18.07.06 08:16 Uhr
 16.201
 

Türkei droht mit Einmarsch in den Irak

Nach einem Massaker in der nahe Bagdad gelegenen Stadt Mahmudia, bei dem 40 Menschen starben, hat sich nun die türkische Regierung zu Wort gemeldet.

Regierungssprecher Cemil Cicek meinte, dass die USA und der Irak verpflichtet seien, "etwas gegen die Präsenz der kurdischen Rebellen von der PKK auf irakischem Boden zu unternehmen". Er drohte zusätzlich mit einem Einmarsch der Türkei in den Irak.

Die PKK ist eine in der Türkei und anderen Ländern als terroristisch eingestufte Organisation, die vom Irak aus Angriffe auf türkische Einrichtungen plant.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Ötschie
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Irak, Türke, Einmarsch
Quelle: www.swissinfo.org

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Scharfe Kritik durch Sigmar Gabriel: USA sei keine Führungsmacht mehr
Angela Merkels "Bierzelt-Rede" sorgt in den USA für Schlagzeilen
Nach Besuch von Donald Trump nennt iranischer Führer Saudis "Idioten"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

137 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2006 08:54 Uhr von Universum22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt wo Israel die "Selbstschutz" Angriffe: ausübt und die Welt nur sagt "Komm vertragt Euch doch wieder!" jetzt meinen andere Laender auch zum selbstschutz zu greifen.
In den letzten Jahren haben uns es die USA ja vorgemacht, das man ohne Probleme einfach mal in ein anderes Land einmarschieren kann.
Kommentar ansehen
18.07.2006 08:55 Uhr von Tompunet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sollen sie ruhig machen, paßt schon, zeigt sehr gut, wie sie ticken, können sie die nächste Bewerbung zur EU vormerken - 2050. Vielleicht werden sie aber als ein weiterer Staat von Amiland anerkannt.
Kommentar ansehen
18.07.2006 09:05 Uhr von P. Panzer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tompunet: " Sollen sie ruhig machen,

paßt schon, zeigt sehr gut, wie sie ticken, können sie die nächste Bewerbung zur EU vormerken - 2050. Vielleicht werden sie aber als ein weiterer Staat von Amiland anerkannt."

Was haben die USA und die Türkei bei einer Fußball-WM gmeinsam?


Beide Mannschaften würden jeweils den ersten Platz in Nationjalhymne singen, bekommen!

Und deren Fans würden die Flagge niemals Falsch vorm Fenster hängen;-)


Also passen die zusammen!


@ Topic

Das ist ja "schön" das sie jetzt einen Grund haben "ihre" Kurden auszuschalten!
Kommentar ansehen
18.07.2006 09:06 Uhr von Tompunet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Universum22: na klar, wenn man Atomraketen haben darf und Amiland samt NATO im Rücken darf man alles. Google mal, wieviele Petitionen es bereits gegen Israel hätte geben sollen und wieviele die Amis abgeschmettert haben - man könnte fast meinen, es wäre ein Teil von ihnen. USA is fest in israelischer Hand.
Kommentar ansehen
18.07.2006 09:15 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tompunet: "USA is fest in israelischer Hand."

die große Judenverschwörung, wo es doch noch so viele gibt .... /Ironieoff

Käse ... das hat politische Gründe.
Kommentar ansehen
18.07.2006 09:20 Uhr von Julizka84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
traurig dass die Türkei die Not der Menschen im Irak für ihre Zwecke missbrauchen will. Das Interesse der Türken an Teilen des Iraks war schon vor dem Krieg bekannt ... und zwar wegen dem gleichen Grund warum auch die Amerikaner da sind > ÖL

@summertime

"die große Judenverschwörung"

Sicher keine Verschwörung, aber es ist eine Tatsache, dass in Amerika fast genauso viele Juden leben wie in ganz Israel. Und weiterhin ist es fakt, dass sehr viele Juden wichtige Positionen und Ämter tragen und desshalb eine sehr großen Einfluss haben...
Kommentar ansehen
18.07.2006 09:23 Uhr von Tompunet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@summertime: das hat nix damit zu tun, wie viele es gibt, das war das Ziel eines anderen. Hier liegt es daran, das es welche gibt, die sehr sehr reich sind, und zwar an der Spitze von Amiland, und darum sehr viel zu sagen haben. Aber ja, irgendwie ist das auch Politik.
Kommentar ansehen
18.07.2006 09:29 Uhr von Dr. Zork
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr tickt alle wohl net richtig, oder? Warum werden denn Sachen wie tägliche Tötungen durch die PKK verschwiegen, aber wenn mal sich die Türkei meldet diese zurückzudrängen, schreit sowohl die Regierun, als auch die Medien und zudem der Rest der Welt.

Das ist in meinen Augen alles Manipulation.

Wenn ihr die Kurden so mögt, dann nimmt sie alle mit nach Deutschland und lässt Kurdistan hier gründen......
Kommentar ansehen
18.07.2006 09:34 Uhr von delauer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dr. Zork: /Ironie/Wir haben schon genug hier/ironie/

Jetzt mal im Ernst. Eine solche "Rassenpolitik gab es doch schon mal. Denk mal ein bisschen nach. ;-)
Kommentar ansehen
18.07.2006 09:38 Uhr von Dr. Zork
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@delauer Ich bin sehr sehr vielen Beziehungen vollkommen neutral und Überreaktionen egal gegen wen veruteile ich immer.

Das Problem ist nur, dass meistens die PKK mit den Kurden gleichgesetzt wird, was ein sehr fataler Fehler ist. Das wäre genauso wie wenn die NPD=Deutschland wäre, was sie ja im Grunde nicht ist.
Deshalb meint ich es nur, dass man auf solche Dinge bei Beiträgen achten sollte....
Kommentar ansehen
18.07.2006 09:39 Uhr von kollegeahmed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ALLES SOFAPUPSER UND DUMMSCHWÄTZER HIER: Keine Ahnung von der Situation im Südosten der Türkei aber dennoch die grössten Experten in Sachen Kurdenproblematik und Nahost-Krisen.

So kenn´ ich euch "Besserwisser!" - keine Ahnung, aber grosse Klappe !

Wie wärs wenn ihr den mal hält und diejenigen reden lässt, die mehr Ahnung davon haben ?
Kommentar ansehen
18.07.2006 09:43 Uhr von Tompunet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Dr. Zork: es sind bedeutend mehr in der Türkei, die die Menschenrechte mit Füßen treten, nicht nur die PKK. Zumindest so, wie wir sie als Deutsche kennen. Man kann es also nicht vergleichen. Fakt ist - die einen sagen, sie werden benachteiligt und sie werden sich wehren, die anderen sagen, sie sind die Regierung und die anderen sind Terroristen.

Ein intelligenter Mensch sagte mal - Terror ist der Krieg der Armen, Krieg ist der Terror der Reichen.
Kommentar ansehen
18.07.2006 10:05 Uhr von Atatuerk1881
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol wie ich das lustig finde.....alle meinen Ahnung zu haben...Türkei steht wieder vor einem gewaltigen Terrorausbruch seitens PKK/Kongra-Gel. Der gesamte Osten ist am Kochen. Der Siedepunkt ist noch nicht erreicht aber das wird noch kommen.Also soll sie Ruhig im Nordirak einmarschieren ich habe nichts dagegen.
Kommentar ansehen
18.07.2006 10:06 Uhr von Dr. Zork
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Tompunet: Jepp, es gibt schon verdammt viele Leute in der Türkei, die die Menschen-, vor allem Frauenrechte jeden Tag mit den Füßen treten oder meinen, es gibt diese gar nicht.

Das Problem ist nur, dass diese Dinge zu 99% in der Osttürkei, gerade wo die Kurden sind, geschehen.

Somit würde ich mir dann auch schon Gedanken machen.

Wenn du nun Beispiele willst:
Zwangsheirat, Kopftuchzwang, keine Schulbildung für Mädchen/Frauen, der Mann ist der Herr im Haus und darf alles inklusive Frau schlagen......dies findest du als tägliche Durchführung im Osten der Türkei.

Na ja, wenn dann gesagt wird, dass die Regierung die Kurden dann dadurch Unterdrückt, dass sie nicht das machen können, was sie wollen, dann würd ich sagen: Selbst in den A**** gebissen.....
Kommentar ansehen
18.07.2006 10:09 Uhr von Dr. Zork
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Englandsking Ich würde lieber als Englands-King sehr vorsichtig sein.

Die Engländer haben durch die Geschichte durch nur mit Lügen, Betrügen, Rauben usw. gehandelt. Oder kennst du eine positive Sache, die die Engländer gemacht haben..

...da fällt mir doch eine Sache ein: Sie haben den Sklavenhandel auf der Welt zum Stoppen gebracht....na ja, ich verschweige mal, von welchem Land überhaupt diese entstanden ist.....
Kommentar ansehen
18.07.2006 10:14 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kollegeahmed: hast recht, nur ein einmarsch in den IRAK würde abhilfe bringen, am besten gleich noch alle Zivilisten umbringen und genügend öl-pipes richtung türkei bauen, dann beruhigt sich die "Kurdenproblematik und Nahost-Krisen" von selbst....
Kommentar ansehen
18.07.2006 10:17 Uhr von memo81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tolle Experten hier: Noch nie in der Türkei gewesen, aber mehr Ahnung davon als jeder einzelner Türke/Kurde, dann noch diese 100%ige Sicherheit, dass es auf jeden Fall so ist!

Die Kurden, die in der Türkei leben, haben (fast) alle den türkischen Pass, und genau dieselben türkischen Rechte wie ein türkischer Bürger. Sie haben ihre eigene Zeitung, dürfen ihre eigene Sprache sprechen, haben sogar ihren eigenen TV-Sender, und viele wollen mehr. Jetzt wollen sie sogar kurdische Schulen haben.
Will nicht wissen was passieren würde, wenn in Deutschland die Türken eine eigene türkische Grundschule haben wollen würden. Dem großen Teil passt das schon nicht, dass türkische Kinder auf deutschen Schulhöfen ihre eigene Muttersprache benutzen. Dann kommen hier direkt Sprüche wie "Dann sollen die in die Türkei" oder "Das ist ein deutscher Schulhof auf dem deutsch gesprochen wird".
Aber Türkei betrifft euch ja nicht, da muss ja die "Gerechtigkeit" siegen und die Kurden müssen tun und machen was sie wollen, andernfalls heißt es "die Türken unterdrücken die Kurden".
Was die PKK will ist nicht Integration (so wie es mit dem größten Teil der kurdischen Bevölkerung in der Türkei eigentlich ist), sondern totale Unabhängigkeit, eigene Schulen, eigenes System, ja überhaupt ein Stück Land von der Türkei. Wenn sie das nicht bekommen, machen die PKK Krach. Wen sie Krach machen, gibts von den Türken eins auf die Mütze. Wenn die PKK eins auf die Mütze bekommt, heißt es in Europa "die Türken dürfen nicht in die EU, die unterdrücken Kurden" Zum Kotzen ist das.

Übertragt diese ganzen Sachen auf die Türken in Deutschland und denkt nochmal drüber nach. Wie gesagt, ihr regt euch schon auf, wenn man hier auf den Schulhöfen (oder überhaupt irgendwo) türkisch redet. Und dann erzählen Leute im Ausland "die Türken werden von den Deutschen unterdrückt, weil sie ihre Muttersprache nicht sprechen dürfen"!

Meine Schwester in der Türkei hat viele kurdische Nachbarn, mit denen sie sich regelmäßig zu Kaffee und Kuchen trifft und super versteht, mein Schwager hat um sich herum sehr viele kurdische Arbeitskollegen, mit denen er sehr gut auskommt. Kurden und Türken sind mittlerweile durchgemischt und leben zusammen in der Türkei, bin selbst zu 1/8 Kurde, juckt aber kein Schwein in der Türkei oder hier.
Kommentar ansehen
18.07.2006 10:18 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
leere Drohung: solange die Amerikaner dort sind.
Das ist das einzigste Argument für die US-Besatzung des Irak.
Man darf nicht vergessen, das die Türken das Land bis
Basra im Süden besetzt hatte (Osmanen).
Ein kurdischer Staat mit soviel Öl ist ein potenzieller
Kriegsgrund um das eigene Land zusammen zu halten
Kommentar ansehen
18.07.2006 10:18 Uhr von Tompunet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dr. Zork: ne, ich mir nicht, die türkische Regierung sich selbst - denn sie hat somit versäumt, sich um die Osttürkei zu kümmern. Gehört schließlich zu ihrem Land. Aber kümmern ist nicht gleich ausrotten. Müssen sie dafür sorgen, das die Leute dort auch lesen und schreiben lernen, dann können sie den Koran selbst lesen und fallen nicht auf jeden Schund rein, der ihnen verzählt wird. Aber wen interessieren denn die Leute in den Bergdörfern? Keinen. Und genau so wenig interessieren sie sich für die Kurden im nahen Irak. Nur für das Öl dort, und da sind die Kurden ein guter Grund. Hat ihnen ja Bush gezeigt. Man baue sich ein Attentat, maschiere in das Land, das man am interessantesten fiondet und holt sich dort, was man schon immer wollte, denn die waren es bestimmt. Ach - die waren es gar nicht? Die haben Giftgas, das uns gefährdet. Was auch nicht? Aber er ist ein Sack und muß weg, baste.
Kommentar ansehen
18.07.2006 10:23 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@memo81: das erinnert mich an die deutsch-türkische integration problematik,

aber koranschulen und moschees gibts bereits schon und trotzdem wollen wir jetzt nicht mit deutschland in die türkei einmaschieren um alles nieder zu walzen.
Kommentar ansehen
18.07.2006 10:23 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
leere Drohung solange die USA das Land besetzt.
Das ist auch der einzigste Gund für die Besatzung des Irak.
Türken und Iraner haben ein Problem mit dem entstehenden
kurdischen Staat, wegen den kurdischen Seperatisten im
eigenen Land.
Kommentar ansehen
18.07.2006 10:28 Uhr von memo81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Pinnok: "das erinnert mich an die deutsch-türkische integration problematik,

aber koranschulen und moschees gibts bereits schon und trotzdem wollen wir jetzt nicht mit deutschland in die türkei einmaschieren um alles nieder zu walzen."

Siehste, du z.B. kapierst es immer noch nicht: kämpfen hier Türken um ein eigenes Stück Land, Schulen, Unabhängigkeit von Deutschen, machen deswegen Anschläge???
Es ist eine Untergrundorganisation die Terror macht, ihr findet das gut?? Wenn die türkische Regierung sie stoppen will scheiße??
Will nicht wissen was hier in Deutschland los wäre, besonders der Aufschrei der lieben SSN-Community!
Kommentar ansehen
18.07.2006 10:29 Uhr von Tompunet
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kurdenfeinde und Türkenversteher: lies mal Zeitung, was hier in den Schulen veranstaltet wird. Und dann sag noch was. In der Türkei ginge das mit der Randale in der Schule nicht so super ab, da würden die lieben Jugendlichen verräumt werden. Wie wärs, liebe halbstarke Jugendliche samt Anhänger, wenn ihr, die sich in D so ungerecht behandelt fühlt, nach Hause geht und dort die Probleme löst, von denen ihr davon gelaufen seit? Dann habt ihr nicht das Problem, eure Schwestern umlegen zu müssen, der Familienehre wegen, weil sie sich mit einem Deutschen eingelassen habt, während ihr nicht auf sie aufgepaßt habt, weil ihr damit beschäftigt wart, eine Deutsche flach zu legen.

Leute - die Menschenrechte gelten nicht einmal in D, sie werden auch hier perfekt unterlaufen.
Kommentar ansehen
18.07.2006 10:30 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@memo81: wenn du mal als deutscher in einer deutschen schule wärst, wüßtest du das die deutschen genau so unterdrückt werden, wie du es vorher bei den Kurden beschrieben hast.

nichts gegen türken, aber was sich manche in bestimmten regionen erlauben geht einfach zu weit, dass kannst du auch nicht abstreiten.

das hat nichts mit rechter einstellung oder nationalstolz zu tun, obwohl es mitlerweile an der zeit wäre, die eigenne einstellung zu ändern und mehr mut als deutscher zu zeigen.
Kommentar ansehen
18.07.2006 10:33 Uhr von Renas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Dr. Zock: "Das Problem ist nur, dass diese Dinge zu 99% in der Osttürkei, gerade wo die Kurden sind, geschehen.

Somit würde ich mir dann auch schon Gedanken machen.

Wenn du nun Beispiele willst:
Zwangsheirat, Kopftuchzwang, keine Schulbildung für Mädchen/Frauen, der Mann ist der Herr im Haus und darf
alles inklusive Frau schlagen......dies findest du als tägliche Durchführung im Osten der Türkei.

Na ja, wenn dann gesagt wird, dass die Regierung die Kurden dann dadurch Unterdrückt, dass sie nicht das machen können, was sie wollen, dann würd ich sagen: Selbst in den A**** gebissen....."


Wie sind diese Verhältnise in der Ost Türkei entstanden?

War es nicht die Türkische Regierung, die die Kurden verboten hatte in der Ost Türkei Schulen aufzubauen mit Kurdischen Lehrern?

Überhaupt war es nicht die Türkische Regierung die den Kurden verboten hatte eine moderne kurdische Ziviliesation zu werden und leglische Mittel dazu unterbunden hat?

Also die Türkische Regierung ist 90 % dafür verantwortlich das solche Verhältnisse in der Ost Türkei herrschen.

Wie würdest du handeln wenn dein Volk über Jahrtausende von anderen ausgebeutet und misshandelt wird?

Würdest du auch net dir Reichen terrorisieren?

aber dennoch übertrag bitte die Tat der PKK NICHT auf dir Kurdische Bevölkerung.

Alle beide Seiten, die PKK und die türkische Regierung, haben bzw. machen immer noch grosse Fehler die Ziviliesten Leben auf beiden Seiten Kosten.

>>Das sollte aufhören und nach einer freidlichen Lösung gesucht werden.<<

Refresh |<-- <-   1-25/137   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeswehr testet Uniform für Schwangere
Orkan in Moskau: Mehrere Tote durch Unwetter
Russland: Patientin wurden 22 gesunde Zähne gezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?