16.07.06 19:48 Uhr
 517
 

USA: Geiselnahme nahm blutiges Ende

Bei einer Geiselnahme in einem Café in Port St. Luice (Florida) sind gestern zwei Menschen getötet worden. Ein polizeibekannter Sexualstraftäter hatte zunächst die 17-jährige Freundin seines Sohnes getötet und anschließend Suizid begangen.

Wie die Polizei berichtet, soll der Mann das Mädchen schon seit zwei Jahren belästigt haben. Damals hatte sie seinen Sohn kennen gelernt. Am Montag konnte dem 42-Jährigen die Belästigung nachgewiesen werden, am Mittwoch nahm ihn die Polizei fest.

Nach Hinterlassen einer Kaution kam er am Donnerstag jedoch wieder auf freien Fuß. Am Samstag drang der 42-Jährige schließlich in das Café ein und brachte die Jugendliche, die dort arbeitete, nach stundenlanger Geiselnahme schließlich um.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: shorty_deluxe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Ende, Geisel, Geiselnahme, blutig
Quelle: www.local6.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Barcelona: Nach Terroranschlag - Behörden suchen 22-jährigen Marokkaner
Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2006 06:44 Uhr von Jarfar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kaution, die USA sollten mal über Kaution nachdenken da es nicht die Lösung sein kann Täter einzusperren und dann wieder laufen lassen wenn gezahlt wird. Für mich ist das einfach nur wieder ein Zeichen mehr dafür wer Kohle hat ist im Recht und kann machen was er will.
Kommentar ansehen
17.07.2006 11:51 Uhr von the_smile
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jarfar: du verwechselst da was, auf Kaution kommt man nur VOR der Verhandlung frei, also bevor jemandem in einem Verfahren seine Täterschaft bewiesen wurde. Und jeder hat dieses Recht nur eben nicht unbedingt die Mittel, außer die Kaution wird abgelehnt (Fluchtgefahr oder sowas).

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?