unterstützer helfen auch noch bei der Konfliktschaffung !
Kommentar ansehen
18.07.2006 22:11 Uhr von JoeyGyner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wann hört der Krieg auf.....? Der Krieg wird nicht aufhören, wenn das eine noch das andere Volk die Region verlässt.

Der Krieg wird erst aufhören, wenn die Liebe der Menschen, zu ihren Kindern größer ist, als der Hass gegeneinander.

Die Menscheit muss erst das LIEBEN DER MITMENSCHEN lernen.

Habe den Eindruck, daß der Hass der gesamten Menscheit sich im Nahen Osten fokussiert.
Kommentar ansehen
18.07.2006 22:32 Uhr von 4rM1n
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es war klar! Wann unternimmt die westliche Welt ENDLICH etwas gegen die Mullahs, die NICHTS ANDERES tun, außer den friedlichen Islam mit den Füßen zu treten????
Kommentar ansehen
18.07.2006 23:32 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bleissy: Bitte benutze ein Korrekturprogramm oder den Duden, aber bei dieser Rechtschreibung kann einem echt übel werden!

@PPPPPP

Seit wann gibt es Katholismus, eine neue Glaubensrichtung? Nebenbei solltest Du aufpassen, daß Du nicht Volksverhetzung betreibst, wenn Du so einen Schwachsinn wie "Juden waren schon immer überall unerwünscht, deshalb sind sie vergleichbar mit "Zigeunern"." schreibst. Man muß kein Jude sein, um auf solche Sätze wütend zu werden.

PS: Die News dürfte eh bald gelöscht werden, bei der Bewertung.
Kommentar ansehen
18.07.2006 23:43 Uhr von Aries.Quitex
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das erinnert mich an Space-Gothic: Da wird irgendwann um 2010 mit ner Atombombe
das Heilige Land ein für alle Mal befriedet - in der
nachtstrahlenden radioaktiven Glaswüste will
tatsächlich niemand mehr leben, und somit herrscht
dort effektiv "Frieden".

Ich bin nicht Rassist, sondern Speziezist:
Ich bin der Meinung alle Menschen sind grundsätzlich
bescheuert. Ausnahmen ( wie ich, höhöhö )
bestätigen die Regel.
Kommentar ansehen
18.07.2006 23:44 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bleissy: "Ihr sollt alle in der hölle schmoren !"

Jaja, verallgemeinern kannste gut, aber differenzieren dafür umso weniger.
Kommentar ansehen
19.07.2006 00:06 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Juden lebten schon in Palästina lange bevor es den islamischen oder den christlichen Glauben gab. Somit müssen ihre historischen Ansprüche auf dieses kleine Stückchen Land mindestens genauso gelten.
Israel hat klar gemacht daß es sich nie jemals einem islamischen Nachbarland zu unterwerfen gedenkt.

Hm, man stelle sich vor - rein hypothetisch versteht sich - die Sudentendeutschen würden mit Raketen nach Tschechien feuern um so zu erzwingen daß ihnen die Grundstücke/Städte, aus denen sie vertrieben wurden, zurückgegeben werden, und das über Jahrzehnte hinweg.
Wie hätten wohl die Tschechen darauf reagiert?

Mittlerweile setzt sich aber auch bei den Sudentendeutschen langsam die Erkenntnis durch daß das Sudentenland nie mehr zum deutschen Staat gehören wird und die ehemaligen Besitztümer halt wirklich wirklich futsch sind.
Jetzt stellt sich aber die Frage: Ist dies nun wirklich so schlimm? Immerhin können Sudetendeutsche nunmehr auch wieder zurückkehren, falls es sie nach so langer Zeit tatsächlich noch dorthin ziehen sollte. Sie können dort Grundstücke erwerben, leben, arbeiten. Also alles was ganz normal ist, alles was das Leben eigentlich ausmacht - EU sei dank.

Übertragen auf den nahen Osten würde dies bedeuten: Es führt kein Weg daran vorbei das Existenzrecht Israels anzuerkennen. Alle Organisationen die dies ablehnen sind in Wahrheit nicht an einem ehrlichen Frieden in der Region interessiert.
Kommentar ansehen
19.07.2006 06:07 Uhr von Hated_one
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@"news": na was denn nun? bezweifelt er den holocaust oder der anzahl der opfer? schliesst sich in meinen augen aus :)
Kommentar ansehen
19.07.2006 07:26 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kampfpudel: Was Bleissy zum Ausdruck bringen wollte, kam klar heraus!

Sehr geehrter Herr Oberlehrer,
Bitte akzeptiere einfach mal, daß nicht alle ihre Meinung so hervorragen formulieren können, wie derr Oberlehrer mit dem Lehrfach Deutsch.
Kommentar ansehen
19.07.2006 07:44 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es geht für Israel einfach nur ums Überleben! Die werden - besonders im Libanon - erst Ruhe geben, wenn sichergestellt ist, daß die Hisbollah vorerst keine weiteren Angriffe auf israelisches Gebiet mehr ausführen kann.

Iran und Syrien werden weiter die Hisbollah mit Geld und Waffen unterstützen und die Leute aufhetzen, weiter Israel anzugreifen. Die Mullahs, die den Koran so auslegen, daß jeder Giaur sofort und ohne Gnade vernichtet werden muß, tun dann nur noch ihr Bestes, um Selbstmordattentäter zu rekrutieren und "Freiheitskämpfer" aufzuhetzen und versprechen dafür jedem, der dabei stirbt, den Himmel.

Solange es nicht g e l i n g t , die Scharfmacher und Agitatoren auszuschalten, kann da unten kein Frieden ausbrechen, weil die große Masse der Leute, die den Kern der Hisbollah bilden, nicht in der Lage ist, den Koran selbständig zu interpretieren.

Denen geht es genauso, wie den Christen im Mittelalter, wo es die Bibel nur in Latein gab, und die einfachen Leute immer auf die Interpretation durch die Pfarrer angewiesen waren. Das führte dann in Europa zu Auswüchsen wie Kreuzzügen, Inquisition und ähnlichem

Was auf seiten der Moslems mal deutlich gemacht werden sollte, ist, daß auch der Islam den Andersgläubigen gegenüber zu T O L E R A N Z fähig sein kann! Und das ganz besonders, wenn es sich um Anhänger von monotheistischen Religionen handelt.

Wir müssen denen klarmachen, daß wir alle dasselbe - nicht das Gleiche - glauben, daß wir nur unterschiedliche Briefträger hatten; und dafür braucht man niemanden totzuschlagen.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Urteil: Asylbewerber erhält Vergewaltigung einer Camperin elfeinhalb Jahre Haft
Moderatorin Xenia Sobtschak will russische Präsidentin werden
Zu obszön: Pariser Louvre lehnt Arbeit von renommierten Künstler ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?