17.07.06 17:58 Uhr
 191
 

Niepars: Zwei Iraker auf Feuerwehrfest angegriffen - Staatsschutz ermittelt

Zwei Männer im Alter von 22 und 25 Jahren sind in der Nacht auf Montag auf einem Feuerwehrfest von Bewohnern der Stadt Niepars angepöbelt worden. Die beiden Iraker wurden beleidigt und dazu angewiesen, das Fest zu verlassen.

Als die Männer in die Wohnung des 25-Jährigen flüchten wollten, wurden sie von etwa 15 Personen verfolgt. Im Hausflur sind die beiden dann von der Gruppe verprügelt worden. Eines der Opfer erlitt eine Nasenbeinfraktur.

Die Polizei konnte mittlerweile einen 19-Jährigen festnehmen, der als Haupttäter ermittelt wurde. Nun wird der Staatsschutz seine Arbeit aufnehmen und wegen Landfriedensbruchs ermitteln.


WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Feuer, Staat, Feuerwehr, Staatsschutz
Quelle: www.polizei.mvnet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt
Deutscher auf Betreiben der Türkei in der Ukraine verhaftet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2006 18:58 Uhr von The_Nothing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm Iraker angegeriffen - Staatsschutz ermittelt!
5 Türken/Italiener/Polen/Wer auch immer verprügen Deutsche - wo ist dann der Staatsschutz?

Kann mir jemand erklären, warum ständig mit zweierlei Maß gemessen wird, abhängig davon, ob das Opfer deutsch oder Ausländer ist?
Kommentar ansehen
18.07.2006 00:32 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@The_Nothing: Typische Einstellung von Idioten *sorry* aber solch ein Ansatz um auf Missstände hinzuweisen ist einfach nur Schei..... !

Zudem sich aufregen wenn im Irak deutsche Zivilisten gekidnappt werden, aber dann einen Aufstand machen wenn in Deutschland Iraker zusammengeschlagen werden, nach dem Motto wäre doch alles nicht so schlimm.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?