16.07.06 19:09 Uhr
 112
 

Kunstwissenschaft: Forschungspreis in Höhe von 1,5 Millionen Euro vergeben

Der Berliner Horst Bredekamp und Alina Payne (USA), beide Kunstwissenschaftler, wurden mit dem Max-Planck-Forschungspreis in Höhe von 1,5 Millionen Euro ausgezeichnet - die Übergabe fand bei der jährlichen Versammlung der Max-Plank-Gesellschaft statt.

Annette Schavan, derzeit Forschungsministerin, sieht in der Kunst die Möglichkeit "die Welt zu durchdringen und den eigenen Platz zu finden". Weiter fordert sie eine bessere Einbindung der Geisteswissenschaften in das Bewusstsein der Allgemeinheit.

Das Jahr 2007 soll zum "Jahr der Geisteswissenschaften" ernannt werden, da laut Bundesforschungsministerin Schavan (CDU) das Verlangen nach einem Sinn in der Bevölkerung immer größer wird.


WebReporter: FleurMia
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Euro, Million, Kunst, Forschung, Höhe
Quelle: www.nn-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Washington: Kontroverses Bibelmuseum von evangelikalem Geschäftsmann eröffnet
Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Niedersachsen:"Lüttje-Lage-Welttag" erstmals gefeiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2006 18:59 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich bin ich so gut wie nie mit dem einverstanden, was die Schavan so fordert, aber dass es den Menschen an Sinn fehlt, dass hat sie ganz gut erkannt... hoffe dass das "Jahr der Geisteswissenschaften" etwas im Denken des ein oder Anderen verändert..
Kommentar ansehen
16.07.2006 19:26 Uhr von la_iguana
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum und wofür: die beiden den Presi bekamen steht hier:
http://www.hr-online.de/...
Kommentar ansehen
21.07.2006 08:19 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wichtigste Fehlt! Sorry, aber das Geschwafel von Frau Schavan ist so wenig Aussagekräftig wie diese News hier.
Ein Forschungspreis für Kunstwissenschaftler? Ja und wofür?
Kommentar ansehen
22.07.2006 23:49 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@zenon: kein Plan für was genau.. stand auch nicht in der Quelle... Quellen bewerten gilt eigentlich nicht!!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?