18.07.06 18:34 Uhr
 184
 

Ausstellung für Arno Breker, Hitlers Lieblingskünstler, geplant

Arno Breker war zur Zeit des NS-Regimes der Liebligskünstler von Adolf Hitler. Es wird nun geplant, eine Ausstellung seiner Werke in Schwerin stattfinden zu lassen. Dies sorgte für heftige Diskussionen.

Der Literatur-Nobelpreisträger Günter Grass sprach sich für eine Ausstellung von Brekers Werken aus, da die Ausstellung einen Beitrag zur Aufarbeitung deutscher Geschichte leisten könne.

Grass meinte hierzu: "Breker hatte durchaus Talent, das lässt sich aus seinen Anfängen heraus beweisen".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ötschie
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Ausstellung, Adolf Hitler, Liebling
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Währungshüter lobt Adolf Hitler für "wunderbare" geldpolitische Ideen
Salzburg: Jeder fünfte Schüler kennt Adolf Hitler nicht
Niederlande: Skandal um Kindermalbuch - Adolf Hitler zum Ausmalen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2006 19:46 Uhr von Alchemistin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Adolfs Lieblingskünstler: Und, kann der Künstler da was dafür?
Kommentar ansehen
18.07.2006 22:09 Uhr von [Bine]
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Breker war ein großartiger Künstler und gerade seine Beliebtheit bei Hitler hat er auch dafür genutzt, um Verfolgte und Juden zu schützen und ihnen die Möglichkeit zur Flucht zu verhelfen.

Seine Person ist nicht nur negativ zu sehen, sondern ohne ihn wären zahlreiche andere verhaftet und u. U. zu Tode gekommen.

Schade, dass die Ausstellung in Schwerin ist; leider ist das zu weit entfernt.

Kommentar ansehen
19.07.2006 13:38 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal sehen: wann der Zentralrat der Juden in Deutschland gegen die Ausstellung hetzt. Kann ja nicht lange dauern...
Kommentar ansehen
20.07.2006 00:26 Uhr von Kurtofski
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Alchemistin: Du nimmst mir die Worte aus dem Mund. :)

@Topic: Warum wird das erwähnt? Da könnte man ja theoretisch auch hinschreiben: Ausstellung des Lieblingsmalers von Merkel, Picasso geplant.

Vielleicht etwas übertrieben, aber ist es nicht so?
Kommentar ansehen
20.07.2006 11:01 Uhr von cozmixx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, man kann sich seine Fans nunmal nicht aussuchen...
Kommentar ansehen
20.07.2006 20:33 Uhr von delauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nun ja Da guck ich mir lieber ein paar Bilder, die bestimmt noch richtig gut sind, an, also etwas wie der nun folgende Link.
Soll auch Kunst sein.

http://shortnews.stern.de/...
Kommentar ansehen
21.07.2006 08:17 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist das Problem? Wenn Fidel Castro gerne Bon Jovi hört ist dieser doch auch nicht zwangsläufig ein Kommunismussympatisant...

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Währungshüter lobt Adolf Hitler für "wunderbare" geldpolitische Ideen
Salzburg: Jeder fünfte Schüler kennt Adolf Hitler nicht
Niederlande: Skandal um Kindermalbuch - Adolf Hitler zum Ausmalen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?