17.07.06 21:33 Uhr
 1.404
 

Rassisten-Klingelton schockt Südafrika

Ein neuer Handy-Klingelton schockt die Südafrikaner. Das Klingelzeichen besteht aus Geräuschen, die davon zeugen, wie ein Schwarzafrikaner auf einen Lastwagen gefesselt und mit bellenden Hunden bedroht wird.

Ein Pressesprecher vom Ministerium meinte, der Klingelton sollte verdammt werden und sei eine kriminelle Tat.

Handy-Experten sagen, es sei mit der MP3-Technik jedem möglich, einen eigenen Klingelton zu erstellen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: African-Feature
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Südafrika, Rassist, Klingelton
Quelle: www.news24.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2006 22:05 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alles nur: wegen dem fraunhofer institut :-(
Kommentar ansehen
17.07.2006 22:06 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Geräusche? da handelt es sich doch eher um ein Lied mit entsprechendem Text....:

"featured a song about tying a black person to the back of a truck and setting dogs on him."
Kommentar ansehen
17.07.2006 22:33 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da würde mich mal interessieren: welche Firma dahinter steckt...
Kommentar ansehen
17.07.2006 22:42 Uhr von Pinok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jorka: bestimmt ramba zamba
Kommentar ansehen
18.07.2006 00:43 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
song? welcher blödmann will mir denn jetzt erzählen daß hunde singen können? ja alte vertrocknete oder spinnerte hundefanatiker schon.
Kommentar ansehen
18.07.2006 01:56 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh man: soweit ist dieser klingelton-wahn also schon gekommen...unglaublich...
Kommentar ansehen
18.07.2006 08:06 Uhr von daveman007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@gunny007: kennste nicht den Hund der "I love you" sagen kann? :-)

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Spielergewerkschaft Fifpro fordert Abschaffung von Ablösesummen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen
Australien: Rechte Politikerin provoziert mit Burka-Auftritt im Parlament


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?