17.07.06 08:02 Uhr
 815
 

Schweiz: Die Eiger-Ostflanke enttäuschte am Wochenende manchen Besucher

Wie bei ssn berichtet, war am Donnerstag an der Ostflanke des Eiger eine Felspartie ins Tal gestürzt. Bis Freitag hatte es noch weitere, weniger spektakuläre Abbrüche gegeben. Am Wochenende verhielt sich der Berg zum Leidwesen vieler Touristen ruhig.

Bei dem schönen Wetter am Wochenende fuhren die Touristen in Massen mit der Seilbahn zum Pfingstegg hinauf, um zum Berghaus Bäregg zu wandern. Von dort konnten sie aus sicherer Entfernung einen Blick auf die vom Absturz gefährdeten Felsen werfen.

Die Geologen können derzeit nicht genau sagen, wie sich der Fels im nächster Zeit verhalten wird. In der Ostflanke sei ein erneuter großer Felssturz genauso in Betracht zu ziehen wie ein vollkommener Stillstand der Fels-Aktivitäten.


WebReporter: la_iguana
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schweiz, Woche, Besuch, Besucher, Wochenende
Quelle: www.tagesanzeiger.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters
Umweltaktivist filmt sterbenden Eisbären: "So sieht Verhungern aus"
Wismar: Männer klettern auf Lokomotive - Beide tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2006 23:33 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zwar können die Geologen keinen genauen Zeitpunkt eines grösseren Sturzes vorhersagen, da sie aber die Geschwindigkeit mit der die Felsspalte wächst überwachen können, sind schon Aussagen möglich.
Kommentar ansehen
17.07.2006 10:25 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da sieht man´s wieder Zeit ist eben relativ! Was sind für einen Berg schon 100 Jahre? Wie viele Millionen Jahre hat es gedauert, bis sich die Kontinentalplatten und Gesteinsschichten zu dem zusammengeschoben haben, was wir heute als "Alpen" kennen?
Da wird noch so mancher Tourist alt werden ohne einen Absturz zu sehen...
Kommentar ansehen
17.07.2006 13:02 Uhr von dannycool
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irrelevant: Diese News hat einen Inhalt vergleichbar mit "Berg am Wochenende da geblieben, wo er war"... sehr spannend. Ich kenne auch noch ein paar Berge, die sich am WE nicht verändert haben, falls jemand noch Stoff für News braucht.
Kommentar ansehen
17.07.2006 13:35 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@dannycool: Du sprichst ja richtig auf den Inhalt an, was Dein gutes recht ist. Bei den Bewertungen geht es aber nicht darum, sondern um die Wiedergabe und um den "Redaktions-Stil.

Immerhin, Danke für Lesen der so irrelevanten News.

Die Seilbahnbetreiber und die Restaurationen finden sichedas das Wochendende eine News Wrt war - so wie der "Tagesanzeiger" auch
Kommentar ansehen
17.07.2006 13:44 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oops: (der Kommentar oben ging weg, bevor die Tippfehler weg waren...) tschuldigung
Kommentar ansehen
20.07.2006 13:08 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sensationsgeile Gaffer: Wobei diese hier weniger Gefährlich sind, aber grunsätzlich nur noch doof...

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zweitwichtigster Importpartner: Thailand stoppt gesamten Handel mit Nordkorea
Gewerkschaft Cockpit ruft Ryanair-Piloten zu Streik auf
Hessen: Traktorfahrer zerstört sechs Blitzer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?