18.07.06 09:38 Uhr
 2.944
 

Erste Pläne für Pkw-Maut in Bayern

Die Münchner "Abendzeitung" berichtete am Montag über Pläne des bayerischen Innenministeriums, die Autobahn-Maut auch für Pkws einzuführen. Dies wurde von einer Sprecherin der Behörde bestätigt.

Innenminister Beckstein (CSU) will im Gegenzug die Mineralölsteuer senken, somit entsteht keine direkte Belastung für die Autofahrer. Da aber auch Durchreisende zur Kasse gebeten werden können, würde der Staat circa vier Milliarden Euro mehr einnehmen.

Ein Grund für diese Überlegungen ist vor allem der Tank-Tourismus, da sich dieser zu einem erheblichen Wirtschaftsproblem entwickelt. Im Grenzbereich mussten schon mehrere Tankstellen schließen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Wuppertaler1983
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Bayern, Bayer, Plan, Maut
Quelle: portale.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Münchener Startup hat Elektroauto mit Solarmodulen entwickelt
Porsche steigt bei Formel E ein
Die wahren Klimasünder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

36 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2006 08:37 Uhr von Wuppertaler1983
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn am Ende für die Autofahrer unterm Strich wirklich 0 Euro raus kommt, ist es ok. Aber mal ehrlich? Glauben wir das wirklich?
Kommentar ansehen
18.07.2006 10:20 Uhr von michi k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wird doch eh nicht passieren: am ende steigen die benzinpreise wieder in die höhe und die mautkosten bleiben auch = wir zahlen dann das doppelte ... wenn das so weitergeht kann ich mein auto bald echt verkaufen
Kommentar ansehen
18.07.2006 10:24 Uhr von dickerdelfin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie: will Bayern die Mineralölsteuer senken ?
Is das ´ne Landessteuer ?
Eine (laut Quelle) 100 Euro Vignette ist ja auch nicht "die PKW-Maut".
Kann Bayern alleine eine Vignette einführen ?
Der Bund reduziert doch nie im Leben die Mineralölsteuer, ab 2007 wirds doch wieder massiv teurer, ne Frechheit ist auch diese Biospritzwangsbeimischung...
naja, unerfreuliches Thema...
Kommentar ansehen
18.07.2006 10:27 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Is klar Unterm Strich legt der Autofahrer natürlich weiter drauf! Der Staat kann sich doch gar nicht leisten, eine seiner ergiebigsten Melkkühe zu verlieren.
Wenn Bayern im Alleingang die Mineralölsteuer senken würde, gäbe es zudem eine neue Art des Tanktourismus aus den angrenzenden Bundesländern. Und der käme dann in den Grenzgebieten sicher nicht über die kostenpflichtige Autobahn, sondern über die Landstraßen, die teilweise mitten durch Ortschaften führen. Die Anwohner freuen sich da bestimmt drüber!
Da würden sich dann plötzlich neben den Sattelzügen, die sich jetzt schon vermehrt über die schmalen Bundesstraßen quälen um der Maut auszuweichen, auch noch jede Menge PKW die Autobahn sparen.
Kommentar ansehen
18.07.2006 10:29 Uhr von mhoffmannw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kommt wie bei der kilometer-pauschale. erst wurde sie erhöht, um arbeitnehmer von der höheren mineralöl-steuer zu entlasten. jetzt wird sie gnadenlos gekürzt, natürlich ohne die mineralöl-steuer zu senken.

sollte es tatsächlich so kommen wird in einigen jahren behauptet, die niedrige mineralöl-steuer wär eine subvention, die wieder gekürzt werden muß (also steuer rauf).

wird also so kommen wie immer: der staat gibt uns 1 symbolischen euro, um uns anschließend 3 euro wieder aus der tasche zu ziehen.
Kommentar ansehen
18.07.2006 10:38 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: Natürlich kommt unter dem Strich beim Autofahrer Null Euro raus - und zwar in seinem Geldbeutel :-))
Kommentar ansehen
18.07.2006 10:51 Uhr von earthling5000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Leben ist zu teuer: Das war ja klar und wenn der Ölpreis weiter steigt, können Sie wenigstens sagen wir haben die Miraölsteuer gesenkt. Auch wenn es das schöneste ist was es für mich gibt, werde ich wohl kein neues Auto mehr kaufen sondern lieber einen Garten und mich dann mit Hartz4 da rein setzen und mein eigenes Zeug anpflanzen. Das einzig wichtige was man braucht ist doch ein Dach über dem Kopf, was zu essen und DSL, das kann man sich von Hartz4 locker leisten. Die Spirale dreht sich immer schneller nach unten, allen die es sich noch leisten können wünsche ich viel Spaß!
Kommentar ansehen
18.07.2006 10:52 Uhr von buster2609
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nein das glauben wir nicht. Denn im Endeffekt war alles wo es bisher hies da spart der Bürger oder es gibt keine Mehrbelastung, für uns Bürger ein Draufzahlergeschäft!

Oder gibt mir einer ein gegenteiliges Beispiel?
Kommentar ansehen
18.07.2006 11:13 Uhr von 42°C ^Kopfwärme
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wird auch zeit! dann ist wieder mehr platz auf der autobahn.
übrigens, ich wüsste kein gesetz das zum vorteil des bürges gesaffen wurde. die 8 cent, sind dann mit der mwst wieder da!
Kommentar ansehen
18.07.2006 11:21 Uhr von Wuppertaler1983
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Garviel: Hehe...So kann man´s auch sehen
Kommentar ansehen
18.07.2006 11:47 Uhr von xxp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bayern wird umfahren nix mehr tanken im Bayerstaatle, nix mehr Autobahn *brumm brumm*, bald nur noch Grille zirpt auf Straße...

Kommentar ansehen
18.07.2006 11:56 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@xxp: lol, die vorstellung ist zu geil :D

aber mal zum thema ich bin für eine wie nenn ich sie am besten? ich nenn sie jetzt mal unglücklicherweise "rassistische maut" das lkws belastet werden ok, die zerstören auch um einiges schneller den belag als pkws. zusätzlich sollten aber auch ausländische pkws mit ner mautgebühr belegt werden. in deutschlandlebende autofahrer zahlen schon genug steuern die sollen weiterhin die verkehrswege kostenlos nutzen dürfen.
Kommentar ansehen
18.07.2006 12:05 Uhr von foxymail
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bin dafür: wenn das genauso gehandhabt wird, wie versprochen, amortisiert sich das ganze nach ca 20 Tankfüllungen, das bringt mir ne nette ersparnis,da ich beruflich viel unterwegs bin.

An alle hier, die Abzocker sind übrigens in dem Fall net der Staat, sondern die Mineralölkonzerne, die Spritsteuer ist seit einiger Zeit nicht mehr angehoben worden, aber der Mineralölkonzern-Clan macht mit euch Autofahrern was er will, aber ihr geht ja weiterhin ganz brav zu Aral, Shell und wie sie alle heißen....Wahrscheinlich wegen der tollen Prämien *muhahaha*
Kommentar ansehen
18.07.2006 12:24 Uhr von frietz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@foxymai: "wenn das genauso gehandhabt wird, wie versprochen"

wie war das noch, ist noch gar nicht lange her:

die mwst wird mit uns nicht erhöht... (spdler)
nach einführung der praxisgebühr werden die kk-beiträge sinken...(schmitt)
uswusf...
Kommentar ansehen
18.07.2006 12:32 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nordsee statt Allgäu in den Urlaub fahren.
Kommentar ansehen
18.07.2006 12:52 Uhr von foxymail
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@frietz: naja der bayerische innenminister war bei seinen Aussagen bis jetzt immer verläßlich. wenn das wirklich einen bayerische Insellösung werden soll hab ich da wenig befürchtungen, sobald aber wieder irgendwelche politiker aus Berlin da mitmachen, wird die ganze sache früher oder später ein leeres versprechen gewesen sein.
Kommentar ansehen
18.07.2006 15:22 Uhr von Universum22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beckstein der Einäugige unter den Blinden! Dieser Mann ist Vertreter des Volkes und genau das will mir nicht in den Kopf.

Herr Beckstein kommt auch nur mit solchen "Bierzeltparolen" ins Gespräch ohne die dauernden dümmlichen Vorschläge die dieser *entschuldigung* flachland Tiroler da ablaesst wuerde man keine Kenntniss von Ihm nehmen.
Wenn es nach Beckstein geht, waeren RAP Musik, Killerspiele, Actionfilme, Ausländer und alles was nicht ins Bayrisch- Becksteinige Weltbild passt verboten und Kriminalisiert.
Kommentar ansehen
18.07.2006 15:29 Uhr von Universum22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz vergessen! HERR BECKSTEIN, warum verbieten wir nicht die Einreise / Transit durch Deutschland mit gefüllten Tanks ?!
Wenn jeder nur mit 20 Litern im Tank nach Deutschland rein dürfte, dann müssen Sie bei uns Tanken.
Der Tanktourismus ist ja nur entstanden, weil unser Staat den Benzinpreis gerade durch Steuern so in die Hoehe gepumpt hat.
Wer geht den schon fuer 1,40 in Trier tanken wenn ich für 1,20 in Luxemburg den gleichen Sprit bekomme.
Gleiches gilt für Polen und Tschechien.

Aber hey machen wir die Autobahn Maut oder die Jahresvignette und machen dafür das Benzin um 6 Cent billiger, dann kraeht in einem Jahr kein Hahn dannach wenn wir noch ne Steuer auf das Benzin hauen in hoehe von 6 Cent pro Liter
Kommentar ansehen
18.07.2006 15:43 Uhr von foxymail
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@universum22: ein sehr intelligenter kommentar von jemandem, der wirklich keine Ahnung hat...
Die Aussagen von Beckstein machen in der regel schon sinn, werden aber immer gerne gleich als fremdenfeindlich eingestuft, weil er nun mal den ruf weg hat. münchen ist z.b. nicht umsonst die sicherste großstadt europas/eine der sichersten weltweit. und warum soll ein ausländer, der weder die sprache lernen will, noch sich den hiesigen gesetzen anpassen will hier leben-da ist ein eibürgerungstest genau richtig(ich habe nichts gegen ausländer, finde es nur schlimm, wenn man sich überhaupt nicht integrieren will und z.B. sich im Notfall nicht mal verständlich machen kann, etc...)
gewaltverherrlichende/drogenverherrlichende spiele oder filme oder musik sollten sicher etwas strenger kontrolliert werden, schau dir doch heute mal unsere jugend an, die können kaum noch fehlerfrei schreiben, unterhalten sich in einer sprache (Ey alter...) gegen die kein kraut gewachsen ist und manche sind noch so pervers und finden prügeleien cool und filmen das auch noch. versuch doch heute mal einen vernünftigen azubi zu finden, der artikulieren kann, dir eine seite fehlerfrei niederschreiben kann. die jugend sollte sich mal wieder mit anderen dingen wieder beschäftigen außer gewaltverherrlichenden filmen, spielen oder musik
Kommentar ansehen
18.07.2006 15:55 Uhr von foxymail
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@universum: die steuern sind in den letzten jahren nicht so gestiegen, wie die mineralölkonzerne unberechtigterweise hinlangen, die steuern pro liter benzin für steuern belaufen sich seit dem 01/01/2003 gleichbleibend bei 0,65 Euro.
Du läßt dich wahrscheinlich auch gerne vom Mineralölkonzern ausnehmen, wundert sich eigentlich niemand, daß freie tankstellen den sprit für 10 cent unter dem preis der großen ketten verkaufen können und immer noch fette gewinne einfahren? und dazu kommt der sprit noch meistens aus der gleichen raffinerie, wie die der großen konzerne?
Kommentar ansehen
18.07.2006 16:20 Uhr von Johannes Fuß
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da fehlt in der News: noch der Zusatz, daß Landtagsabgeordnete Mautbefreit sind und dafür aber einen steuerfreien Zuschlag in der zweifachen Erhöhung erhalten.


Ach....... schön in Deutschland
Kommentar ansehen
18.07.2006 16:55 Uhr von Mr.E Nigma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@foxymail: > versuch doch heute mal einen vernünftigen azubi zu finden, der artikulieren kann, dir eine seite fehlerfrei niederschreiben kann. <

Du kannst es doch auch nicht :-)
Kommentar ansehen
18.07.2006 17:17 Uhr von foxymail
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mr. Enigma: versuch doch heute mal einen vernünftigen azubi zu finden, der sich artikulieren oder dir eine seite fehlerfrei niederschreiben kann.

naja ich glaub ich kanns, wenn ich will;)
Kommentar ansehen
18.07.2006 18:24 Uhr von Universum22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ FOXYMAIL: Ich bin zustaendig für das Kassensystem 3 freier Tankstellen die zu unserem Konzern gehoeren ( LEbensmittel CC ) ich kenne die Gewinnspannen die die Tankstellen einfahren. Aber hast Du in Deiner Rechnung nicht was vergessen ?!
Die Ökosteuer wurde 2004 in der letzten Stufe erhoben, sprich da wurde es nochmal teuer.
Kommentar ansehen
18.07.2006 19:56 Uhr von xerox-18
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*hehe*: Ich fahre seid letztem Sommer ein FrittenFett Auto.

Umbaukosten + Filter und Tanks knapp 2000€

Noch etwa 6 Monaten dann habe ich diese Kosten drin und fahre im Plus.
Für die aufwärmphase brauch man zwar einbisschen Diesel aber das sind grob 3-5 Liter im Monat.

Nach dem ich mit dem Rauchen aufgehört habe war das der nächste logische schritt.

Refresh |<-- <-   1-25/36   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verregneter Sommer sorgt für viele Mücken, dafür gibt es kaum Wespen
Niedersachsen: Hochwasser-Gaffer behindern Arbeit von Einsatzkräften
USA: Dealer dreht Kunden Brokkoli statt Marihuana für 10.000 Dollar an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?