18.07.06 08:40 Uhr
 403
 

Schweiz: Minenwerfergranate im Rhein entdeckt

Polizeitaucher der Sondereinheit Orca haben bei Rheinfelden durch Zufall eine 3,2 Kilogramm schwere Minenwerfergranate entdeckt. Die 8,1 Zentimeter große Wurfgranate stammt von der Schweizer Armee und ist mit einem halben Kilogramm Sprengstoff (TNT) gefüllt.

"Da die Granate keinen Zünder hatte, war die Gefahr einer Detonation sehr klein - dafür wäre große Hitze oder mechanische Einwirkung nötig", so der Sprecher von Armasuisse, Godi Huber, über den Fund im Rhein, der am Montag per Hand geborgen wurde.

Jährlich gehen circa 900 Berichte über Munitionsentdeckungen bei der Schweizer Meldestelle ein. Laut Huber wird ein Großteil der Munition an Land gefunden, im Wasser kommt eine derartige Entdeckung selten vor. Die Granate wird nun zur Explosion gebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FleurMia
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Entdeckung, Rhein
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2006 00:37 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffe für die Zukunft, dass wir es irgendwann schaffen die ganzen Granaten, Bomben ect. , die auf der ganzen Welt noch verstreut liegen zu eliminieren... mein Opa hat, als er noch klein war, mit ein paar Freunden auch Granaten gefunden... die Granate ging hoch und einen Jungen hat es zerrissen.. mein Opa hat heute noch Granatsplitter im Rücken..

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?