18.07.06 11:59 Uhr
 2.287
 

Hepatitis-Virus in Mittelmeermuscheln

Obwohl bisher nur vor rohem Meeresfleisch gewarnt werden musste, besteht nun auch bei gekochten Gerichten ein Gesundheitsrisiko. Mindestens 20 Prozent aller Meerestiere sind mit dem Hepatitis-A-Virus verseucht. Selbst nach neun Minuten Kochen ist der Virus immer noch vorhanden.

Eine Infektion mit Hepatitis A verläuft im Allgemeinen harmlos. Bei Menschen mit Lebererkrankung besteht jedoch ein erhöhtes Risiko schwerer zu erkranken. Die Merkmale einer Infektion sind Gelbfärbungen der Haut und Augen, Fieber, Übelkeit, Abgeschlagenheit und Bauchschmerzen.

Alle Reisenden nach Süd- und Osteuropa sollten sich rechtzeitig durch eine Impfung schützen, empfiehlt Christian Schönfeld, Leiter der Reisemedizinischen Ambulanz am Tropeninstitut in Berlin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wuppertaler1983
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Virus, Mittel, Mittelmeer
Quelle: portale.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

England: Gesetzliche Krankenkasse übernimmt keine Kosten für Homöopathie mehr
Masern-Ausbruch in Rumänien: 32 Tote
Über dem Atlantik: Frau gebärt Baby auf Flug

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2006 11:52 Uhr von Wuppertaler1983
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als ich den Titel gelesen hab, war ich doch erstmal etwa überrascht. Aber zum Glück handelt es sich hier um eine harmlose Variante des Virus
Kommentar ansehen
18.07.2006 12:17 Uhr von [Bine]
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na sehr schön: ich fahre am WE ans Mittelmeer und wir haben uns schon so auf Muscheln gefreut - danke für den guten Appetit ;)
Kommentar ansehen
18.07.2006 12:20 Uhr von Wuppertaler1983
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hey, ich hab das Hepatits nicht in die Muscheln getan ;-)

Aber wenn du dir mal die Quelle durchliest, wirst du folgendes lesen können: "Nur bei der Zubereitungsform, bei der die Muscheln direkt und für längere Zeit im Sud mitkochen, waren im Muschelfleisch keine Virusbestandteile mehr feststellbar."

Also keine Angst vorm Muschelessen.
Kommentar ansehen
18.07.2006 12:47 Uhr von _GG_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na super und ich habe mir vor ein paar Tagen noch fast nen Kilo rohen Lachs gekauft und diesen zu Sushi weiterverarbeitet :D
Kommentar ansehen
18.07.2006 13:19 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wuppertaler1983: Sei doch froh, daß diese Muschel nicht in Wupptata in der Wupper vorkommen!
Kommentar ansehen
18.07.2006 13:22 Uhr von Wuppertaler1983
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Egal: Also mir kanns egal sein. Ich ess eh keine Muscheln :-P
Kommentar ansehen
18.07.2006 13:31 Uhr von gutterflower
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie sich alles verbreitet es wird doch irgendwann dazu kommen das alle nur noch genmanipuliertes Gras kauen weil jedes Tier "verseucht" ist.
Die Menschheit gerät in Panik obwohl sie doch recht häufig selbst dran schuld ist.
Ich will nicht wissen wieviele jetzt keine Muscheln mehr essen...
Obwohl jeder weiss das rauchen tödlich enden kann (und das steht schon seit geraumer Zeit fest) gibt es doch genügend menschen die trotzalledem rauchen wo ist da die logik bei Tieren wird sofort gehandelt strenge richtlinien erfunden alles andere ist ein kalkuliertes Risiko und nebenbei eine gute Steuereinnahme für das Land,,,
Kommentar ansehen
18.07.2006 13:35 Uhr von Wuppertaler1983
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zigaretten und Rindfleisch: Aber bei Zigaretten weiß man es. Man weiß, dass jede Zigarette gefährlich ist. Wer will, kann rauchen, wer nicht will, raucht nicht.
Bei z.B. Rindfleisch ist es aber so, dass man nicht weiß ob dieses Stück Fleisch verseucht ist. Ausserdem ist das ganze jetzt doch wieder abgeflacht. Diese "Panik" war doch nur Ergebnis einer erfolgreichen Panikmache.
Kommentar ansehen
18.07.2006 14:38 Uhr von sibbe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
panikmache
Kommentar ansehen
18.07.2006 15:48 Uhr von galgo espagnol
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@GG_ wenn der lachs: sushiquali hatte und kühl gelagert wurde
hast du glaub ich nix zu befürchten
Kommentar ansehen
20.07.2006 14:38 Uhr von 0_o
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach kein wunder: der mensch verseucht die meere doch selber: fischfarmen, shrimpsfarmen etc alles mit antibiotika und krankheiten verseucht es is schon traurig was mit der natur aus profitgier passiert

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

45-Jähriger aus Wuppertal wegen Erdogan-Kritik in Türkei festgenommen
Aktivisten retten Tiere aus syrischem Zoo und bringen sie in Türkei
England: Gesetzliche Krankenkasse übernimmt keine Kosten für Homöopathie mehr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?