17.07.06 11:22 Uhr
 196
 

Erneut sicherheitsgefährdende Bugs in MS Works

Erneut wurden Sicherheitslücken in einem Microsoft Office-Produkt gefunden. Works 8.0 kann abstürzen, wenn man präparierte WKS- bzw. XLR-Works-Spreadsheets öffnet.

Da manche Fehler auf Bufferoverflows beruhen, könnte man unter bestimmten Umständen ein Schadcode auf dem Wirtssystem ausführen und so in ein System eindringen.

Die fehlerbehafteten Dateien sollen die Runtime Libary msvcr71.dll in Version 7.10.3052.4 und wksss.exe in Version 8.4.702.0 sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: robbie_68
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheit, MS, Bugs
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden
NES Classic Mini soll im Sommer 2018 wieder erhältlich sein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2006 11:15 Uhr von robbie_68
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlimm, wenn ich da an meine erste Infovorlesung denke. Da wurde gleich von Bananaensoftware gesprochen (die natürlich beim Kunden "reift") und wie man versuchen kann soetwas zu vermeiden. Wenigstens lernt MS aus Fehlern und liefert schon jetzt die Betas von Office und Vista zum testen aus. was ich da sehr begrüße. So hat man die Möglichkeit neue Software kostenlos zu Testen und "gibt" dem Hersteller dann ne Bugliste ;)
Kommentar ansehen
17.07.2006 11:37 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das gibts noch? Erstaunlich!
Ich hatte angenommen, dass Kleinweich dieses Office für Arme schon längst eingestampft hat.
Kommentar ansehen
17.07.2006 12:00 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Office fuer Arme? Ich finde das ist ein brauchbares Produkt. Das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt auf jeden Fall.
Die Works Suite 2006 mit Foto2006, Word2002, Autoroute, Works8 und Encarta2006 Standard für gerade mal 65,-Euro dürfte für etliche Homeuser interessant sein.

Viele Office Anwender nutzen privat doch kaum mehr als 10-20 % vom Funktionsumfang eines großen Office-Pakets.
Kommentar ansehen
18.07.2006 01:49 Uhr von frozen_creeper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
am besten open office holen...das teil ist umsonst und kommt nahe an ms office..
Kommentar ansehen
18.07.2006 02:06 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: toll, du als user bist kostenlose testperson die dem unternehmen bug-listen liefert, die dann doch nicht alle behoben werden. dann kaufst du das original für einen haufen kohle, das ding hat sicherheitslücken, stürzt ab usw. super, echt...
Kommentar ansehen
18.07.2006 08:37 Uhr von Zap0xfce2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Buster_: >>Viele Office Anwender nutzen privat doch kaum mehr als 10-20 % vom Funktionsumfang eines großen Office-Pakets. <<

und das ist noch gut geschätzt ... ich denke mal das viele nicht mal 5% benutzen ... wenn man überlegt was der Stylist in OpenOffice alles drauf hat ... ;)
Kommentar ansehen
18.07.2006 19:36 Uhr von dragon08
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe Office für Arme: sage ich auch immer.
und 5% sind bei Works wohl zutreffent
für diese Leute würde Open Office reichen
und das ist free.

Office habe Ich schon ne weile von der Pladde gebannt.Brauche Ich net ,OpenOffice reicht


.

.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?