18.07.06 14:39 Uhr
 202
 

Firefox sucht neue Freunde und verewigt die Werbenden im Quelltext

Jedem, der bis zum 15. September 2006 einen neuen Nutzer für Firefox findet, verspricht die Entwicklergemeinde eine namentliche Nennung in der zweiten Version des Browsers.

Seit dem Geburtstag der Foundation am 15. Juli können sich Anwender, die genügend Überzeugungsarbeit geleistet haben, in ein Formular auf http://www.worldfirefoxday.com eintragen. Mit der Aktion wollen die Macher "die Balance im Netz" wiederherstellen.

Ob die Aktion funktioniert, steht noch nicht fest. Der Quelltext des neuen Programms wird jedoch auf jeden Fall unnötig aufgebläht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: christianwerner
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Freund, Erbe, Firefox, Quelltext
Quelle: www.onlinekosten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten
"Landwirtschafts-Simulator 18": Nun ist bekannt, wann das Spiel genau erscheint
Microsoft programmiert China eine eigene Windows-Version für Regierung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2006 13:40 Uhr von christianwerner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ganze ist zwar eine nette Geste, die allerdings unnütz Bandbreite und Speicherplatz kostet. Als eingefleischten Opera-Nutzer werde ich mich auch nie bekehren lassen. :-)
Kommentar ansehen
18.07.2006 18:13 Uhr von simonl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
machen wir mal eine milchmädchenrechnung: sagen wir mal jeder name nimmt 16 bytes speicherplatz ein, dann passen in ein kilobyte 64 namen, sprich 1 mb = 65536 namen. da das ganze ja mehr oder weniger reiner text sein wird, kann man den ganzen mist noch sehr gut komprimieren (zumal sich viele vor/nachnamen wiederholen werden). schätze mal das wird nicht mehr als 200kb auf den installer schlagen. WAS FÜR EINE UNGLAUBLICHE VERSCHWENDUNG VON BITS UND BYTES. ;)

ich find die aktion irgendwie nett.
Kommentar ansehen
18.07.2006 21:30 Uhr von christianwerner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@simonl: Die Aktion läuft weltweit, also dürften bestimmt ein paar hunderttausend Namen zusammenkommen.

Selbst wenn es nur 200kB sind, dann macht das bei 100 Millionen Downloads (Stand: Okt. 05) für die Mozilla-Server rund 18,6 Terrabyte zusätzlich.
Kommentar ansehen
19.07.2006 13:17 Uhr von Zapp79
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unerheblich: Die Namen werden im Quellcode mit Sicherheit in Inline-Kommentaren stehen, somit fallen Sie beim Kompilieren weg - sprich der Installer wird dadurch kein Bit größer.
Kommentar ansehen
19.07.2006 15:54 Uhr von christianwerner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Zapp79: "FAQ: Wie werden die Namen in Firefox 2 angezeigt? ... Wir arbeiten an den Details hierzu, mehr dazu in Kürze."

Einsehbar müssen sie trotzdem noch sein. :-)
Kommentar ansehen
20.07.2006 02:34 Uhr von Junix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Externe Sicherung der Namen. Ich vermute das ganze wird so ablaufen.
Die Namen der Werber werden auf einen externen Server geladen.
Und über einen neuen Button in der Menueleiste (zb.: "FF Sponsors") werden dan die Namen von diesem Server hochgeladen.
Also wird dan im neuen Browser nur der Link + Button Speicherplatz belegen.

Lebe deine Ziele...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Michael Schumacher: Familie will weiter schweigen
Donald Trump: "Die Deutschen sind böse, sehr böse"
Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?