17.07.06 15:43 Uhr
 460
 

Nordfriesland: Weithin sichtbare Qualmwolke

In Königsacker bei Ladelund in Nordfriesland brannte am Sonntagnachmittag ein ca. 13 Ha großes Kornfeld. Es geriet bei Drescharbeiten in Brand.

Die von dem Feuer ausgehende Qualmwolke war weithin sichtbar - im Süden bis zur Eider. Die Leitstelle der Feuerwehr vermeldete 50 Anrufe von Bürgern, die diese Qualmwolke bemerkt haben.


WebReporter: ottokar VI
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Qualm
Quelle: www.kn-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Mann festgenommen, der schwangerer Freundin Abtreibungspille in Tee mischte
Bayern: Gericht weist Klage wegen Kuhglocken-Lärm zurück
El Salvador: Frau mit Totgeburt wird zu 30 Jahren Haft wegen Mordes verurteilt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2006 15:39 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Topnews, aber eine so weit sichtbare Qualmwolke ist mal was anderes. Davon gibt es weit weniger als Verkehrsunfälle oder Vergewaltigungsversuchen, von denen beo ssn immer so gerne berichtet wird :-)
Kommentar ansehen
17.07.2006 16:07 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Nokia1234: Ladelund liegt an der dänischen Grenze, die Eider ist Luftlinie ca. 55 km weit weg.
Kommentar ansehen
17.07.2006 23:01 Uhr von alexolaf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vom: Brennen her sollte diese News unter Brennpunkte stehen, aber sonst wäre Regionen angebrachter...als erste Kategorie
Kommentar ansehen
17.07.2006 23:41 Uhr von webschreck
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...und der Bauer freut sich. Keine Arbeit mehr, Mähkosten ade, die Vericherung zahlt. Würde ich genauso machen, denn das ist echte Bauerschläue...

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan-Importe: Britischer Außenminister trinkt demonstrativ Saft aus Fukushima
Studie: Rauchen macht unattraktiv
USA: Mann festgenommen, der schwangerer Freundin Abtreibungspille in Tee mischte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?