18.07.06 16:44 Uhr
 518
 

Berlin: Anti-Israel-Demonstration vor Brandenburger Tor

Etwa 200 Menschen sind gestern zu einer Anti-Israel-Demonstration vor dem Brandenburger Tor erwartet worden. Gekommen sind dann circa 1.500 Personen, die vor allem palästinensischer und lybischer Abstammung waren.

Zu hören gab es Parolen wie: "Tod Israel", "Tod den Zionisten", oder "Kindermörder Israel". Ali Maarouf von der Palästinensischen Gemeinde in Berlin verteidigte die Protestierenden: "Das waren vereinzelte Rufe."

Die Polizei hat eine Person festgenommen, sonst verlief die Demonstration jedoch ruhig. Für den kommenden Samstag meldeten die arabische Gesellschaft sowie die palästinensische Gemeinde eine erneute Demonstration gegen Israel an.


WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Israel, Brand, Brandenburg, Demonstration, Tor, Brandenburger Tor
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach dem Anschlag in St. Petersburg wird das Brandenburger Tor nicht angestrahlt
"Identitäre Bewegung" besetzt das Brandenburger Tor
Attentate in Brüssel: Brandenburger Tor wird in belgischen Farben angeleuchtet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2006 18:03 Uhr von gatito
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schon irgendwie: verständlich, das die wütend auf israel sind.....
Kommentar ansehen
18.07.2006 21:26 Uhr von eL LOcO ANdi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@-miesepeter-: Du bist ja ein ganz Lustiger.

Soll ich dir was verraten!?
Ich, und dafür lege ich meine Hand ins Feuer, garantiere dir, das dort mindestens 1 deutscher Arier dabei war!

Deine billige Polemik kannst du dir schenken...
Kommentar ansehen
19.07.2006 05:25 Uhr von Hated_one
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@miesepeter: ok, die arber dort werden zwar vll nicht als nazis bezeichnet, aber sie werden dafür nicht mal als echte menschen gewertet!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach dem Anschlag in St. Petersburg wird das Brandenburger Tor nicht angestrahlt
"Identitäre Bewegung" besetzt das Brandenburger Tor
Attentate in Brüssel: Brandenburger Tor wird in belgischen Farben angeleuchtet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?