18.07.06 09:51 Uhr
 737
 

Über zehn Prozent der Lebensmittelproben sind mangelhaft

In Deutschland hat im Jahr 2005 fast jeder fünfte vom Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelrecht (BVL) geprüfte Lebensmittelbetrieb gegen Hygienebestimmungen oder die Kennzeichnungspflicht verstoßen.

Bei den Proben von Lebensmitteln wurden in mehr als jedem achten Fall Verstöße entdeckt. Eis und Desserts wurden am häufigsten beanstandet, dort wurden bei jeder fünften Probe Mängel festgestellt.

Laut BVL-Präsident Gugel müsse in den Betrieben eine größere Selbstkontrolle stattfinden. Er gestand aber ein, dass gegen die schwarzen Schafe der Branche wenig zu machen sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ravensinth
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Leben, Prozent, Lebensmittel
Quelle: www.abendblatt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen
Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2006 10:17 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wen interessierts? über 70% aller dönerproduzenten wurden mit mangelhaft bewertet, aufgrund eckeleregenden fleischresten in der verarbeitung und unhygenischen umständen.

essen tuen es trotzdem alle weiterhin
Kommentar ansehen
18.07.2006 11:42 Uhr von DJCray
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eis ist auch wirklich schwierig zu handhaben: Im Eis verbreiten sich Keime, durch die geringe Kühlung, vor allem im Sommer am schnellsten.
Da lohnt es sich ein paar Punkte beim Eishändler seines Vertrauens anzuschauen.
Wichtig ist, wie der Portionierer gereinigt wird.
Steht er im fließendem Wasser ist eine optimale Hygiene meistens gegeben.
Steht er in einem Glas, wo das Wasser höchstens alle 30-40 min gereinigt wird, können sich da schon Keime vermehren.
Wird der Eisbehälter ständig gekühlt?
Ist die Theke sauber?
Kann etwas in die Eisbehälter runterfallen (Stichwort Abdeckung)?
Werden alle Fragen mit "Ja" beantwortet, kann man ruhigen Gewissens dort auch in Zukunft sein Eis genießen.

Jeder fünfte = 20% (Eis und Desserts) und "Über 10%" für 15% hin zu schreiben ist einfach frech. Die 10% werden NIE erwähnt. (siehe Quelle)
Prinzipiel richtig aber der genannte Wert ist 50% bzw. 5 Prozentpunkt größer, :-)

Aber die Quelle ist auch nicht besser.
Für 15% wäre die Bezeichnung, jeder Siebte sicherlich genauer als jeder Achte.

Gruß
DJ Cray
Kommentar ansehen
18.07.2006 11:50 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
In diesem Zusammenhang: heißt es "mehr als" und nicht "über". Deutsche Sprache, schwere Sprache...
Kommentar ansehen
18.07.2006 11:53 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sollte man bei Bahauptungen nicht auch die Quelle angeben?
Fände ich jedenfalls nicht schlecht.
Und diese Kritik geht nicht an den Newseinsteller sondern an Pinok.
Kommentar ansehen
18.07.2006 14:51 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mika: eigenntlich darf man ja hier keine links verbreiten...

hab jetzt keine direkte einzellne quelle dafür, aber es gab dadrüber schon häufiger reportagen im TV

aber google bei der eingabe von Döner + Hygene + Test spuckt schon mehr als genug raus.

z.B. http://www.meduniqa.at/...

hier ein kleiner auszug:

"Das Ergebnis war teilweise wenig schmackhaft: Bei einer Probe wurden gesundheitsschädliche Listerien gefunden. Egon Marth, Vorstand des Instituts für Hygiene der Medizinischen Universität Graz, meinte dazu auf APA-Anfrage: "Wenn ein gesunder Mensch Listerien aufnimmt, wird das wahrscheinlich keine Folgen haben." Bei einem schwachen Immunsystem könnte man schwere Krankheiten wie z. B. Meningitis bekommen, "auch mit tödlichen Folgen", so Marth."

ich esse ja selber gerne döner und weiß mitlerweile auch welche döner krank machen und welche nicht, in unserer umgebung.

aber fälle hab ich auch schon genug mitbekommen, paar bekannte haben sogar die sarmonellen erwischt.
Kommentar ansehen
18.07.2006 14:59 Uhr von ippich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die News-Quelle ist mit Vorsicht zu betrachten: Da werden die Zahlen des BVL (über 400000 Proben untersucht, Beurteilung nach den Gesetzen) mit Zahlen von Greenpeace (wenige Proben untersucht, Beurteilung nach eigenen ideologischen Kriterien) vermengt.

Am besten auf den Original-Bericht auf http://www.bvl.bund.de zurückgreifen.
Kommentar ansehen
18.07.2006 16:30 Uhr von Dreamwalker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wir werden alle sterben!!!*argh* ^^: Das ist kein Argument!Google!Gib mal in Google Hund und Breakdance ein und du wirst mehrere finden..Man sollte im allgemeinen einfach mal Bedenken wie die Zustände früher waren als noch nicht alles derart kontrolliert wurde,weil man damals auch gar nicht so sehr das Bewusstsein bzw. das Wissen um die Notwendigkeit der hygienische Lagerung bzw. Verarbeitung von Lebensmitteln hatte.Wir haben sehr sehr hochwertiges Essen im Vergleich zu früher und aktuell in anderen Ländern.Ausserdem, mich hat noch keine Lebensmittelvergiftung erwischt,oder ähnliches.Es gibt immer auch negative Beispiel für ein beliebiges Thema.Was soll man tun?Nichts mehr essen ;-)
Nicht alles fressen was in den Medien kommt, auch mal selber denken..kann ganz befreiend sein.
Kommentar ansehen
20.07.2006 16:11 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@meinemeinung: du weißt trotzdem nicht wo und wie das dönerfleisch produziert und gelagert worden ist.
Kommentar ansehen
21.07.2006 21:20 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da bin ich mir nicht sicher: glaube eher das es mehr als 10 prozent sind, aber wir koennen eh nichts dagegen machen....wir koennen den mist essen.
Kommentar ansehen
25.07.2006 16:08 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also man sollte sich: darüber nicht wunder. Und von wegen gegen die schwarzen Schafe wenig zu machen sei. Kontrollieren, Mahnen, bei Wiederholung schließen. Ende. Unsere Nahrungsmittel enthalten genug schädliche Stoffe, da muss nicht noch irgendein Hersteller Schei** bauen

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert
Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?