17.07.06 18:51 Uhr
 293
 

Israelische Bodentruppen dringen in den Süd-Libanon ein

Unter Berufung auf einen israelischen Militärsprecher hat die "Jerusalem Post" in ihrer Online-Ausgabe am späten Montagnachmittag berichtet, israelische Bodentruppen seien kurzzeitig in den Süd-Libanon vorgestoßen.

Ziel sei es, die Hisbollah-Miliz am Abschuss weiterer Raketen auf Israel zu hindern. Es handle sich jedoch nicht um einen Einmarsch. Der Generalstabschef Dan Halutz sagte, Israel verfüge über bessere Optionen als eine Bodenoffensive.

Die Entsendung von Bodentruppen bedeutet dennoch eine neue Eskalationsstufe und verstärkt den Druck auf die Hisbollah. Ziel der israelischen Offensive ist offenbar die vollständige Zerstörung der militärischen Infrastruktur.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Carbone
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Boden, Libanon
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps neuer Pressechef löscht alte Tweets, in den er Trump kritisierte
"Missverständnisse": Türkei zieht Liste mit deutschen Terrorhelfern zurück
Kanzleramtschef Peter Altmaier: "Ja, ich bin Feminist"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2006 18:09 Uhr von Carbone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nach anderen Berichten (Spiegel-Online) hat die israelische Armee inzwischen 25% der Infrastruktur zerstört. Bei 50-60% drohe der Zusammenfall der Hisbollah. Die Offensive könne daher noch Wochen oder sogar Monate dauern.
Kommentar ansehen
17.07.2006 19:06 Uhr von Alfadhir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
militärischen Infrastruktur stimmt schon aber: auch jeden anderen teil der infrastruktur und jeder mensch den sie vor die flinte bekommen ist auch so gut wie tot aber das sind ja nur untermenschen (nicht juden) für die.
Kommentar ansehen
17.07.2006 19:37 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es wäre schön, wenn man alle Terroristen vernichten könnte.
Das auch Zivilisten dabei sterben ist der Tribut der zu zahlen ist.

Leider entsteht dieser Terrorismus unter dem Deckmantel des Islam.
Würden diese Menschen sich nicht von religiösen Fanatikern blenden lassen und selber anfangen zu denken, würde es diese Art von Terrorismus auch nicht geben.
Kommentar ansehen
17.07.2006 20:10 Uhr von HackForce
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@berliner_pflanze: ich glaube wir können uns aufgrund unserer vollkommen anders abgelaufenen sozialistaion, kein urteil bilden...

fakt ist wohl, dass beide seiten viele fehler gemacht haben... und das israel einen anderen weg finden muss, sich mit den arabern zu arrangieren.....

es wäre schon ein anfang gewesen, wenn israel sich die bomben auf beirut gespart hätte und stattdessen nur den südlibanon bombadiert und besetzt hätte... so gab es wieder viele unschuldige tote, und noch mehr hass und somit ein perfektes umfeld für extremisten...
Kommentar ansehen
17.07.2006 21:06 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Infrastruktur? Massenmord! die Hizbollah hat keine Kasernen, Lager etc.
Selbst ein jahrelanger Krieg wird sie nicht in die Knie
zwingen. Wurde alles schon mal versucht und ist wohl
auch nicht Sinn der israelischen Bomben.
Hier werden bewusst Zivilisten im Libanon angegriffen, um
die Bevölkerung zu zermürben und schliesslich die Hizbollah von innen heraus zu besiegen/vertreiben.
Was mit den Syrern funktioniert hat, soll auch mit Hizbollah
klappen.
Was Israel tut sind Kriegsverbrechen, wiedermal!
von den bisher 200 Toten, ist ein Hizbollah-Soldat.
Kommentar ansehen
17.07.2006 21:45 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@usambara: Dem gibt es nichts hinzuzufügen!
Kommentar ansehen
17.07.2006 22:23 Uhr von trixli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einmarsch: Das ist kein einmarsch sondern komando aufgaben. Das hätten sie von anfangan machen sollen. Keine Bomben auf die allgemeine Infrastruktur um ev. die der Hizbollah zu treffen. Sondern lokaliseren, informieren und zuschlagen. und wieder weg. keine Zivilisten tod, fast keine allgemein schäden und die Hizbollah wird geschwächt. Nur das Risiko ist, das man Soldaten verliert.
Kommentar ansehen
17.07.2006 22:36 Uhr von maflodder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bald, sehr bald ist der Kredit Israels verspielt. Dann beginnt das grosse Finale. In Farbe und Surround...
Kommentar ansehen
18.07.2006 01:48 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maflodder: Denn bereite dich darauf vor das der Krieg dann auch vor deiner Haustüre stehen wird !
Kommentar ansehen
18.07.2006 03:38 Uhr von tiko22
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo was soll das: Was denken die eigentlich die GANZE Welt verurteilt die Angriffe und die machen weiter oder bombadieren sogar mehr.

AN Merkels stelle würde ich die zahlungen an Israel sofort einfrieren kann ja net angehen das die wegen ZWEI Soldaten innerhalb von 2 Tagen 200 Leute wegbomben und sich dann bei der UNO beschweren weil die Hisbollah sich rächt. Ich mein kann ja net angehen das die mit unserem Geld das sie wegen ihrem Leid damals immer noch bekommen anderen Leid zufügen.
Kommentar ansehen
19.07.2006 05:23 Uhr von Hated_one
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tiko22: LOL Merkel??? weis du denn nicht, daß es keine merkel gibt? es gibt nur einen bush-stöpsel. und 1/3 von uns hat die gewählt! und wir werden uns noch ganz schön wundern was diese "person" so alles im "unserem" namen entscheiden wird!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Als Frau verkleideter IS-Kämpfer auf Flucht gefasst: Er trug Bart
Schweiz: Altstadt Schaffhausens wegen Attacke mit Kettensäge abgeriegelt
Donald Trumps neuer Pressechef löscht alte Tweets, in den er Trump kritisierte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?