17.07.06 17:09 Uhr
 1.793
 

Offenbar Python im Neckar entdeckt - Polizei eingeschaltet

Eine drei Meter lange Schlange - angeblich ein Python - haben mehrere Angler in der Nacht vom Sonntag auf dem Montag im Neckar gesehen. Daraufhin wurde die Polizei eingeschaltet.

Diese konnte die Würgeschlange bis dato nirgendswo entdecken. Ein Beobachter hat das Tier 700 Meter verfolgen können, bis die Schlange untergetaucht sei, so der Augenzeuge weiter.

Der Beobachter geht davon aus, dass es sich bei der Schlange um einen Python handelt, der seine Opfer durch umwickeln tötet. 2002 war bereits zu lesen, dass "Kuno der Killerwels" in Mönchengladbach einen Rauhaardackel gefressen haben soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Supi200
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Polizei, Entdeckung
Quelle: focus.msn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"
Hochschule Emden/Leer: Professor wurden Klausuren geklaut
Etwa 100 Flüchtlinge machen Zuhause Urlaub

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2006 18:01 Uhr von die_königin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
titel: so formuliert hört sich der titel irgendwie komisch an!?
Kommentar ansehen
17.07.2006 18:05 Uhr von Supi200
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meinung des Users: Quelle:

"Im Mondschein wollen Angler im Neckar eine mindestens drei Meter lange Riesenschlange entdeckt haben."

weiterhin lesen wir:

"Das Tier – möglicherweise ein Python, die ihre Beute durch Umschlingen tötet ".

mfg - Chris.
Kommentar ansehen
17.07.2006 18:11 Uhr von Berliner_Pflanze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Titel ist von der Satzstellung her schon falsch, hört sich nach stottern an.

Besser:"Offenbar Python im Neckar endeckt".

Auch heißt es der Python und nicht die Python.
Ist aus der Quelle auch zu entnehmen.
Kommentar ansehen
17.07.2006 19:02 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
warum nicht: sind ja schon exotische algen und anderes getier gesichtet worden und wenn einer seine python ausgesetzt hat weil sie zu gross wurde.......na ja wer weiss was fuer niedliche tierchen da noch rumschwimmen.
Kommentar ansehen
17.07.2006 23:17 Uhr von die_königin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
titel: so ist´s fein. :-)
Kommentar ansehen
18.07.2006 01:32 Uhr von Ali_Mente
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klugscheissmodus on Ein Python tötet nicht durch "umwickeln"...ein Zirkusclown kann sich so´n Teil um den Hals wickeln und stirbt nicht davon...erst wenn die Schlange mal ordentlich zudrückt tötet sie.

Klugscheissmodus off
Kommentar ansehen
18.07.2006 09:41 Uhr von alice in the shell
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sperrt eure Rauhhaardackel weg: *haps*
*schluck*

:-D
Kommentar ansehen
20.07.2006 07:37 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: da haben vielleicht auch die Angler mangels Fang ein paar Biere zuviel aufgemacht...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
ZSKA-Fan verprügelt Taschendieb
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?