17.07.06 08:14 Uhr
 777
 

Köln: 600.000 Schwule, Lesben und Transsexuelle feierten Christopher Street Day

Am Sonntag fand in Köln der Christopher Street Day, die größte Schwulen-, Lesben- und Transsexuellen-Parade Europas, statt.

Es kamen rund 600.000 Menschen in die Domstadt, um mit viel Selbstbewusstsein und guter Laune zu feiern. Insgesamt nahmen 30.000 Menschen bei strahlendem Sonnenschein an dem Umzug teil.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sex, Köln, Christ, homosexuell, Lesbe, Transsexuell
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Kinder finden es gut, wenn beide Elternteile arbeiten
Bundesinstitut für Berufsbildung: Schulbildung bei Flüchtlingen schlecht
Gartenarbeit: Akku statt Kabelsalat

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2006 08:33 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diese: Extrawürste nerven. Sollen mal lieber sowas wie die Love Parade machen, dass ist wenigstens für alle Geschlechter was. Nicht so wie diese Ausgrenzung und Selbstdarstellungveranstaltung.
Kommentar ansehen
17.07.2006 08:39 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
genau: und der dackelzüchterverein von hintertupf soll endlich mal seine jahresfeier auch für schäferhunde freigeben. haben alle was von.
Kommentar ansehen
17.07.2006 09:27 Uhr von torix
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Englandsking: "Bildzeitung lesen bildet."

Wenn du meinst.

"denn wen ich mir die Love-Parade so ansehe, dann frage ich wo es mehr Kostüme gibt."

Mehr Kostüme gibt es beim Karnevall.

"Manch einer lernt es glaube ich nie..."

Ja was denn...
Kommentar ansehen
17.07.2006 09:37 Uhr von |COL|Pinhead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bildzeitung? Hä?

Ist es jetzt hier neue Mode jedem der eine eigene Meinung vertritt (siehe Torix) zu unterstellen das er verblödet ist durch das lesen der Bildzeitung?

Scheint wohl neue Mode zu werden bei SSN.

Außerdem muß ich Torix zustimmen.
Ständig dies Extrawürste für irgendwelche Selbstdarsteller nerven wirklich!

Fehlen nur nur die Bildzeitung Parade, SSN Newsmaker Parade, Hartz 4 Parade bla bla... ;)
Kommentar ansehen
17.07.2006 09:39 Uhr von |COL|Pinhead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bewegt lieber mal euren Hintern und geht auf die Straße für wichtigere Dinge anstatt damit bei einer Parade rumzuwackeln!

Welche Dinge das sind muß ich ja wohl nicht schreiben, oder?
Kommentar ansehen
17.07.2006 10:39 Uhr von Kacknoob
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der CSD hat einen ernsthaften Hintergrund Das wird blos oft aufgrund der Gestaltung oft vergessen.

Wer mehr wissen möchte... Wiki hilft:
http://de.wikipedia.org/...

Wenn ihr jedoch wollt, daß die Leute für ernsthaftere Sachen auf die Strasse gehen, wieso versucht Ihr dann nicht was auf die Beine zu stellen? Es ist immer leichter die Aktionen anderer in Frage zu stellen als selber mal den Hintern hoch zu kriegen.

Wenn ihr Euch selbst schon in irgendeiner Form engagiert oder Euer Leben nurnoch aus Arbeit und dem streben ein besserer Mensch zu sein besteht... Dann entschuldige ich mich natürlich.

Ich als hetero war auch schonmal auf einem CSD... allerdings in Oldenburg und fühlte mich nicht im geringsten "ausgeschlossen".

Gruss
Kacknoob
Kommentar ansehen
17.07.2006 10:53 Uhr von Runeblade
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kacknoob: Klar wurdest du nicht ausgeschlossen, als junger, gut aussehender Mann (das unterstell ich dir jetzt einfach mal), wirst du sicherlich bei den Schwulen gut ankommen. Ausserdem hast du ja eher kein Schild auf der Stirn auf dem "Hetero" geschrieben steht. Also warum jemanden ausgrenzen? Ich kann mich täuschen, aber meiner Meinung nach ist es gut möglich, dass man auf dem CSD relativ dumm angesehen wird, wenn man als Männlein mit nem Weiblein rummacht, meint ihr nicht? Nichtsdestotrotz, die News selber ist völlig unwichtig, weil das wohl jedes Jahr stattfindet, mit leicht veränderten Zuschauerzahlen, deswegen muss man nicht gleich jedes Jahr eine Nachricht dafür verfassen oder? Ach ja, ich geh gleich aufs Klo, macht mal darüber ne News, das mach ich übrigens meist jeden Tag....
Kommentar ansehen
17.07.2006 11:11 Uhr von Tyfoon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Kacknoob: <Ich als hetero war auch schonmal auf einem CSD... allerdings in Oldenburg und fühlte mich nicht im geringsten "ausgeschlossen".>

Vielleicht hast Du ja vor den "Glauben" zu wechseln und weißt es nur noch nicht ;)

Ansonsten kann ich mich Runeblade nur anschließen.
Kommentar ansehen
17.07.2006 13:22 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nur eines: abartig! .
Kommentar ansehen
17.07.2006 13:41 Uhr von numerobis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nö jungs: ich war letztes jahr mit meiner freundin aufm csd.

da hat uns keiner dumm angesehen.

schwule sind wesentlich toleranter als nichtschwule.
Kommentar ansehen
17.07.2006 13:57 Uhr von Aurinko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bibip: Abartig sind nur Kommentare wie Deiner!

@numerobis
Recht hast Du! Die ganzen negativen Kommentare kommen immer nur von Heteros über Schwule und Lesben...
Kommentar ansehen
17.07.2006 15:45 Uhr von KingBO
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@aurinko: Ich hab auch schon meine negativen Erfahrungen mit Lesben gemacht....trotzdem sollnse machen wie sie lustig sind. Mich störts ned....

greetz...BO!
Kommentar ansehen
17.07.2006 17:01 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
recht viele: Das Köln die Hauptstadt der Schwulen ist das weiß man ja mittlerweile.
Aber das es soviele waren die da in bunten Kleidern rumstolzierten ist dennoch verwunderlich.
Naja, sie hatten ihren Tag und jetzt ist ja auch wieder gut.
Kommentar ansehen
17.07.2006 18:00 Uhr von Shimmek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Titel Hm, ich bezweifele, dass wie laut Titel alle 600.000 Besucher des CSD schwul, lesbisch oder transsexuell waren / sind. Da werden doch wohl auch "normale" dabei gewesen sein, wie es aus der News zu erkennen ist.

Ansonsten sollen die doch machen was sie wollen. Mich stört der CSD nicht.
Kommentar ansehen
17.07.2006 21:17 Uhr von wombie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach ne tolle Fete: CSD ist trotz historischem Hintergrund eigentlich nix
weiter als ne Riesenfete. Der ist schon lange nicht mehr
nur fuer Schwule, Lesben und Transen. Da laufen
mittlerweile alle moeglichen Leute mit, inklusive stink
normaler Heteros. Und zuschaun tun auch jede Menge
voellig normaler Buerger, oft mit Kind & Kegel.
Ausgrenzung? Nein danke. Dann koennt man ja auch
gleich Fussball-WM-Feiern verbieten (war da nich so ne
dumme Nuss die sowas forderte). Oder auch gleich jede
Art von Feier.

Mir hat´s immer Spass gemacht, und ich finds gut dass
die diversen CSD´s in DE mittlerweile zu den groessten
der Welt gehoeren. Ich finds generell gut was zum Feiern
zu haben - selbst wenn´s manchmal nichts ist was _ich_
feiern wuerde (Fussball-WM z.B.)... Feiern ist immer gut.
Miesmacher koennen ja gern in der Stammkneipe sitzen
und sich einen hinter die Binde giessen ;P
Kommentar ansehen
18.07.2006 12:05 Uhr von Luzifers Hammer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL: Sich besaufen.
Alles versuchen zu vögeln was nicht bei 3 auf den Bäumen ist.
Die Strassen vollkotzen.
Prügeleien ohne Ende.
Das nennt man Karneval in Köln.
Huch das ist ja eine Kulturveranstaltung.
Wo Ottonormalbürger*lol* die Sau rauslassen kann.
Kommentar ansehen
20.07.2006 08:22 Uhr von Cenor_de
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich würde mir trotzdem wünschen: wir würden mit unserer Gesllschaft an einen Punkt kommen, wo die sexuellen Präferenzen der Menschen, nichts mit ihrem Innen- und Ausenverständniss zu tun haben.
Die Diskriminierung hat dazu geführt, daß sich viele Homosexulle las Homosexuelle sehen.
Ich z.B. würde nicht auf eine Party gehen, wo die einzige Gemeinsamkeit der Leute ist, Hetero zu sein.

Homosexualität ist eine mögliche und natürliche sexuelle Präferenz von Menschen. Über ihren Charakter und ihre Lebenseinstellung sagt das im Grunde nichts aus.

Der ganze Regenbogenhype wird enden, wenn die schwulen CSU-Wähler ihr Comming Out haben können, anstatt katholischer Priester zu werden ;)
Wen man gern vögelt hat nämlich keinen Einfluss mehr auf politische Einstellungen oder kulturelle Vorlieben, wenn die Diskriminierung endet.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?