17.07.06 19:04 Uhr
 262
 

Hannover: Mann wollte Raub verhindern und wurde angeschossen

Am heutigen Montagmorgen waren ein 45-jähriger Mann und eine 41-jährige Frau zusammen in Hannover unterwegs, als zwei Maskierte versuchten, der Frau die Handtasche zu entreißen. Ihr Begleiter ging dazwischen, woraufhin ihm ins Bein geschossen wurde.

Die beiden Angreifer flüchteten anschließend. Eine Polizeisprecherin sagte, die Täter seien äußerst brutal vorgegangen, was nicht häufig vorkäme. Vermutungen, nach denen Opfer und Täter sich gekannt haben könnten, wurden widerlegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sluebbers
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Hannover, Raub
Quelle: www.neue-oz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mississippi/USA: Acht Tote bei Amoklauf
Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter
Köln-Mülheim: Schlägerei vor Polizeiwache

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2006 18:02 Uhr von sluebbers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist wirklich schon sehr heftig. ich fürchte aber derartige verbrechen werden in zukunft nicht seltener.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron
Mythos oder Wahrheit? Auf kaltem Boden sitzen verursacht Blasenentzündung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?