17.07.06 15:11 Uhr
 157
 

Brandenburgs Bauern mit Erdbeer-Ernte unzufrieden

Durchschnittlich 60,2 Dezitonnen pro Hektar konnten Brandenburgs Bauern in dieser Saison von ihren Erdbeer-Feldern ernten. Das ist weniger als im Vorjahr, wofür vor allem der lange Winter verantwortlich gemacht wird.

"Durch den langen Frost sind Pflanzen kaputtgegangen, und auf den Feldern gab es gelichtete Reihen", so Andreas Jende, Geschäftsführer des Brandenburger Gartenbau-Verbandes.

In Brandenburg wurden in diesem Jahr etwa 400 Hektar mit Erdbeerkulturen bepflanzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Brand, Brandenburg, Bauer, Ernte
Quelle: www.morgenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
airberlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.07.2006 08:32 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dezitonne Das habe ich jetzt auch noch nicht gehört, aber natürlich glcih nachgeschlagen: der gesetzliche Begriff für den umgangssprachlich häufiger benutzten Doppelzentner!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?