18.07.06 10:36 Uhr
 1.639
 

Gunther von Hagens startet neues Projekt

Der außergewöhnliche Körper-Künstler Gunther von Hagens plant Anfang 2007 seine Leichenklappe zu eröffnen. Diese soll eine Leichen-Annahme für ganz Norddeutschland darstellen und ihm so Arbeitsmaterial liefern.

Der Plastinator hat nun das dazu benötigte Gebäude in Guben erstanden und plant, zum ersten September 2006 die ersten 30 Mitarbeiter aus der Region einzustellen. Zukünftig will er das Haus großzügig umbauen und weitere 200 bis 300 Arbeitsplätze schaffen.

Für den Umbau des Gebäudes lässt er ordentlich Geld fließen. Er selbst spricht von ca 3,5 Millionen Euro in den nächsten drei bis fünf Jahren. Das Gebäude soll eine Werkstatt für seine zukünftig geplanten Arbeiten werden.


WebReporter: temperance
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Projekt, Hagen, Gunther von Hagens
Quelle: www.n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2006 10:31 Uhr von temperance
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich selbst war schon auf einer Ausstellung von Gunther von Hagens und fand diese auch recht interessant und nicht verwerflich oder menschenverachtend. Allerdings finde ich, dass er mit seiner Idee von der Leichenklappe ein bisschen zu weit geht. Er scheint dies nach dem Vorbild der Babyklappe geplant zu haben. Nach dem Motto "willst du eine Leiche nicht mehr, gib sie mir". Er sollte aufpassen, das er nicht die Mordlust der deutschen steigert, oder sich bald nicht mehr vor Leichen retten kann...
Kommentar ansehen
18.07.2006 11:53 Uhr von Mutzi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie muss ich mir die Leichenklappe vorstellen? Wie eine Babyklappe? Verblichene Schwiegermutter rein und weg? Und wenn der Sarg klemmt?

Sorry, aber Wissenschaft, Kommerz und Arbeitsplätze hin und her - diese Klappe klingt merkwürdig und ich vermute mal, sein "Projekt" wird zum Glück an den Behörden scheitern.
Kommentar ansehen
18.07.2006 12:09 Uhr von Tyfoon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mutzi: <Wie muss ich mir die Leichenklappe vorstellen?>

Ganz einfach, Du setzt Dich da rein, dann schluckst Du so eine kleine Kapsel und kurz darauf hat dieser Bekloppte wieder Frischfleisch. ;)

Aber im Ernst, seine Ausstellung Körperwelten mag ja noch ok sein, aber dieses Vorhaben wird hoffentlich gestoppt.
Kommentar ansehen
18.07.2006 13:07 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
von hagens also ich fand, dass er vorher schon zu weit ging... um die Funktionsweise des Körpers zu erklären hätte er Körperwelten nicht so komerziell aufziehen müssen..! (Mal davon abgesehen, dass es da viel Gerüchte über die Herkunft seiner Leichen gab).. aber die Idee mit der Leichenklappe geht jetzt absolut zu weit... irgendwo sind soch auch mal Grenzen, oder?
Kommentar ansehen
20.07.2006 09:46 Uhr von LuCypher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zum Glück war ich 2000 in Köln ziemlich am Anfang in Körperwelten als das ganze noch nicht soooo überhyped war und noch keine Gerüchte um die Herkunft der Leichen rumgeschwirrt sind.

Das jetzt hört sich irgendwie komisch an. Leichenklappe?! Oh da sitzt einer tot im Sessel. lass ma ins Auto packen und in die Klappe schmeißen? Oder kann ich zum Bestatter gehen und sagen dass der Verstorbene nicht eingesargt sondern "verklappt" werden soll?
Kommentar ansehen
21.07.2006 07:30 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Pervers! Ich fand den Typen schon vorher ziemlich abgedreht, immer mit einem Fuß in der Psychatrie aber die Aktion schlägt dem Fass den Boden aus.
Kommentar ansehen
23.07.2006 23:52 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komischer Typ Vor allem immermir seinem Beuys-Hut. Wirkt fast ein wenig unheimlich, als wäre er selbst zu Lebzeiten plastiniert...
Kommentar ansehen
25.07.2006 22:26 Uhr von jurij1980
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Körpermonster: Für mich ist dieses Körpermonster einfach nur pervers und abartig. Dem Typen geht es doch nur ums Geld. Aber unter dem Deckmantel Kunst ist in der heutigen Zeit eben alles verkäuflich. Wer macht denn solche Typen zum Künstler, doch überwiegend die Typen, die sich diesen abartigen, perversen Dreck ansehen und auch noch begeistert sind! Tja, auch die sogenannte Demokratie hat ihre Nachteile.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?