17.07.06 15:19 Uhr
 802
 

Löschen von Hintergrundprogrammen beschleunigt Mac-OS X-Betriebssystem

Die Zeitschrift Macwelt hat einige Tips verraten, wie Benutzer des Betriebssystems "Mac-OS X" ihren Rechner schneller machen können. Das funktioniert ganz einfach, indem man Hintergrundprogramme, genannt Lauch Agents oder Input Manager, beendet.

Diese auch Unix Daemons genannten Programme gelangen durch einfache Installationsvorgänge auf den Rechner. Dann werden sie jedesmal aktiviert, wenn der Computer gestartet wird.

Im Ordner Library befinden sich die Unterordner zu diesen Programmen, die dort dann einfach gelöscht werden können. Durch diese Maßnahme wird der Rechner laut Macwelt deutlich schneller.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Betrieb, Betriebssystem, Mac, Hintergrund, OS X, Löschen
Quelle: www.gmx.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.07.2006 14:10 Uhr von Bela2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm heisst das nicht lauNch agent? .. :)
Kommentar ansehen
20.07.2006 12:52 Uhr von Sinthflow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gibts das bei windows nich auch ... dachte ich hätte da mal was gehört von
wegen "Task.Manager". Solls wohl schon länger geben.

Aber schön zu wissen das sowas geht, is fast unglaublich.

;)


Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?