17.07.06 11:45 Uhr
 1.135
 

ADAC testet Autobahn-Raststätten - Erhebliche Mängel festgestellt

Das ganze Jahr lang hat der ADAC Autobahn-Raststätten in Deutschland und einigen Ländern Europas getestet. Am Montag wurden die Ergebnisse vom Automobilclub veröffentlicht.

Insgesamt wurden 63 Anlagen getestet. Mängel wurden besonders in der Sicherheit von Fußgängern festgestellt. Ein Drittel der Raststätten besaß im Test große Mängel.


WebReporter: richy7
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Autobahn, ADAC, Mangel, Raststätte
Quelle: www.bild.t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU möchte Verbrauchsmessgeräte in allen Autos durchsetzen
ADAC: 90 Millionen-Euro-Steuernachzahlung angeordnet
Sparkurs: ADAC will 400 Stellen streichen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2006 15:29 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
plündern! Kein Wunder. Die Raststättenpächter werden von der neuen (nächsten) Betreibergesellschaft ausgeplündert.
Die Preise an der Autobahn sind zwar immer so hoch, daß man erstmal gigantische Gewinne erwartet, aber die Pacht für die Raststätte ist so irrsinnig hoch, daß das Geld größtenteils dafür wieder draufgeht...

Bei den Raststätten sieht es genauso aus wie bei der Energie: es wurde privatisiert, und dafür zahlen wir jetzt alle schön an den Monopolisten...Danke, Staat!
Kommentar ansehen
17.07.2006 20:21 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja, Mafia !! Der Pächter wird vom Betreiber gezwungen, die Coladose für den Shop bei Leckerland oder ähnlich zu kaufen. Dafür muß er 1,50 € bezahlen. Wenn er die Dose für 1,60 verkauft, macht er 10 Cent gewinn. Nicht zu vergessen, daß der Betreiber todsicher an Leckerland und Co. beteiligt ist.
Kommentar ansehen
17.07.2006 23:01 Uhr von Spöröt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Ergebnis war zu erwarten. Erhebliche Mängel waren hervorzusehen.
Kommentar ansehen
17.07.2006 23:33 Uhr von Anubis71
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ausser teuer zu sein: haben die meistens nicht viel zu bieten. Besser ist es von der BAB abzufahren und sich was anderes zu suchen. Dabei kann man nette Sache entdecken.
Kommentar ansehen
18.07.2006 19:29 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist normal: nicht nur in deutschland....hier in england auch, also alles gleich ob in deutschland oder sonst wo auf dieser erde sind alle gleich.
Kommentar ansehen
19.07.2006 23:52 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also eine besonders gruselige Raststätte haben sie sogar im TV gezeigt.....

vollgesch.... Toiletten und miserables Essen zu völlig überhöhten Preisen - da macht das Reisen spass:-(
Kommentar ansehen
25.07.2006 23:12 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich war mal an der besten Raststätte des letzten Jahres in Waldshut-Tingen. Es ist überall überteuert, aber wenigstens hatten sie eine kompetente Hilfe anzubieten.
Kommentar ansehen
26.07.2006 15:06 Uhr von LordHorn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist mit dem Service? Dass man über die Preise nicht streiten sollte, ist wohl nicht nur dem Pächter klar. Dass das System mal wieder an allem Schuld trägt - auch allen klar. Vielleicht sollte man mal die Umgebung der Raststätten beurteilen. Wer da Punkte macht, hat wahrscheinlich auch mehr Gäste. Und die miesen Pächter - Schicksal, gehen den Bach runter, kommt eben n Neuer. Ich zumindest fahre nur Raststätten ein zweites Mal an, wenn ich beim ersten Mal positiv überrascht war.
Was ist mit Kinderspielplätzen, mit der Sicherheit der Gäste vor Durch-Rasern, Zugangsmöglichkeiten zur Autobahn für kleine Fussgänger... Der Preis ist doch Nebensache. Entweder ich vergeude Zeit für einen Umweg auf Landstrassen oder bezahle für den Service. Und wenn der nicht stimmt, ja, dann kann ich mir immernoch was andres überlegen. Okay, ein dreckiges Klo möchte ich auch nicht haben, kann mal passieren, soll aber nicht. Meine Meinung - Service, Sicherheit und Sauberkeit, das zählt. Ach ja, in das 3S-Schema passt es zwar nicht, gehört ja auch schon zum Service, sollte aber dennoch erwähnt werden: Freundlichkeit. Was da im TV kam und was in den weiterverarbeitenden Medien berichtet wird ist doch Firlefanz. Die zeigen mal wieder nur typische Aufreger, die statistischen Ausreisser. Sollen die mal ein ++ mit einem o im Vergleich zeigen. Klar, Unterschiede gibts, aber die liegen vielleicht auch eher an den Baujahren der Dinger. Also, ich weiss nicht, aber ich halte das alles für sehr übertrieben. Und mit solchen Berichten im Hinterkopf wird sicher manch einem der Weg vom oder zum Urlaubsort verdorben, obwohl vielleicht erstmal alles okay ist. Preise, tz.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Flüchtlinge sehnen sich nach Arbeit und Freunden in Deutschland
Studie: Ein gebrochenes Herz kann genauso schwere Folgen haben wie ein Infarkt
Isländer Sigur­ður Hjartarson stellt 280 Penisse im Phallus-Museum aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?