16.07.06 19:41 Uhr
 282
 

Massenexodus aus dem Libanon

Aufgrund der Angriffe der israelischen Armee auf den Südlibanon und die Hauptstadt Beirut sieht sich das Land einem Massenexodus gegenüber. Der Grenzübergang zu Syrien, der einzige Landweg aus dem Libanon, ist völlig überlaufen.

Die ersten groß angelegten Evakuierungsaktionen von Ländern, deren Staatsbürger sich im Libanon aufhalten, sind derweil angelaufen. Großbritannien und Frankreich schicken gar militärische Schiffe, um ihre Staatsbürger außer Landes zu bringen.

Im Libanon leben Schätzungen zufolge 1.100 Deutsche. Das Auswärtige Amt gab an, dass annähernd 200 von ihnen durch von der Botschaft in Beirut organisierte Konvois das Land Richtung Syrien verlassen haben.


WebReporter: DorianArcher
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Masse, Libanon
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Vater tötet Baby - Mutter muss nun auch ins Gefängnis
New York: Explosion wohl Terrorakt (Update)
New York: Explosion erschüttert Manhattan - Eine Person wurde festgenommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2006 19:36 Uhr von DorianArcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es herrscht keine sichere Lage in Beirut, und alle wollen einfach nur noch raus. Mir tut es für die Libanesen leid, die zum großen Teil von der Tourismusindustrie leben. Diese Art "Strafaktionen" (Zerstörung der Infrastruktur) halte ich für wenig sinnvoll.

Der Quelle zu entnehmen ist auch, dass Länder wie Frankreich dort 20.000 Staatsbürger zu evakuieren haben - die stehen vor einer riesigen logistischen Aufgabe.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?