17.07.06 13:30 Uhr
 898
 

Formel 1-Gerüchteküche: Alonso doch nicht zu McLaren-Mercedes?

Laut dem französischen Fernsehen TF1 lässt Fernando Alonso gerade prüfen, ob er sich aus seinem mit McLaren-Mercedes für 2007 geschlossenen Vertrag freikaufen kann.

Doch sowohl Renault-Teamchef Flavio Briatore als auch Mercedes-Sportchef Norbert Haug weisen diese Gerüchte zurück. Alonso hat bei McLaren-Mercedes einen Drei-Jahresvertrag für ca. 60 Mio. Euro unterschrieben.

Sollte das Gerücht dennoch wahr sein, würde es bei McLaren-Mercedes zu einem Fahrerproblem kommen, da Juan Pablo Montoya nächstes Jahr nicht mehr in der Formel 1 fahren wird und auch Kimi Räikkönen mit Wechselgedanken spielt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LMS-LastManStanding
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Mercedes, Gerücht, McLaren, Fernando Alonso
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettel will bei Ferrari bleiben
Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2006 13:25 Uhr von LMS-LastManStanding
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke Vertrag ist Vertrag und damit Ende. Jetzt bleibt nur noch abzuwarten wer der Fahrer im Cockpit neben Alonso sein wird.
Kommentar ansehen
17.07.2006 13:35 Uhr von mcgrasi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmmm: im fussball werden auch viele spieler aus ihren laufenden verträgen rausgekauft - dafür bekommt der alte arbeitgeber eine ablösesumme. das bosman-urteil erklärte ja nur ablösesummen nach abgelaufenen verträgen für widerrechtlich. denk mal, wenn renault alonso halten will, dürfte es teuer werden. und mercedes hat ja zwei optionen: die testfahrer als sparvariante oder ralf schumacher o.ä. aus ihren laufenden verträgen rauskaufen.
Kommentar ansehen
17.07.2006 13:38 Uhr von LMS-LastManStanding
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
junge fahrer: ich denke, mclaren wird entweder De La Rosa oder einen jungen Nachwuchsfahrer neben Alonso platzieren. Denn 2 Topfahrer in einem Team geht nicht gut (hat man bei Montoya und Räikkönen gesehen)

Perfekt war Michael Schumacher und Rubens Barichello, der hat sich immer untergeworfen und erst als Schumacher den Titel hatte oder ausgefallen ist, durfte der auch Rennen gewinnen und er hat dies bereitwillig gemacht....
Kommentar ansehen
17.07.2006 13:44 Uhr von numerobis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LMS: montoya der topfahrer :-))
Kommentar ansehen
17.07.2006 13:49 Uhr von LMS-LastManStanding
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: eigentlich ja, weil wenn er seinen tag hatte, war er wirklich ein super fahrer, doch leider hatte er auch immer wieder aussetzer....

zuletzt in den USA wo er kimi abgeschossen hat.

aber im großen und ganzen wars ein sehr unterhaltsamer fahrer, der immer für geniale überholmanöver gut war, auch wenn er es manchmal übertrieben hat *g*
Kommentar ansehen
17.07.2006 13:51 Uhr von numerobis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
damit: bin ich einverstanden :-)
Kommentar ansehen
17.07.2006 15:06 Uhr von LMS-LastManStanding
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nokia1234: nein ist er NICHT!

Solange der Vertrag bei McLaren noch besteht, ist er bis Ende 2006 ein Formel 1 Fahrer. Und wenn McLaren will, dann muss er auch Rennen oder Tests fahren.

Er wird zwar ab 2007 in der NASCAR Serie fahren, aber noch ist er Formel 1 Pilot. Und erst wenn der Vertrag bei McLaren abgelaufen oder anuliert wurde nichtmehr. Also stimmt der absatz.

Und bei Delarosa ist es nicht sicher ob er nächstes Jahr das Stammkockpit erhält oder wieder testet.
Kommentar ansehen
18.07.2006 01:40 Uhr von frozen_creeper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
montoya^^: da hatte so manch mechaniker nach den rennen wohl nen heidenspass beim reparieren xD

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Sebastian Vettel will bei Ferrari bleiben
Formel 1: Sebastian Vettels neuer Ferrari heißt Gina
Formel 1: "Ära Ecclestone beendet" - Geschäftsführer entmachtet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?